Inhalt

Schwerpunkt

Leistung

brand eins 10/2020


Einstieg

S. 4

Gabriele Fischer über den Schwerpunkt Leistung

S. 8

Text und Foto: Thomas Byczkowski

Cristiane Aparecida Moraes de Oliveira, 47, lebt in São Paulo, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Sie hat keinen Beruf erlernt, war viele Jahre als Putzfrau tätig und arbeitet seit zehn Jahren als Grabpflegerin und Friedhofsgärtnerin in Araçá – mit 2,2 Hektar und 28.200 Gräbern der zweitgrößte Friedhof Lateinamerikas.

S. 10

Text: Anabelle Körbel

In der Corona-Krise zehren Firmen von treuen Kunden, die im Netz bei Laune gehalten werden wollen. Zwei Beispiele.

Text: Martin Fehrensen, Mischa Täubner

S. 14

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Dem Werkzeughersteller Hazet aus dem Bergischen Land gelingt, was nur wenige Marken schaffen: sowohl Profis als auch Amateure zu begeistern.

S. 16

Text: Anabelle Körbel
Fotografie: Lorraine Hellwig

Zwei Gründerinnen aus Paris haben eine App entwickelt, mit der man Teil bekannter Orchester werden kann.

S. 18

In Wien schufen die Ziegelarbeiter die Grundlage für die Prachtbauten, die heute zum Weltkulturerbe zählen. Trotzdem wurden sie verachtet. Eine von ihnen erkämpfte sich ein besseres Leben.

Text: Susanne Schäfer


Was Wirtschaft treibt

S. 20

Greenpeace, WWF, Peta & Co. werden sowohl über- als auch unterschätzt. Ein Report darüber, was sie bewirken und woran sie scheitern.

Text: Matthias Brendel

S. 28

Felder, Wälder und Wiesen könnten sich als Joker im Poker um die beste Klimapolitik erweisen.

Im letzten Teil unserer Serie geht es um eine neue Agrarwirtschaft – und darum, riesige Mengen Kohlenstoffdioxid im Erdboden zu versenken.

Text: Ulf J. Froitzheim


Schwerpunkt: Leistung

S. 38

Wir müssen weniger schuften, aber uns mehr anstrengen. Die Mühe lohnt sich.

Text: Wolf Lotter

S. 46

Text: Holger Fröhlich
Fotografie: Hartmut Nägele

Die Physikerin Rebecca Saive ist Professorin, Erfinderin und Unternehmensgründerin. Mit ihren 33 Jahren hat sie schon mehr geschafft, als andere in ihrem ganzen Leben.

Ein Porträt.

S. 52

Text: Peter Laudenbach / Johannes Böhme
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Lehrer bewerten permanent ihre Schüler, müssen aber selbst keine Leistungskontrolle fürchten. Geht das anders?

S. 56

Interview: Stefan Scheytt
Fotografie: Thekla Ehling

Medaillengewinner zahlen einen hohen Preis, sagt der Sportwissenschaftler und ehemalige Profi-Schwimmer Lutz Thieme: Sie sterben früher.

S. 60

Antworten von einem Ex-Manager, einer pensionierten Krankenschwester sowie einem Professor und Unternehmer, der bereits in jungen Jahren erfolgreich war.

Protokoll: Nils Wischmeyer / Andreas Molitor
Fotografie: Joel Hunn / Felix Brüggemann

S. 70

Text: Ingo Eggert
Illustration: Ahaok

Anteil der 15-Jährigen in Deutschland, die nur auf Grundschulniveau lesen können, in Prozent: 21

S. 72

Text: Andreas Molitor
Illustration: Alexander Glandien

Die Leistungsbewertung durch den Chef hat viele Nachteile – aber wer soll es sonst machen? Die Kollegen zum Beispiel. Oder ein Algorithmus.

S. 80

Das ist die Kernbotschaft des Soziologen Jens Beckert. Ein Gespräch über das Comeback einer schon abgeschriebenen Instanz in Zeiten der Pandemie.

Interview: Peter Laudenbach
Fotografie: Julia Sellmann

S. 84

Text: Sarah Sommer, Nina Bärschneider
Illustration: Gregory Gilbert-Lodge

In der digitalen Wirtschaft entsteht eine neue Art von Gewerkschaften. Ihre Anhänger organisieren sich über Plattformen und vertreten Softwareentwickler und Click-Worker.

Drei junge Arbeiterführer aus England, Deutschland und Dänemark erzählen, was sie antreibt.

S. 90

Interview: Nils Wischmeyer
Fotografie: Sigrid Reinichs

Der Vermögensverwalter Globalance Invest gilt als Vorreiter bei nachhaltigen Geldanlagen. Was müssen Unternehmen leisten, um ins Portfolio aufgenommen zu werden? Ein Gespräch mit dem Geschäftsführer Werner Hedrich.

S. 94

Ein illustrer Kreis von nicht gerade als Öko-Pioniere bekannten Konzernen will neue Bilanzregeln entwickeln, um die Folgen unternehmerischen Handelns auf Gesellschaft und Umwelt in harten Zahlen ausweisen zu können. Ist das eine gute Idee?

Text: Sarah Sommer

S. 100

Text und Interview: Johannes Böhme
Fotografie: Paolo Prendin

Cuno Tarfusser hat als Richter am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zehn Jahre lang Kriegsverbrechen verhandelt – unter oft frustrierenden Umständen. Jetzt rechnet er ab.

S. 106

Hauptsache Performance: In den USA werden bereits die Kleinsten auf Leistung getrimmt.

Text: Steffan Heuer
Illustration: Karlotta Freier

S. 108

Weil das Bildungssystem verfällt und gute Jobs nur für wenige zugänglich sind, verliert Argentinien seinen Nachwuchs.

Text: Victoria Eglau
Illustration: Karlotta Freier

S. 110

Text: Johannes Dieterich
Illustration: Karlotta Freier

Die Geschichte eines südafrikanischen Aufsteigers, der gegen alle Widerstände seinen Weg machte.


Was Menschen bewegt

S. 114

Text: Andreas Beerlage
Fotografie: Jan Friese

In Brandenburg leben seltene Großvögel, die fast ausgestorben wären. Ihre Hege und Pflege ist sehr aufwendig. Ein Lehrstück über die Tücken des Artenschutzes – am Beispiel des wohl teuersten Vogels der Republik.


Ausstieg

S. 122

Ein Szenario.

Text: Christoph Koch
Fotografie: Philotheus Nisch

S. 125

Text: Frank Dahlmann

Ein Start-up aus Berlin warnt mit Satellitentechnik vor drohenden Schäden an Bahngleisen, Pipelines und Stromtrassen.

S. 127

Die Leichte Sprache nimmt den Inhalt ernst, aber nicht schwer. Das kann erhellend sein.

Hier die Übersetzung einiger Auszüge zu Milch und Milcherzeugnissen aus der EU-Verordnung Nr. 1308/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 über eine gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse.

Text: Holger Fröhlich


Gewinnspiel

S. 130

„Leistungsorientierung heißt nicht, die Regeln der Organisationen einzuhalten, die überholt sind, sondern sich darauf zu konzentrieren, was bei der Arbeit rauskommt.“