Schwerpunkt:

Befreiung

Ausgabe 01/2016

Kaufen

Brandeins 1- 2016
 

Mitschnitt der Deutschlandradio Kultur-Sendung mit brandeins-Redakteur Jens Bergmann zum Schwerpunkt Befreiung

S. 4Editorial

Frei zu entscheiden

Lesen

S. 5Artikel

Ein Blick ins Heft

Gedanken zum Heft von Gabriele Fischer 

Lesen

Einstieg

S. 8Mikroökonomie

Eine Selbstständige in Kuba

Text und Foto: Barbara Bollwahn

Lesen

S. 10Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Preis für die Herstellung eines US-Cents im Jahr 2001, in US-Cent: 0,79
Preis für die Herstellung eines US-Cents im Jahr 2014, in US-Cent: 1,67

Text: Holger Fröhlich

Lesen

S. 12Gute Frage

Warum ist Rotwein teurer als Weißwein?

Text: Manfred Klimek
Illustration: Nadine Gerber

Lesen
Warum ist Rotwein teurer als Weißwein?

S. 14Markenkolumne

Wider den Fehlerteufel

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Totgeglaubte leben länger. Das gilt auch für Tipp-Ex.

Lesen
Wider den Fehlerteufel

S. 16Das geht

Schönheit, die von innen kommt

Zwei Möbeldesigner aus London haben eine neue Färbetechnik für Holz entwickelt.

Text: Volker Marquardt
Foto: Olivier Hess

Lesen

S. 18Das geht nicht

Magischer Kinderglaube

Der Gesetzgeber hat bestimmt, dass nur Medikamente verschrieben werden dürfen, deren Wirksamkeit bewiesen ist. Die Homöopathie ist von dieser Regel ausgenommen. Für den Gesundheitswissenschaftler Norbert Schmacke ein Unding.

Interview: Jens Bergmann

Lesen

S. 20Artikel

Natrium (Na)

Was im Periodensystem an Wirtschaft steckt

Text: Dirk Böttcher

Lesen

S. 22Wirtschaftsgeschichte

Die Spur des Geldes

Die Entführung der Unternehmer Jorge und Juan Born in Argentinien war eine der spektakulärsten der Geschichte. Noch nie zuvor wurde so viel Lösegeld bezahlt. Danach suchen bis heute auch die Entführer.

Text: Ingo Malcher

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 24Was Wirtschaft treibt

Die transparente Stadt

Text: Jessica Braun
Foto: Jens Passoth

Können Sie sich vorstellen, dass eine Verwaltung all ihre Daten zugänglich macht? Helsinki zeigt, was passieren kann, wenn man die Angst davor verliert.

Lesen
Die transparente Stadt

S. 32Was Wirtschaft treibt

Am Tropf

Der sogenannte Islamische Staat sei die reichste Terrorgruppe der Welt, heißt es. Doch auch für die Gotteskrieger gelten die weltlichen Marktgesetze in den von ihnen kontrollierten Gebieten in Syrien und im Irak.

Text: Ingo Malcher

Lesen

S. 36Was Wirtschaft treibt

@Scheinriese

Meldungen des US-Kurznachrichtendienstes Twitter sorgen in den Medien immer wieder für Furore. Die Firma kommt trotzdem nicht aus den roten Zahlen heraus. Warum eigentlich?

Text: Patricia Döhle, Bettina Schulz

Lesen

Schwerpunkt: Befreiung

S. 39Prolog

Prolog

Lesen

S. 41Schwerpunkt

Die Inventur

Text: Wolf Lotter
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Es ist gut, wenn man sich frei macht. Aber das ist mehr, als ein bisschen aufzuräumen und etwas wegzulassen. Freiheit heißt, sein Leben im Griff zu haben.

Lesen
Die Inventur

S. 51Schwerpunkt

„Wir durchleben eine Talsohle des Arabischen Frühlings, aber nicht sein Ende.“

Text und Interview: Alexander Görlach
Foto: David Magnusson

2011 kürte ihn »Time« zum einflussreichsten Menschen der Welt – heute will Wael Ghonim mit seinem Start-up Parlio die Gesprächskultur im Internet verbessern. Ein Gespräch mit einem, der etwas bewegen will.

Lesen
„Wir durchleben 
eine Talsohle 
des Arabischen Frühlings, aber nicht sein Ende.“

S. 55Schwerpunkt

Weitblick

Lesen
Weitblick

S. 60Schwerpunkt

Glücklich gescheitert

Als ihre Firma pleiteging, verlor Anne Koark alles. Es war das Beste, was ihr passieren konnte.

Text: Anika Kreller
Foto: Sigrid Reinichs

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Wir sind dann mal weg

Die Sicherheit. Das Geld. Die Erwartungen der anderen. Dazu die Ungewissheit: Was kommt danach? Trotz alledem gibt es Manager, die mitten in ihrer Karriere den Absprung wagen. Vier von ihnen berichten.

Text: Harald Willenbrock
Foto: Oliver Soulas

Lesen

S. 76Schwerpunkt

Du sollst nicht lärmen  

Schlechte Manieren sollten nicht mit Freiheit verwechselt werden. Der Schriftsteller und Sänger Wiglaf Droste über die Tugend der Höflichkeit.

