Lesehinweis: Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft und sich mit Ihren Daten im Benutzerkonto angemeldet? Dann finden Sie unten das gesamte Inhaltsverzeichnis und haben Zugriff auf alle Geschichten der Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen!


Inhalt

Schwerpunkt

Schöne Bescherung

brand eins 12/2019


Einstieg

S. 4

Das Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer zum Schwerpunkt „Schöne Bescherung“.

S. 8

Text: Ruth Fulterer
Fotografie: Christine Jurtz

Anja Nixdorf-Munkwitz, 40, lebt in Zittau, am Dreiländereck Tschechien-Polen-Deutschland.

S. 10

Text: Anabelle Körbel

S. 12

Text: Bernd Eberhart
Fotografie: Anne Gabriel-Jürgens

Viel zu viel Abwärme verpufft einfach in der Atmosphäre. Anderswo könnte sie gut genutzt werden, doch die Logistik ist komplex. Eine Möglichkeit: mobile Wärmecontainer.

S. 14

Der Lebensfreude-Kalender ist nicht nur der meistverkaufte in Deutschland, sondern auch ein Paradebeispiel ebenso unorthodoxer wie konsequenter Markenführung.

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

S. 16

Text: Susanne Schäfer

Wie der Werber Alex F. Osborn die Kreativmethode Brainstorming erfand – und sie gegen jegliche Kritik immunisierte.


Schwerpunkt

S. 20

Text: Harald Willenbrock

Die „Bank auf Speed“ ist nun agil. Wie arbeitet es sich denn so? Die ING-Story, Teil II

S. 28

Text: Johannes Schweikle
Fotografie: David Prayr

Hipster-Café mit Kuchen von Oma: ein Wiener Generationenprojekt.

S. 36

Eine Graphic Novel über einen Syrer, der in Hamburg sein Glück fand.

Text: Mischa Täubner
Illustration: Tine Fetz

S. 42

Interview: Linda Tutmann

Als alle dachten, die analoge -Fotografie sei tot, ging es für Mirko Böddecker erst los.

S. 50

Sicherheit durch Verschlüsselung: ein Besuch bei der Firma Cryptovision.

Text: Jakob Vicari

S. 54

Ein Korrespondentenbericht von Steffan Heuer.

S. 56

Die famose Geschichte der finnischen Firma Bonk Business.

.

S. 58

Leser fragen – wir haben nach Antworten gesucht.

S. 60

Interview: Susanne Schäfer
Fotografie: Sigrid Reinichs

Die Initiative Memoro sammelt Erinnerungen von Zeitzeugen.

S. 64

Text: Hannes M. Kneissler
Fotografie: Lorraine Hellwig

Wie drei Brüder München um etwas bereichern, das der Stadt fehlt: Subkultur 

S. 74

Christian Skrodzki rettet einen Bahnhof und stemmt noch
viele weitere Projekte. Porträt -eines Getriebenen

Text: Matthias Hannemann
Fotografie: Robert Fischer

S. 78

Ein Korrespondentenbericht von Mareike Enghusen.

.

S. 84

Text: Jenni Roth

Firmen, auf die wir selbst nicht gekommen wären – vorgestellt aus unüblicher Perspektive 

S. 87

Text: Gabriele Fischer

Ein Leserwunsch: Wir sollen über Fehler berichten – und fangen bei uns an. 

S. 88

Biogas im Rucksack – eine grüne Innovation nützt armen Ländern.

Text: Anabelle Körbel

S. 92

Ein Korrespondentenbericht von Stefan Scholl.

S. 94

Text: Julia Wadhawan
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Genialokal verbindet digitales und analoges Buchgeschäft.

S. 96

Text: Tobias Asmuth
Fotografie: Phillip Meuser

Zwei Gründer vermieten Licht, damit Firmen Energie sparen.

S. 100

Eine persönliche Krise führte zur Geschäftsidee. Ein Porträt. 

Text: Mischa Täubner
Fotografie: Daniel Delang

S. 104

Warum Schwaben finnischen Tango gut gebrauchen kann.

Text: Jenni Roth

S. 108

Text: Ruth Fulterer
Fotografie: Felix Adler

Das geht dank 3D-Druck des Magdeburger Start-ups Tinkertoys.

S. 112

Muss nicht sein, sagt der Sachbuchautor Volker Kitz im Interview.

Interview: Peter Laudenbach

S. 116

Interview: Stefan Scholl

Wie eine Brandenburgerin Waisenkindern in Kirgistan hilft.

S. 118

Ein Korrespondentbericht von Johannes Dieterich.

brandeins-Storys, deren Fortsetzung sich Leser wünschten.


Ausstieg

S. 134

Text: Christoph Koch

… es keine private Kranken­versicherung mehr gäbe? Ein Szenario

S. 137

Text: Frank Dahlmann
Foto: © HNO Universitätsklinikum Tübingen

Forscher aus Tübingen suchen ein Mittel gegen die Schwerhörigkeit.

S. 139

Leichte Sprache. Ein Aufsatz der KPMG übersetzt.

Text: Holger Fröhlich

S. 141

Unser Dank an alle, die geholfen haben.


Gewinnspiel

S. 146

Für diese Ausgabe wurde uns auch eine prominente Persönlichkeit angetragen, über die wir mal berichten sollten.


 

Die brandeins-Ausgabe, die ganz und gar auf Leserwünschen beruht.

Print-Ausgabe
App-Ausgabe