Schwerpunkt:
Trennung

Ausgabe 11/2013

Das böse, schöne Wort

Text: Gabriele Fischer
Foto: Heji Shin


Einstieg

Eine Dolmetscherin in den USA

Text und Foto: Nils Handler

Die Welt in Zahlen

Text: Barbara Opitz

Was bringen Arbeitszeitkonten?

Text: Anika Kreller
Illustration: Nadine Gerber

Arbeitszeitkonten gelten als Lösung für große und kleine Probleme der Arbeitswelt. Doch ihre Wirkung ist begrenzt.

Winnetou darf nicht sterben

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Der Karl-May-Verlag (Winnetou) ist wohl der einzige weltweit, der allein auf einen Autor setzt. Und mehr als hundert Jahre nach dessen Tod immer noch von ihm lebt – wenn auch bescheiden.

Die wollen nur spielen

Nach dem Studium gleich eine Stelle? Andreas Stockburger und Marc Schlegel wollten lieber Erfahrungen als Unternehmer sammeln. Sie gründeten einen Onlineshop für Sexspielzeug (Vibraa) – und gaben sich ein Jahr, ihn groß zu machen.

Text: Mathias Becker
Foto: Thomas Eugster

Der falsche Prinz

Mit der richtigen Story verkaufen sich sogar Anleihen von Staaten, die es nicht gibt. Wie im Herbst 1823, als General Sir Gregor MacGregor gierige Anleger hinters Licht führte.

Text: Ingo Malcher


Was Wirtschaft treibt

Das Prism-Paradox

Wenn sich die Entrüstung über den NSA-Skandal gelegt hat, wird die IT-Branche Kassensturz machen. Und feststellen: Die Aufregung hat sich gelohnt.

Text: Steffan Heuer und Thomas Ramge

Der Herr der Engel

Text: Gerhard Waldherr
 Foto: Monika Höfler

Blick in die Bilanz: Besser geht’s nicht

Text: Patricia Döhle

Cisco, einer der weltweit führenden IT-Konzerne, legte Rekordzahlen vor und kündigte trotzdem den Abbau von 4000 Arbeitsplätzen an. Muss das sein?


Schwerpunkt: Trennung

Prolog

Phantomschmerzen

Text: Wolf Lotter
Foto: David Gahr / Getty Images

Wer dem Schmerz vorbeugen will, hält die Abhängigkeiten klein.

Noch mal von vorn

Text: Axel Hansen
Foto: Maria Sturm

Weiter!

Text: Steffan Heuer
Foto: David Magnusson

Es begann mit dem Video-Portal Vimeo – seither gründet Zach Klein immer neue Unternehmen, von denen er sich bald wieder trennt. Warum? Weil das Leben zu kurz ist für nur eine Karriere.

Der Geist von Ehingen

Auch knapp zwei Jahre nach der Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker ist ihr Gründer am ehemaligen Firmensitz (Ehingen) noch sehr präsent.

Text: Barbara Bachmann
 Foto: Niklas Grapatin

Das Trauma von Kamp-Lintfort

Text: Mischa Täubner
Foto: Hartmut Nägele

Sieben Jahre nach der Pleite von BenQ-Siemens arbeiten die meisten der ehemaligen Mitarbeiter längst in einem neuen Job. Doch der Verlust des alten hat Spuren hinterlassen.

Bis es wehtut

Text: Thomas Ramge
Illustration: Silke Baltruschat

In guten Händen

Der IBM-PC war ein Betriebsunfall, der Industriegeschichte schrieb. Die Mutter liebte den Bastard nie. Nach 24 Jahren gab sie ihn endlich zur Adoption frei. Das war das Beste, was sie tun konnte. Und was Lenovo passieren konnte.

Text: Ulf J. Froitzheim
Mitarbeit: Bernhard Bartsch

Mein Bier ist nicht dein Bier

Text: Gerhard Waldherr
Foto: Elias Hassos

Eine Familie, zwei Firmen, zwei Marken. Das ist in Kürze die Geschichte der Brauerei-Dynastie Unertl. Die ausführliche Version erzählt von einem uralten Konflikt. Und einer Familie, die gelernt hat, mit ihm zu leben.

