Partner von
Partner von

Lernen, lachen, leben

Sachsen sind bekanntlich eher Macher als Sprücheklopfer. Außer sie haben wirklich etwas zu sagen. Das war nie anders, wie diese Denker aus den vergangenen Jahrhunderten belegen.



„Die Handlungen der Menschen leben fort in den Wirkungen.“

Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716), geboren in Leipzig, Philosoph, Mathematiker, Diplomat und Historiker

„Es ist des Lernens kein Ende.“

Robert Schumann (1810–1856), geboren in Zwickau, Komponist, Musikkritiker und Dirigent 

„Die drei elementarsten Fragen des Menschen sind: Wer sind wir? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Sie zu beantworten ist Aufgabe der Wissenschaft.“

Jesco von Puttkamer (1933–2012), geboren in Leipzig, Raumfahrtingenieur und Autor 

„Die Kunst ist die höchste Form von Hoffnung.“

Gerhard Richter, geboren 1932 in Dresden, Maler, Bildhauer und Fotograf

„Über sehr ernste Gegenstände sehr ernst sprechen wollen, führt zu Schweigen. Sehr ernste Gegenstände oder Weltzustände lassen sich nur mit Humor bereden.“

Irmtraud Morgner (1933–1990), geboren in Chemnitz, Schriftstellerin

„Wer neben den Wissenschaften noch andere Ergötzungen sucht, muss die wahren Süßigkeiten derselben noch nicht geschmeckt haben.“

Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781), geboren in Kamenz, Dichter

„Der Blick über die Welt hinaus ist der einzige, der die Welt versteht.“

Richard Wagner (1813–1883), geboren in Leipzig, Komponist

„Die Idee ist noch nicht Seele und die Seele noch nicht Geist, aber der Geist ist nur innerhalb der Seele und die Seele nur innerhalb der Idee, und diese drei sind nur eins bei aller Verschiedenheit, und nur als in einem Einigen seiend, können sie verstanden werden vom Geiste.“

Carl Gustav Carus (1789–1869), geboren in Leipzig, Arzt, Maler und Naturphilosoph

„Die Furcht ist der schlechteste Ratgeber.“

Karl Liebknecht (1871–1919), geboren in Leipzig, Politiker

„Freiheit, auch in den Regungen des äußerlichen Lebens, ist der Boden, in welchem die höhere Bildung keimt.“

Johann Gottlieb Fichte (1762–1814), geboren in Rammenau, Erzieher und Philosoph

„,Wird’s besser? Wird’s schlimmer?‘, fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!“

Erich Kästner (1899–1974), geboren in Dresden, Schriftsteller und Drehbuchautor