Corporate Publishing

LERNEN LASSEN – ABENTEUER BILDUNG

Die Idee:

In den vergangenen Jahren haben sich die Autoren der brand eins Medien AG immer wieder mit dem Thema Bildung befasst. Ihre Geschichten sind in unterschiedlichen Publikationen unseres Hauses erschienen. Wir wollten sie bündeln, aktualisieren und ergänzen. Weil sie es wert sind, nicht in Vergessenheit zu geraten.

Erscheinungsdatum: Juli 2010
Umfang: 256 Seiten
Auflage: 50.000

Das Buch:

Wie lernen die Kleinen, die Großen, und wie lernt eine Organisation? Was hat Sprache mit Mathematik zu tun, wie sieht guter Unterricht aus, weshalb behindert Logik den Fortschritt, und was heißt überhaupt Bildung, wenn Schule nicht mehr zwingend Karriere, Wohlstand und Glück bedeutet? Unser Buch liefert Denkanstöße für die Frage, die Eltern, Politiker, Erzieher, Unternehmer und alle, die sich in der Welt von morgen zurechtfinden wollen, wohl noch geraume Zeit umtreibt: Wie sieht Bildung im 21. Jahrhundert aus?

S. 2Editorial

Vorwort

Lesen

S. 6Artikel

Leben heißt lernen

Lesen

S. 12Artikel

„Wir denken, um die Wahrheit zu beweisen.“

Interview: Christiane Sommer

Besser wäre es, so der Mediziner und Denktrainer Edward de Bono, wenn wir unseren Kopf dazu nutzten, neue Lösungen zu finden.

Lesen
„Wir denken, um die Wahrheit zu beweisen.“

S. 20Artikel

Die Vermessung der Welt

Die Fähigkeit zu rechnen ist im Hirn von Kleinkindern ähnlich angelegt wie das Erlernen der Muttersprache. Das mathematische Talent muss nur richtig gefördert werden, meint Professorin Elsbeth Stern.

Text: Frank Burger

Lesen

S. 28Artikel

Krabbeln, brabbeln, entdecken

Text: Ralf Grauel

Verstecken, entwerfen, verwerfen, aufbauen, draufhauen, drüberspringen, verkleiden, vermeiden, enthüllen, verzücken, verbinden, vertragen, jagen, weinen, meinen, verwöhnen, versöhnen, alles sagen und fragen: Das tolle...

Lesen
Krabbeln, brabbeln, entdecken

S. 42Artikel

Wieso, weshalb, warum?

Grundschullehrer fürchten die eigene Blamage im naturwissenschaftlichen Unterricht.
 Schüler langweilen sich angesichts faktenlastiger Physik- und Chemiestunden. Eine Katastrophe, fanden Forscher und Pädagogen in Frankreich – und bildeten mit La main à la

Text: Kerstin Friemel

Lesen

S. 52Artikel

Offene Fenster

Wer es im Leben zu etwas bringen will,
 muss früh trainieren. Die kognitiven Funktionen des menschlichen Gehirns entwickeln sich in zwei entscheidenden Phasen. Werden diese Zeitfenster verpasst, lässt sich das Versäumte nicht mehr nachholen.
 Die Wissensc

Interview: Ralf Grauel

Lesen

S. 62Artikel

Auf der Suche nach der Begeisterung

Text: Mathias Irle

Als Lehrerin hat Hertha Beuschel-Menze neue Ideen in die Schule gebracht. Dann erfand sie die Lernbox und wurde eine der erfolgreichsten Schulbuchverlegerinnen. Ihr Ziel aber ist geblieben: Kindern den Spaß am Lernen...

Lesen
Auf der Suche nach der Begeisterung

S. 68Artikel

Zeit der Zeugnisse

Lesen

S. 82Artikel

Mein Tagebuch

Stell dir vor, du hast einen Traum.
 Du willst jungen Menschen die Welt erklären. Sie spielerisch entdecken lassen, was in ihnen steckt. Sie ein Stück auf dem Weg in ihre Welt begleiten. Du willst etwas Sinnvolles tun. Lehrer werden. Stell dir vor, du wir

Text: Elisabeth Gründler

Lesen

S. 96Artikel

Frau Königs Kinder

Lesen

S. 106Artikel

Entdecken, was Schule macht

Wie sieht Bildung im 21. Jahrhundert aus? Viele suchen darauf eine Antwort. Eine Schule in Colorado hat erst einmal angefangen, die wichtigen Fragen zu stellen.

Text: Gerhard Waldherr

Lesen

S. 116Artikel

Optimal entfaltet

Lesen

S. 128Artikel

Die Stunde der Idioten

Fünf Minuten vor der Wissensgesellschaft drehen wir die Uhren zurück: Das Bildungssystem versucht, Wissen und Kreativität zu industrialisieren. Das schafft jede Menge Auftrieb für Hohlköpfe.

Text: Wolf Lotter

Lesen

S. 142Artikel

Die gläserne Firma

Lesen

S. 152Artikel

Erkenntnisse aus der Fieberkurve

Hunderttausende gehen jedes Jahr in Rente – und nehmen ihre Berufserfahrung mit in den Ruhestand. Diesen Verlust an Know-how wollte der Maschinenbau-Konzern KSB nicht länger hinnehmen und ließ sich auf ein Experiment ein: Ausscheidende Mitarbeiter geben T

Text: Mathias Irle

Lesen

S. 162Artikel

Freie Radikale

Lesen

S. 174Artikel

Denkende Hände

Wenn Gestalter auf Handwerker treffen, entsteht Reibung. Diese Energie lässt sich nutzen, um ungewöhnliche Produkte zu entwickeln. Wie, zeigt der Berliner Design Reaktor.

Text: Andreas Molitor

Lesen

S. 184Artikel

Der große Graben

Lesen

S. 198Artikel

Qualität kommt von Qual

Lesen

S. 204Artikel

Entdecke die Möglichkeiten!

Goethe, Algebra, lateinische Grammatik – all das sollte ein junger Mensch schon kennen, findet Claus Otto Scharmer, Professor am MIT in Cambridge. Viel wichtiger aber sei die Fähigkeit, grundsätzliche Fragen stellen und eigene Antworten finden zu können.

Interview: Gesine Braun

Lesen

S. 212Artikel

Geht doch

Lesen

S. 224Artikel

Labyrinth der Lettern

Strategie und Taktik: Ihre Mutter brachte für sie die Liebesbriefe zu Papier, ihre Tochter formulierte den Lebenslauf. Erst mit fast 60 hat sie sich endlich entschieden: Das ewige Versteckspiel ist vorbei, sie kämpft um ihr wichtigstes Ziel. Ursula Sprang

Text: Helge Bendl