Inhalt

Schwerpunkt

Kassensturz

brand eins 05/2021


Einstieg

S. 4

Chefredakteurin Gabriele Fischer über den Schwerpunkt Kassensturz

S. 8

Text und Foto: Astrid Thomsen

Reinhold Schneider, 59, ist Bio-Landwirt in Creglingen bei Rothenburg ob der Tauber. Mit seiner Frau, einer ärztlichen Psychotherapeutin mit eigener Praxis, und einer von zwei Töchtern lebt er im eigenen Haus.

S. 10

Text: Holger Fröhlich

S. 12

Die Kommerzialisierung der sozialen Medien eilt voran. Drei Trends.

Text: Martin Fehrensen und Mischa Täubner

S. 14

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Rosa, süß und gottesfürchtig – Manner ist die österreichischste aller Marken. Mit ihr will der neue Chef des Waffelherstellers vor allem im Ausland punkten.

S. 16

Text: Stefan Scheytt
Fotografie: Matthias Kutt

Ein Forschungsprojekt am Bodensee zeigt, wie der Kampf um Flächen zur Produktion von Nahrungsmitteln oder Energie entschärft werden kann: Aufgebockte Solarmodule erlauben beides – Strom und Gemüse.

S. 18

Jamsetji Tata wollte die nationale Wirtschaft stärken, um Indien von der britischen Besatzung unabhängig zu machen. Die Tata Group, für die er den Grundstein legte, gehört heute zu den mächtigsten Konzernen der Welt.

Text: Susanne Schäfer


Was Wirtschaft treibt

S. 20

Text: Andreas Molitor
Fotografie: Felix Brüggemann

Die heimische Solarbranche war mal eine erfolgreiche Industrie, dann brach sie innerhalb weniger Jahre zusammen. Nun nimmt ein Schweizer Anlagenbauer im Osten Deutschlands wieder zwei große Fabriken für Solarzellen und -module in Betrieb. Eine Wiederbelebung, die wegweisend sein könnte.

S. 28

… wird nicht immer gut. Das zeigt ein Blick in die Bilanzen des Reisekonzerns TUI. In seiner wechselvollen Geschichte hat das Unternehmen noch nie nennenswert Geld verdient. Lohnt sich die Rettung?

Text: Patricia Döhle


Schwerpunkt Kassensturz

S. 32

Text: Stephan A. Jansen
Grafik: Carte Blanche Design Studio

Kassenstürze macht man, wenn man lieber nachzählt, statt nur zu vertrauen. Oder wenn man Gefahr läuft, den Überblick zu verlieren.

S. 40

Text: Sarah Sommer
Fotografie: Thekla Ehling

Eigentlich war Jutta Kirberg mit ihrem Catering-Unternehmen auf der Zielgeraden: In drei Jahren wollte sie schuldenfrei sein. Dann kam Corona.

S. 46

Doing Circular ist ein Sozialunternehmen, das die Wiederverwertung von Plastikmüll für Privatleute ermöglichen will. Ein ambitionierter Plan, ein ausgeklügeltes Geschäftsmodell, das nach vier Jahren Entwicklung im Januar 2020 an den Start gehen sollte. Seitdem plant das Gründerteam ständig um.

Text: Jennifer Garic

S. 54

Text: Mischa Täubner
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Welche Auswirkungen haben die coronabedingten Schulschließungen? Das Ifo Institut hat im vergangenen Jahr ein Horrorszenario gezeichnet. Eine Methodenkritik.

S. 58

Interview: Peter Laudenbach
Fotografie: Peter Rigaud

Katastrophen lehren uns, dass sich plötzlich alles ändern kann. Die Kulturwissenschaftlerin Eva Horn über die Chancen und Risiken großer Krisen.

S. 64

Text: Thomas Ramge
Illustration: Alexander Glandien

Viel hilft viel? Wagniskapitalgeber gehen offenbar davon aus. Doch die Wahrheit ist komplizierter.

S. 68

Text: Ingo Eggert

S. 72

Vor acht Jahren ging der Baumarktkonzern Praktiker pleite. Es war einer der größten Firmenzusammenbrüche der deutschen Nachkriegsgeschichte. Wie ging es für alle Beteiligten weiter?

Text: Andreas Molitor

S. 76

Interview: Johannes Böhme
Foto: © stephaniekelton.com

Niemand braucht sich Sorgen um Staatsschulden zu machen, sagt die US-amerikanische Ökonomin Stephanie Kelton. Denn die könne man mit einem Mausklick begleichen.

S. 80

Eine kurze Geschichte der Schuldentheorie.

Text: Stephan A. Jansen

S. 82

Interview und Text: Sarah Sommer
Fotografie: Joel Hunn

Ist ein solcher Streit erst mal im Gange, lässt sich die Eskalation aus Zöllen und Gegen-Zöllen nur schwer aufhalten. Gibt es dennoch Gewinner?

S. 86

Text: Sophie Burfeind
Fotografie: Ludwig Schöpfer

Der Bike-Sharing-Markt wächst seit Jahren. Profitabel sind bis heute die wenigsten Anbieter. Aber ist das überhaupt das richtige Ziel?

S. 92

Text: Hannes M. Kneissler

Auto-Abos sind der neue Trend im Fahrzeughandel. Ab etwa 160 Euro im Monat gibt es einen Kleinwagen. Im Preis ist alles drin außer Benzin oder Strom. Wie rechnet sich das? Mathias Albert von ViveLaCar erklärt es.

S. 96

Text: Stefan Scheytt
Fotografie: Sigrid Reinichs

Falsche Anreize im Gesundheitssystem können große Krankenhäuser an den Rand des Ruins bringen. Die München Klinik stemmt sich dagegen.

S. 102

Weniger junge Menschen sollten studieren, fordert der britische Autor David Goodhart. Akademische Jobs seien überbewertet.

Text: David Goodhart

S. 106

Text: Hannes M. Kneissler
Fotografie: Robert Fischer

Eine edle Textilmanufaktur, die niemand mehr haben will. Ein erfolgreicher Topmanager, der es noch einmal wissen will. Kann er den maroden Familienbetrieb retten?


Was Menschen bewegt

S. 116

Text: Sarah Sommer
Fotografie: Anne Morgenstern

Alan Frei hat nach eigenen Aussagen in den vergangenen 18 Jahren 50 Geschäftsideen und acht Firmen in den Sand gesetzt. Um sich das Scheitern leisten zu können, pflegt er einen minimalistischen Lebensstil. Porträt eines Freigeistes.


Ausstieg

S. 122

Ein Szenario.

Text: Christoph Koch
Fotografie: Philotheus Nisch

S. 125

Text: Frank Dahlmann

Zwei Brüder aus Wien betreiben Fischzucht in Tanks – nach den Prinzipien des Ozeans.

S. 127

Die Leichte Sprache nimmt den Inhalt ernst, aber nicht schwer. Das kann erhellend sein. Hier die Übersetzung einiger Passagen einer Pressemitteilung mit dem Angebot eines Gastbeitrags von Sergei Anikin zum Thema „In vier Schritten zum agilen Unternehmen“ vom 10. Februar 2021.

Text: Holger Fröhlich


Gewinnspiel

S. 130

„Da haben wir echt Geld liegen lassen, aber wir wollten lieber weiter das Geschäft ausbauen.“