Partner von
Partner von

Schwerpunkt:
Markenkommunikation

Ausgabe 02/2012

Wer spricht?

Text: Gabriele Fischer
Foto: Heji Shin


Einstieg

Ein Optiker in Französisch-Guayana

Text und Foto: Sven Barske

Die Welt in Zahlen

Text: Holger Fröhlich

Warum soll das Netz eigentlich "neutral" sein?

Text: Ulf J. Froitzheim
Illustration: Nadine Pfeifer

Die Wiedergeborene

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Der Name Bergmann steht für die große Tradition Dortmunder Biere. Ein Unternehmer hat sie neu belebt.

Die Dealer Ihrer Majestät

Text: Ingo Malcher

Der Durstmesser

Text: Holger Fröhlich
Foto: Oliver Helbig


Was Wirtschaft treibt

Geladene Gäste

Text: Steffan Heuer
Foto: William Widmer

Blick in die Bilanz: Muster mit Wert

Kann man ein Unternehmen sanieren, indem man sich von der Hälfte seines Sortiments trennt? Bei der britischen Luxusmarke Burberry gelang so nicht nur die Rettung. Das Label ist heute erfolgreicher als je zuvor.

Text: Patricia Döhle

Das Dilemma der Berater

Text: Stephan A. Jansen

Zurück in die Zukunft

Das deutsche Wirtschaftswachstum beträgt gesunde drei Prozent und liegt damit weit über dem europäischen Durchschnitt. Wie kann das sein?

Text: Laura Selz


Schwerpunkt: Markenkommunikation

"Habt Geduld!"

Text: Zusammengetragen von Steffan Heuer
Foto: Jasper James

Mit ihren 95 Thesen zum Wesen und Unwesen von Märkten und Marketing haben sich die vier Autoren des Cluetrain-Manifests zunächst Häme und dann zunehmend Respekt eingehandelt. Das ist zwölf Jahre her. Was ist von den Thesen geblieben? Doc Searls und David

"Haltet den Mund, und haltet euch raus!"

Interview: Steffan Heuer

Er war der Wissenschaftler unter den Cluetrain-Autoren, heute forscht David Weinberger an der Universität Harvard. Mit brand eins sprach er über Datenschutz, neue Privatheit und die kommende Epoche vernetzten Wissens.

Fluchst du noch? Oder telefonierst du schon?

Text: Thomas Ramge
Foto: André Hemstedt &
Tine Reimer

Scharf!

Abercrombie & Fitch beweisen: Sex sells. Allerdings funktioniert die Masche nicht ewig.

Text: Steffan Heuer

Das Stehaufmännchen

Text: Mathias Irle
Foto: Hartmut Nägele

Die US-Sportschuhmarke New Balance hatte einen guten Start in Deutschland. Danach fiel sie tief, wurde wieder aufgepäppelt und dann sträflich vernachlässigt. Nun geht sie wieder an den Start. Die Geschichte einer Achterbahnfahrt.

Das große Brabbeln

Text: Dirk Böttcher

Götzendämmerung

Text: Ingo Malcher
Foto: Mark Henley / Panos Pictures

Eine gute Idee - und zack!

Text: Jakob Vicari
Illustration: Thea Barkhoff

Man wird doch mal träumen dürfen: vom Start-up, einem ehrlichen Produkt, 25 000 Euro Budget für Werbung und dem Durchbruch im Internet. Unser Autor Jakob Vicari ließ sich von drei Agenturen beraten.

Überreizt

Text: Holger Fröhlich

Im Auge des Shit-Stürmchens

Text: Oliver Link
Foto: Vadim Belokovsky (S. 96), David Payr

Umsonst und draußen

Mit Computerspielen werben: Das klingt nach dem nächsten großen Ding. Die Agentur Fishlabs ist bereits gut im Geschäft - aber sie hat gelernt, mit Prognosen vorsichtig zu sein.

Text: Matthias Hannemann
Foto: Jens Umbach

Wie smart ist das denn!

Text: Frank Dahlmann

Oma Kasuppkes Rat ist der beste

Interview: Harald Willenbrock

Warum kommt Markenkommunikation selten an? Weil sie nicht überzeugt und auf ihre stärksten Trümpfe verzichtet: begeisterte Kunden und zufriedene Mitarbeiter. Ein Gespräch mit Fred Reichheld (Foto links) und Emilio Galli-Zugaro.

"Schlechte Profite sind solche, die zwar den Buchhaltern Freude bereiten, aber auf Kosten der Kunden erzielt werden und wenig nachhaltig sind." (Fred Reichheld)

Was bin ich?

Text: Harald Willenbrock
Foto: Elias Hassos (S. 122-124), André Hemstedt &
Tine Reimer

Von Ratten, Metzgern, Schustern und Lemmingen

Die Mundpropaganda kehrt zurück – offline und online.

Text: Stefan Scheytt
Illustration: Alexander Glandien

Einfach näher dran

Text: Christoph Koch
Foto: Sigrid Reinichs

Ins Licht gerückt

Text: Andreas Molitor
Foto: Matthias Haslauer (S. 139), Julia Knop

Wenn sie um hochbegabten Nachwuchs kämpfen, zeigen Unternehmen ihre Schokoladenseite. Manche setzen dann auf edle Werte, andere locken damit, wie sexy ihre Produkte sind. Dabei zeigt die Erfahrung: Schönfärberische Firmen-PR wird schnell durchschaut.

Bitte nur leicht übertreiben!

Interview: Jens Bergmann
Foto: Anne Morgenstern

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Es mag besseren Whiskey geben als den von Jack Daniel's. Doch keine andere Marke inszeniert sich so perfekt. Werbe-Ikonen wie "Goose" (unten) beschwören eine Vergangenheit, die es nie gab, und gleichzeitig die Codes der Gegenwart.

Text: Gerhard Waldherr
Foto: Uli Holz

leserbriefe@brandeins.de

Wer hat's gesagt?