Partner von
Partner von

Lesehinweis: Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft und sich mit Ihren Daten im Benutzerkonto angemeldet? Dann finden Sie unten das gesamte Inhaltsverzeichnis und haben Zugriff auf alle Geschichten der Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen!


Inhalt

Schwerpunkt

Komplexität

brand eins 07/2019


Einstieg

S. 3

Das Editorial zum Schwerpunkt Komplexität.

S. 6

Text und Foto: Julia Lauter

Kevin D’Costa, 29, fängt Schlangen, Affen und Leoparden. Seine Heimatstadt Pune wächst stetig, neue Siedlungen verdrängen Wiesen und Wälder.

S. 8

Text: Anabelle Körbel

S. 10

Die US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez ist dank der sozialen Medien zum Idol einer ganzen Generation geworden. Ein analytischer Blick auf ihre Twitter-Kunst.

Text: Martin Fehrensen, Mischa Täubner

S. 12

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Eine starke Marke erleichtert die Eroberung neuer Märkte. Das macht sich die Traditionsfirma Esbit zunutze.

S. 14

Ein Unternehmer aus Hennef macht der herkömmlichen Papierherstellung Konkurrenz – mit Gras.

Text: Anabelle Körbel
Fotografie: Thekla Ehling

 
 


Was Wirtschaft treibt

S. 16

Text: Harald Willenbrock
Fotografie: Lena Giovanazzi

Ein schwäbischer Maschinenbauer, der zur globalen Kosmetikmarke werden will? Klingt verrückt. Die Geschichte einer Firma, die groß denkt, indem sie noch mal klein anfängt.

S. 24

Text: Eva Wolfangel

Rettung für die Übersehenen
Kindern sieht man Unterernährung oft nicht an. Das ist fatal, denn sie kann ihr Gehirn schädigen. Die App Child Growth soll Abhilfe schaffen.

S. 30

Europas größter Flughafen London-Heathrow hat ein Problem – und das ist nicht der Brexit, sondern eine riskante Wachstumsstrategie.

Text: Patricia Döhle, Bettina Schulz


Schwerpunkt Komplexität

S. 34

Die alte Welt wollte Komplexität immer nur reduzieren. Die neue erschließt sie.

Text: Wolf Lotter

S. 40

Vom Fahrkartenautomaten bis zur Smartphone-App: Interfaces machen Komplexität beherrschbar – mal besser, mal schlechter. Der Fachmann Torsten Stapelkamp erklärt, worauf es bei der Gestaltung der Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine ankommt.

Interview: Christoph Koch
Fotografie: Jens Passoth

S. 44

Text: Fabian Federl
Fotografie: Kristin Bethge

Rio de Janeiro ist eine der gefährlichsten Städte der Welt. Während der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro mit Waffengewalt auf die Zustände reagiert, setzt ein Ingenieur auf eine App und die Mithilfe friedlicher Bürger. Ist das die Lösung?

S. 52

Ein Happy End nach 64 Seiten voller Klischees ab 1,50 Euro am Kiosk: Das sind Heftromane. Die Schriftstellerin Anna Basener hat sie während ihres Studiums viele Jahre lang geschrieben. Ein Gespräch über Komplexitätsreduktion mit den Mitteln der Literatur.

Text und Interview: Sophie Burfeind
Fotografie: Oliver Helbig

S. 57

Ein bisschen unsterblich
„Das Genre ist im Prinzip tot, wenn man sich überlegt, dass es die Hefte früher überall gab. Nur der Heftromanbereich für die Frauen ist aufgeblüht wie eine Sonnenblume. Die Sehnsucht nach einer heilen Welt hat sich gehalten.“

S. 58

Fotografie: Thomas Meyer / Ostkreuz

Eine Bildergeschichte.

S. 64

Text: Thomas Ramge
Collage: Mathieu Bourel

Entscheidungs-Maschinen
Dank großer Datenmengen und Mustererkennung sollen Computer in komplexen Situationen bessere Entscheidungen treffen als Menschen. Stimmt das wirklich?

S. 70

Wirtschaftsexperten fordern immer mal wieder, das Steuersystem radikal zu vereinfachen. Doch würde es damit auch besser? Ein Blick auf Alternativen.

Text: Lars-Thorben Niggehoff

S. 72

Text: Anabelle Körbel
Illustration: Karlotta Freier

Um ein komplexes Problem zu überwinden, braucht es: Menschen, die sich dieser Sache verschreiben, den Mut, ausgetretene Pfade zu verlassen, Geduld sowie die Bereitschaft, auf Gegner zuzugehen. Ein Blick in die Geschichte zeigt zudem, dass einmal erreichte Lösungen immer mal wieder auf die Probe gestellt werden.

S. 80

Text: Gerd Schild
Fotografie: Michael Hudler

Der Onlinehandel wächst, der Lieferverkehr nimmt zu und stellt die Städte vor eine große Herausforderung. Mehrere Logistikfirmen experimentieren daher mit neuen Konzepten. Darunter: ein Mittelständler aus Baden, der jeden Bürger als potenziellen Paketträger betrachtet. Ein Werkstatt-Bericht.

S. 88

Text: Ingo Eggert
Illustration: Sebastian Schneider

S. 90

Interview: Andreas Molitor
Fotografie: Anne Gabriel-Jürgens, Jens Umbach

Unternehmen machen es sich selbst oft komplizierter als nötig. Das fanden die Handelsexperten Thomas Rudolph und Severin Friedrich Bischof von der Universität St. Gallen heraus. Ihr Rat: bloß nicht zu viel planen!

S. 98

Text: Dorit Kowitz
Fotografie: Felix Adler

Sagt man so. Ist aber komplizierter. Der Mann unserer Autorin schlägt sich seit 24 Jahren durch und kennt alle Fallen, in die man tappen kann. Ein Erfahrungsbericht.

S. 104

Text: Jens Bergmann
Illustration: Ika Künzel

Die Wissenschaft gilt als Reich, in dem allein die Vernunft regiert. Zu Unrecht. Denn Forscher neigen dazu, die Welt zu stark zu vereinfachen. Oder grundlos zu verkomplizieren.


Was Menschen bewegt

S. 112

Text: Sophia Bogner und Paul Hertzberg
Fotografie: Maheder Haileselassie

In Äthiopien fordert eine Unternehmerin die Regierung heraus – weil sie keine Lust mehr hatte, Taxi zu fahren.


Ausstieg

S. 122

Ein Szenario.

Text: Christoph Koch
Fotografie: Philotheus Nisch

S. 125

Text: Frank Dahlmann

Ein Karlsruher Start-up will uns von juckenden Insektenstichen befreien.

S. 127

Die Leichte Sprache nimmt den Inhalt ernst, aber nicht schwer. Das kann erhellend sein. Hier die Übersetzung einiger Passagen der offenen Antwort an den Youtuber Rezo von der CDU vom 23. Mai 2019.

Text: Holger Fröhlich

„Zu wenig Komplexität wirkt langweilig, zu viel davon überfordert.“