Sie geschieht.
Und sie betrifft jeden.

Wie schafft man es, nicht überrollt zu werden?
Wie kann man den Wandel mitgestalten oder sogar vorantreiben, selbst Veränderer werden?

Wir bringen Sie in handverlesenen, branchenübergreifenden Gruppen mit den richtigen Menschen zusammen. Sehen sie selbst:


Diese Firmen sind dabei


Methode

Wir bilden handverlesene, branchenübergreifende Peergroups aus maximal 10 Frauen und Männern, die etwas verändern wollen.

Jeder bringt sein persönliches Vorhaben ein. Jeder profitiert von den Erfahrungen der anderen. Wir garantieren für eine vollkommene Vertraulichkeit des Austauschs. Und dafür, dass es dabei nicht bleibt – sondern, dass jeder wirklich vorankommt.

Die Gruppe trifft sich viermal im Jahr, die Treffen dauern jeweils ein oder eineinhalb Tage und bauen aufeinander auf. Erfahrene Coaches moderieren.

In geschützter Atmosphäre arbeiten Sie gemeinsam an Ihren individuellen Anliegen und teilen Ihr Wissen: Welche Ideen und Prozesse waren in den verschiedenen Organisationen erfolgreich, welche nicht? Wo gelang Veränderung, wo scheiterte sie – und warum?

Jede Peergroup wird von uns mit analytischem, kommunikativem und emotionalem Rüstzeug ausgestattet, das den Teilnehmern die Suche nach neuen, unerwarteten Lösungen ermöglicht.

Vordenker und Macher aus der brandeins-Community berichten, wie sie Veränderungen bewirken, was sie treibt, wie sie Schwierigkeiten überwinden.

Der gesamte Input, theoretischer wie praktischer, wird so aufbereitet, dass jeder ihn unmittelbar auf sein Vorhaben übertragen kann.

Jetzt registrieren

 

Lösungen für Ihre Anliegen: Während jedes Treffens werden Ihre individuellen Vorhaben aufgegriffen und weitergetrieben. Sie nehmen konkrete Lösungen mit.

Persönliche Weiterentwicklung: Sie treffen auf engagierte, gestaltungsfreudige Persönlichkeiten, gewinnen tiefe Einsichten in andere Branchen und erleben gleichzeitig, wie wertvoll Ihr eigener Input ist. Das stärkt Sie – und Ihr Auftreten in Ihrer Organsiation.

Sparringspartner auf Augenhöhe: Sie treffen auf ausgewählte Gleichgesinnte, die Erfahrungen aus der Praxis mit Ihnen teilen und neue Perspektiven für Sie eröffnen.

Dauerhafte Unterstützung: Veränderungen brauchen Zeit. Vertrauen ebenso. Mit regelmäßigen Treffen begleitet die Peergroup Sie langfristig auf Ihrem Weg.

Klassische Workshops brand eins safari
vermitteln allgemeines Wissen arbeitet mit und an den Anliegen der Teilnehmer
wirken punktuell unterstützt auf Dauer
lassen den Teilnehmer im Alltag alleine bietet über die Peergroups bleibende Sparringspartner
beschränken sich auf Ideen und Anregungen liefert konkrete Lösungen und Handlungsoptionen

Inhalte

Daher ist das Schwerpunktthema unserer Peergroups: Führung

Bei jedem Treffen erwarten Sie dazu kluge Köpfe aus der brandeins-Community, erfolgreiche Unternehmer oder Manager, Autoren wie Wolf Lotter und Thomas Ramge oder Impulsgeberinnen wie Judith Muster und ihr Kollege Jens Kapitzky von der Metaplan Academy, Tina Gadow und Arne Gillert von Kessels & Smit.

Sie alle eröffnen Ihnen eine neue Perspektive auf das Thema Führung, die das individuelle berufliche Umfeld, in dem Sie sich bewegen, mit einbezieht.

Der frische Blick hilft Ihnen, neue Handlungsoptionen zu entwickeln – etwa herauszufinden, wie Innovation gelingt und warum sie ohne Führung zumeist verloren ist. Sie lernen, kritische Momente nicht zu fürchten, sondern sie bewusst für Ihre Anliegen zu nutzen. Oder Kolleginnen und Kollegen zu führen, obwohl diese in der Hierarchie neben oder sogar über Ihnen stehen. Denn: Chef sein und Führen ist nicht dasselbe!

Sie bekommen außerdem Input zu Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmalen, die Sie benötigen, damit andere ihnen folgen.


Testimonials

Wie stellt brand eins safari sicher, dass man wirklich in Veränderung kommt?
Patrick Weinhold, Head of Social Media, Tagesschau

Wird man bei brand eins safari gefordert?Miriam Stein, Personalleiterin, R&V Allgemeine Versicherung AG

Geht es in der brand eins safari Peergroup offen und ehrlich zu?
Lars Erdmann, Managing Partner, Q_Perior AG

Für wen ist brand eins safari nützlich?
Verena Krüger, Vorstand, Stiftung Leuchtfeuer


Partner

Metaplan wurde vor 45 Jahren in Quickborn bei Hamburg gegründet und ist heute mit Vertretungen in Frankreich, China und Singapur weltweit eine der renommiertesten Beratungsfirmen für das Verstehen, Gestalten und Führen von Organisationen. Sie sind außerdem die Begründer der Metaplan-Methode des schriftlichen Diskutierens und einer besonderen Form der gemeinschaftlichen Arbeit an individuellen Fällen – beides kommt bei brand eins safari zum Einsatz.

