Partner von
Partner von

Schwerpunkt

Loslassen

brand eins 08/2017


Inhalt

S. 3

Lockerungsübungen


Einstieg

S. 6

Ein Boxer in Ghana

Text und Foto: Angelika Jakob

S. 8

Die Welt in Zahlen

Text: Holger Fröhlich

S. 10

Ostfriesen-Krönung

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Sie trinken so viel Tee wie niemand sonst auf der Welt. Vor allem den von Thiele – ein Marktführer im Kleinen.

S. 12

Cobalt (Co)

Text: Dirk Böttcher

Was im Periodensystem an Wirtschaft steckt.

Der Preis verdoppelte sich binnen Jahresfrist auf mehr als 27 US-Dollar pro Pfund. Eine typische Blase, da seit einiger Zeit auch Investoren den Rohstoff physisch erwerben und damit spekulieren. 

S. 14

Jura aus der Dose

Text: Alexander Krex
Foto: Werner Amann

Eine Onlineplattform will Gekündigten den Besuch beim Anwalt ersparen.

S. 16

Die Parallel-Regierung

Sidney Weinberg machte aus einem kleinen Broker die Investmentbank Goldman Sachs – und mit ihr eines der einflussreichsten Unternehmen der Welt.

Text: Ingo Malcher


Was Wirtschaft treibt

S. 18

Das Beste aus zwei Welten

Text: Patricia Döhle
Fotos: Evelyn Dragan, Heji Shin (Seite 20)

Ein US-Start-up hat mithilfe eines deutschen Mittelständlers ein milliardenschweres Duopol geknackt.

S. 24

Kleider machen Beute

Die Konkurrenz schwächelt, der spanische Textilkonzern Inditex boomt. Das hat wenig mit dem Design zu tun. Auch in der Welt der Mode gewinnt mittlerweile, wer über die beste Technik verfügt.

Text: Patricia Döhle, Bettina Schulz


Schwerpunkt: Loslassen

S. 28

Lassen wir das!

Text: Wolf Lotter
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Wer klammert, verliert. Loslassen ist nicht das Ende, sondern der Anfang von allem.

S. 36

Die haben’s getan!

Raus aus der Routine. Aufbrechen. Neu anfangen. Das hätte schon was. Aber es ist ja auch gefährlich. Kann schiefgehen. Und dann steht man schlechter da als jetzt. Also doch lieber bleiben lassen?

Protokolle und Interview: Tobias Asmuth
Fotos: Jelka von Langen (Seite 36), Tanja Kernweiss (Seite 40, 42)

S. 44

„Endlich fühlt es sich richtig an“

Text: Johannes Böhme
Fotos: Oliver Helbig

Warum Susanne Geisler, 35, eine Karriere als Juristin aufgab, um Komponistin zu werden. Protokoll eines langsamen Abschieds.

S. 46

Der Preis der Freiheit

Interview: Peter Laudenbach

Wir sind mit unserer Angst, uns falsch zu entscheiden, allein. Das ist nicht immer leicht zu ertragen. Sagt der israelische Psychoanalytiker Carlo Strenger.

S. 50

Deckung!

Text: Jens Bergmann
Illustration: Christina Gransow

Hat die Achtsamkeitswelle auch Sie schon erfasst? Falls nicht, könnte es ratsam sein, sie an sich vorbeirauschen zu lassen.

S. 54

Goldsteins Sehnsucht nach der Welt

Text: Matthias Hannemann
Foto: Ramon Haindl

S. 60

Noch mal von vorn

Text: Dirk Böttcher
Fotos:Michael Hudler

Mehr als ein Jahrhundert lang beruht das Geschäft der Energie Baden-Württemberg auf Großkraftwerken. Nun stehen viele vor der Stilllegung. Kann sich ein Unternehmen mit rund 20 000 Mitarbeitern von Grund auf verändern?

S. 68

„Wir waren doch so gut befreundet, und jetzt spielst du hier Chef “

Text: Lisa Goldmann
Fotos: Jens Passoth

Über die Verwandlung eines Start-ups in eine gewöhnliche Firma.

S. 74

„Ermüdungskampf mit dem eigenen Gehirn“

Interview: Johannes Böhme
Fotos: Max Zerrahn

Sie wollen schlechte Angewohnheiten loswerden? Ziehen Sie um, rät die Psychologin Wendy Wood.

S. 78

Vergessene Helden

Text: Andreas Molitor
Fotos: Helena Schätzle

Bischofferode war Schauplatz eines der aufsehenerregendsten Arbeitskämpfe seit der Wiedervereinigung. Auch 24 Jahre danach haben nicht alle damit abgeschlossen.

S. 88

Toskana für zu Hause

Text: Harald Willenbrock
Fotos: Diambra Mariani

S. 97

Auf der Suche nach dem verlorenen Geschmack

Text: Mischa Täubner
Illustration: Charlotte Cassel

Menschen, die mit einem Produkt Glücksmomente ihrer Kindheit verbinden, sind ein Segen für den Hersteller. Könnte man meinen.

S. 98

Mit dem Strom

Text: Andreas Molitor
Fotos: Sigrid Reinichs

S. 106

Eine fruchtbare Krise

Text: Mareike Enghusen
Fotos: Jonas Opperskalski

Die Kibbuzim waren die sozialistischen Keimzellen Israels. Und sind heute attraktiver denn je. Zuvor mussten sie sich allerdings von einigen Idealen verabschieden.

S. 114

„Was ich spürte, war eine Leere, die auf angenehme Weise mit Hass unterfüttert war.“

Interview: Harald Willenbrock
Fotos: Kathrin Spirk

Wer seinen Beruf liebt, gibt ihn nicht gern her. Werner Funk, ehemaliger Chefredakteur von »Manager Magazin«, »Spiegel«, »Stern« und »Geo« hat die Ablösung in Etappen gelernt.

S. 122

Sehr locker, diese Schweizer

Text: Thomas Byczkowski
Fotos: Anne Gabriel-Jürgens

Wie führt man unersetzliche Mitarbeiter? An der sehr langen Leine. Ein Besuch beim Schweizer Familienunternehmen Piega.


Was Menschen bewegt

S. 130

Acht Minuten

Text: Antje Joel
Fotos: Olivier Hess

Ingrid Loyau-Kennett stellt sich in London zwei Mördern in den Weg. Und wird als Heldin bejubelt. Doch für ihre wahre Geschichte interessiert sich niemand. Der Versuch einer Annäherung.


Ausstieg

S. 139

Nicht blenden lassen

Welche Sonnenbrille schützt wirklich? Für Käufer ist das schwer zu erkennen. Ein neuartiges Prüfgerät aus Münster soll nun helfen.

Text: Frank Dahlmann

S. 141

Solange putze ich diesen Zahn schon

Text: Holger Fröhlich

S. 143

leserbriefe@brandeins.de

S. 146

Wer hat’s gesagt?