Interview: Peter Laudenbach

Lesen

S. 78Schwerpunkt

Das Glück des Anfängers  

Interview: Harald Willenbrock
Foto: Olivier Hess

Eine Forschungsstation auf einem fragilen Eisschelf in der Antarktis. Monatelange Finsternis, Temperaturen bis minus 55 Grad Celsius, 16 000 Kilometer zwischen Baustelle und Büro.

Lesen
Das Glück des Anfängers

S. 82Schwerpunkt

Schöner wohnen

Wer eine Forschungsstation in der Antarktis errichten will, braucht starke Nerven und einen guten Plan. Der Fotograf James Morris hat den Bau des Außenpostens Halley VI am Südpol dokumentiert.

Lesen
Schöner wohnen

S. 90Schwerpunkt

„Einfach machen“

Studieren ohne Abitur war früher unmöglich. Heute ist es eine Herausforderung. Der Erfahrungsbericht des ehemaligen Schornsteinfegers Volker Eink.

Text: Jan-Martin Wiarda
Foto: Anja Grabert

Lesen

S. 95Schwerpunkt

Der Heimkehrer

Lesen
Der Heimkehrer

S. 106Schwerpunkt

Die Mutige

Leyla Imret kam als Kind nach Deutschland. Vor rund zwei Jahren ging sie zurück in die Türkei, um sich für ihre alte Heimat zu engagieren, und wurde Bürgermeisterin. Dann geriet sie ins Visier der Mächtigen.

Text: Lisa Goldmann

Lesen

S. 110Schwerpunkt

Die Mensch-Maschine

Interview: Holger Fröhlich
Foto: Kai Müller

Enno Park hat durch ein Implantat sein Gehör wiederbekommen. Jetzt ist er auf den Geschmack gekommen – und will mehr. Interview mit einem Cyborg.

Lesen
Die Mensch-Maschine

S. 117Schwerpunkt

Für den Kick

Text: Katharina Heckendorf
Foto: Simone Scardovelli

Sport ist gut fürs Selbstbewusstsein. Und wer boxt oder den philippinischen Stockkampf trainiert, kann sich von seinen Ängsten befreien. Hier sind vier Erfahrungsberichte von Hamburger Kampfsportlern.

Lesen
Für den 
Kick

S. 120Schwerpunkt

Endspiel

Text: Mischa Täubner
Foto: Juliane Eirich

Geld und Karriere haben ihn nie interessiert. Er will nur eines: so arbeiten, wie es ihm gefällt. Wie der Literaturliebhaber Sebastian Guggolz sein Glück herausforderte.

Lesen
Endspiel

S. 125Schwerpunkt

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Text: Sarah Mühlberger
Foto: Julian Baumann

Einen Vertrag abzuschließen ist nicht schwer, ihn zu kündigen dagegen sehr – oder zumindest nervig. Die Firma Aboalarm hat aus diesem Alltagsproblem ein Geschäft gemacht.

Lesen
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

S. 128Schwerpunkt

Aufbruch ins Unbekannte

Die Erkenntnisse des Physikers Angel Rubio entziehen sich unserer Vorstellungskraft. Und könnten doch unser Leben verändern. Annäherung an einen scheuen Superstar der Wissenschaft.

Text: Jakob Vicari
Foto: Jens Umbach

Lesen

S. 132Schwerpunkt

Lieber unbesternt

Text: Philipp Maußhardt
Foto: Michael Hudler

Eine Auszeichnung vom Guide Michelin bringt Ruhm und ein volles Restaurant. Dem Gastronomen Frank Buchholz hat sie die Laune versalzen.

Lesen
Lieber unbesternt

S. 137Schwerpunkt

Und raus bist du

Kaum irgendwo steigen die Mieten so sehr wie in San Francisco. Für Eigentümer lohnt es sich, alteingesessene Mieter loszuwerden. Jetzt erwischt es unseren Autor.

Text: Steffan Heuer

Lesen

S. 139Schwerpunkt

Tolle Rolle

Text: Peter Laudenbach
Foto: Oliver Helbig

Seine Engagements erfüllten den Theaterschauspieler Ivan Vrgoč nicht. Darum hat er einfach ein bisschen größer gedacht. Die Geschichte eines Experiments.

Lesen
Tolle Rolle

Was Menschen bewegt

S. 145Was Menschen bewegt

Homms Fall

Text und Interview: Oliver Link
Foto: Michael Hudler

Er war mal ganz oben, nun liegt er am Boden. Eine Begegnung mit Florian Homm.

Lesen
Homms Fall

S. 150Was Menschen bewegt

Wasteland

Text: Mercedes Lauenstein
Illustration: Silke Weißbach

Das Netz ist nicht schuld daran, dass wir im Netz zu Idioten werden. Eine Selbstbetrachtung.

Lesen
Wasteland

S. 155Was Menschen bewegt

Die Popcorn-Maschine

Wärme speichern mithilfe von Pulver – das ist die Idee eines Professors aus Lüneburg.

Text: Frank Dahlmann

Lesen

Ausstieg

S. 0Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 162Letzte Seite

Wer hat’s gesagt?

Lesen