Kessels & Smit ist ein Netzwerk von 50 Beratern mit einer besonderen Leidenschaft fürs Lernen und Entwickeln, weshalb sie sich auch The Learning Company nennen. Von ihren Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Südafrika aus unterstützen sie Organisationen und Menschen in ihrem individuellen Fortkommen – so auch die Teilnehmer von brand eins safari.

Dialog im Dunkeln gilt als erfolgreichstes Sozialunternehmen Europas. Durch seine Erlebnisausstellungen in 25 Ländern rund um den Globus macht es die Lebenswelten von Behinderten – unter anderem blinden Menschen, aber auch Gehörlosen – erfahrbar. Das Ziel: Ausgrenzung zu bekämpfen, Perspektivwechsel anzuregen. Für brand eins safari hat das Team von Dialog im Dunkeln eine besonderes Format entwickelt: Führen im Dunkeln.

Moderatoren Sie führen unsere Teilnehmer mit didaktischer Expertise, Lebenserfahrung und – ganz wichtig – Humor durch die vier Peergroup-Treffen. Jeder von ihnen arbeitet seit vielen Jahren mit Unternehmern und Managern und hat bereits zahlreiche Veränderungsprozesse begleitet.


Jetzt registrieren

Registrieren: Sie melden sich mit wenigen persönlichen Daten an. Danach erhalten Sie eine Mail von uns, in der wir Sie um zwei Terminvorschläge für ein Telefonat bitten.

Telefonieren: Um spannende Peergroups zusammenstellen zu können, müssen wir Sie kennenlernen. Daher führen wir ein circa 30-minütiges Telefonat mit Ihnen, in dem Sie alle Fragen stellen können, die Ihnen wichtig sind. Wir wiederum wollen verstehen, warum und mit welchem Hintergrund Sie sich für unsere Peergroups interessieren. Am Ende sollen sowohl Sie als auch wir entscheiden können, ob brand eins safari das Richtige für Sie ist.

Teilnahmegebühr: Sie beträgt 6.000 € zzgl. MwSt. pro Person. Darin enthalten sind 6 Workshoptage (verteilt auf 4 Treffen) an inspirierenden Orten in Hamburg, vier Abendessen, leckere Verpflegung tagsüber, Lernmaterialien on- wie offline – vor allem aber das gute Gefühl voranzukommen. Für Vertreter von Start-ups, sozialen und kulturellen Organisationen bieten wir Sonderkonditionen.

Jetzt Registrieren

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns: safari@brandeins.de.


Podcast

Die Teilnehmer unserer Peergroups – mittlerweile mehr als 100 Unternehmerinnen und Unternehmer – eint eine besondere Haltung: sie sind veränderungsfreudig. Der Wandel schreckt sie nicht, im Gegenteil. Sie begrüßen und treiben ihn, sind dabei offen und zuversichtlich. Alles in allem also prädestiniert, die aktuelle Krise gut zu meistern, sie (auch) als Chance zu begreifen  –  um zu zeigen, was im positiven Sinne möglich ist.

In diesem Podcast teilen unsere Peers im Interview mit brandeins-Redakteurin Patricia Döhle ihre Erfahrungen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Zuhören und hoffen, dass der Podcast hilfreich ist! Sollten Sie im Anschluss Fragen haben, schreiben Sie uns: safari@brandeins.de

Andreas Heinecke ist Gründer und Geschäftsführer des Dialog im Dunkeln. Der Dialog ist Europas größtes Sozialunternehmen, dessen Erlebnisausstellungen in 30 Ländern rund um die Welt vertreten sind und insgesamt bereits 9 Millionen Menschen angezogen haben - bis Corona kam. Denn im Dunkeln Abstand zu halten, ist für Sehende nur schwer möglich. Warum das eigentlich gut so ist, warum Andreas trotz der existenziellen Bedrohung für sein Unternehmen guter Dinge ist und was das alles mit Dankbarkeit zu tun hat, berichtet er in unseren Podcast.


 

Sandra Breuer ist Partnerin bei combine consulting, einem Berliner Beratungsunternehmen, das seine Kunden in puncto Immobilienstrategie berät. Die Expertise reicht von der Auswahl der richtigen Standorte über die Bürogestaltung bis hin zur Begleitung von Transformationsprozessen, was bedeutet, dass Sandra & Co. im Moment sehr gefragt sind. Was geschieht mit unseren Büros? Werden sie sich wieder füllen? Oder hat Corona das Ende der Arbeitswelt, wie wir sie bisher kannten, eingeläutet?


 

Kai Sonntag ist Kommunikationsschef der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), deren rund 1100 Mitarbeiter als Dienstleister die Ärzte ihrer Region gegenüber den Krankenkassen vertreten. Die KVBW ist eine eher hierarchische Organisation, für die der Umgang mit dem grassierenden Home Office eine große Herausforderung darstellt: Kontrolle wird schwierig, Führung und Kommunikation auch – was tun? Kai berichtet von einem erstaunlich unkonventionellen Prozess, von begeisterten Mitarbeitern – und einem „Brief an die Zukunft“, der Kreativität freisetzt.