Partner von
Partner von

Scheibchenweise

Der erste Blick eines Kunden gilt meist dem Preisschild. Aber darauf steht nicht, wie die Logistik in den Verkaufspreis eines Produktes mit einfließt. Von Bananen über Kleidung und Autos bis hin zu elektrischen Zahnbürsten und Mobiltelefonen: McK Wissen hat den Logistikkostenanteil verschiedener Waren unter die Lupe genommen.


1 Kilo BananenJeansBluseAutoelektrische ZahnbürsteMobiltelefon
Verkaufspreis ohne Mwst. (Angaben in Euro)1,0212,92129,3012.931,03112,07120,69
Transport inklusive Zölle Lagerung0,301,380,81483,005,733,48
Lagerung0,050,300,50292,001,001,00
Bestandskosten0,020,110,43256,000,560,50
EDV und Verwaltung0,030,101,03144,000,900,97
Summe direkte Logistikkosten0,401,892,771175,008,195,95
Lagerabwertungen und Schwund0,040,6511,64106,002,603,00
Margenverlust für entgangene Umsätze0,030,655,17n.a.4,486,03
Summe indirekte Logistikkosten0,071,3016,81106,007,089,03
Summe Logistikkosten gesamt0,473,1919,581281,0015,2714,98
Logistikkosten in Prozent46,1%24,7%15,1%9,9%13,6%12,4%
Erläuterung zu den Produkten: Die Bananen stammen aus Costa Rica und werden per Schiff nach Europa gebracht. Die Jeans wird in Bangladesh hergestellt und per Seefracht transportiert. Die Bluse italienischer Herkunft wird per Lkw geliefert. Die Angaben für das Auto beziehen sich auf einen Ford Focus. Dessen Einzelteile werden weltweit beschafft und mit verschiedenen Transportmitteln nach Europa gebracht, wo die Endmontage erfolgt. Die Komponenten der Zahnbürste werden in Europa, Asien und Amerika hergestellt und in den USA zusammengebaut, das Endprodukt erreicht Europa per Luftfracht. Die Einzelteile des Mobiltelefons kommen aus Asien, montiert wird es in China, der Transport nach Europa erfolgt mit dem Flugzeug. Bei der Zahnbürste und dem Mobiltelefon sind sowohl die Logistikkosten für die Komponenten als auch die Rohstoffe berücksichtigt.

Quelle für alle Angaben: McKinsey