Bitte anschnallen!

Foto: Nick Ballon
Text: Ingo Malcher

Lloyd Aéreo Boliviano ist eine der ältesten Fluggesellschaften der Welt. Nachdem die bolivianische Airline privatisiert wurde, geriet sie in finanzielle Turbulenzen. Die Flugzeuge blieben am Boden. Heute gehört die Firma den Angestellten. Und die wollen n

Nestwärme, ein Leben lang

Früher galt jede Trennung als Axthieb in die russische Seele. Heute fällt der Abschied leichter, weil er sich lohnt.

Text: Stefan Scholl
Illustration: Ika Künzel

Hinter dem Regenbogen

Die Apartheid hat Südafrika geprägt – und prägt das Land bis heute. Das spürt besonders, wer wie unser Autor als Weißer schwarze Kinder hat.

Text: Johannes Dieterich
Illustration: Ika Künzel

Ein Volk, zwei Länder

Text: Bernhard Bartsch
Illustration: Ika Künzel

Demokratie in China? Kulturell unmöglich, behauptet Pekings Kommunistische Partei. Doch das abtrünnige Taiwan beweist das Gegenteil – und beflügelt Chinas Freigeister.

Fliegender Wechsel

Wer ständig neue Nachbarn finden will, ist in Amerika in guter Gesellschaft. Tapetenwechsel gilt als Erfolgsnachweis.

Text: Steffan Heuer
Illustration: Ika Künzel

Die Geschichtenerzähler

Interview: Ingo Malcher
Foto: Heji Shin

Zentralbanken bewegen die Märkte und entscheiden über das Schicksal ganzer Volkswirtschaften. Daher sind Wechsel an ihrer Spitze heikel. Wie sie eingefädelt werden, hat der Anthropologe Douglas R. Holmes untersucht.

Von hundert auf null

Jean-Claude Trichet wurde während der Krise als Chef der Europäischen Zentralbank abgelöst. Ein Risiko für die Bank und für ihn.

Text: Ingo Malcher

Die Lebenswandler

Moderne Nomaden: Die Welt ist zu aufregend, um an einem Ort zu verharren. Das ist jedenfalls die Überzeugung moderner Nomaden, die hier ihre Geschichten erzählen.

Protokolle: Matthias Hannemann

Ende einer Dienstfahrt

Interview: Patricia Döhle
Foto: Oliver Helbig

Hartmut Ostrowski war mehr als zwei Jahrzehnte lang ein überaus erfolgreicher Manager. Bis er auf einen Posten berufen wurde, der ihn überforderte: den Vorstandsvorsitz von Bertelsmann. Ein Gespräch über einen Aufstieg, der zu weit führte, einen Rücktritt

Alles, was Recht ist …

... muss nicht gut sein – wie der Umgang mit Kündigungen hierzulande zeigt. Viel besser gehen die Österreicher mit Entlassungen um. Informationen über das Arbeitsrecht.

Text: Oliver Link

Der lange Abschied

Der ideale Nachfolger ist gefunden. Und doch schmerzt Wolfpeter Hocke der Rückzug aus seiner PR-Agentur. Darum arbeitet er einfach weiter.

Text: Dorit Kowitz
Foto: Hartmut Nägele

„Werner, ich gehe, kommst du mit?“

Text: Barbara Opitz
Foto: Olivier Hess

Warum Gabriele Mäule beschloss, ihr altes Leben hinter sich zu lassen.

Ende gut, alles gut

Text: Michael Kneissler

Wenn normale Menschen sich trennen, wird das teuer. Bei Prominenten ist es ein Geschäft. Ein Lehrstück über Rafael und Sylvie van der Vaart.


Was Menschen bewegt

Kampf der Kulturen

Text: Lu Yen Roloff
Foto: Jens Umbach

Der Wein der Weisen – Ganbei!

China will den Weltmarkt für Rebensaft erobern. Ich leiste Schützenhilfe und trinke auf ex. Eine Geschichte mit viel Gesichtsverlust.

Text: Manfred Klimek
Illustration: Jan Robert Dünnweller


Ausstieg

leserbriefe@brandeins.de

Wer hat’s gesagt?