Über brand eins

brand eins ist der Name eines Wirtschaftsmagazins und der Name des dahinterstehenden Unternehmens. brand eins erscheint in der unabhängigen brand eins Medien AG, die 1999 – damals noch als GmbH – von Oliver Borrmann, Gabriele Fischer und Volker Walther gegründet wurde. Inzwischen gehören eine Reihe weiterer Privatpersonen zum Aktionärskreis. Die brand eins Medien AG hat die drei Tochtergesellschaften Redaktion, Verlag und brand eins Wissen.

Was ist die Philosophie von brand eins?

brand eins sucht nach den Hintergründen und Zusammenhängen. 

Wir nehmen scheinbar Vertrautes auseinander und setzen es neu zusammen, wir kreuzen Wirtschaft mit Kultur und Gesellschaft. Unser Angebot ist der Perspektivwechsel – denn neue Sichtweisen sind entscheidend für eine Wirtschaft, in der Kreativität und Wissen die wichtigsten Produktivfaktoren sind. 

brand eins beschreibt den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, den Übergang vom Informations- zum Wissenszeitalter. brand eins zeigt die Bruchstellen, die sich dabei ergeben und liefert Vorlagen, Ideen und Konzepte für alle, die diesen Wandel aktiv vorantreiben oder von ihm berührt werden.

Wer liest brand eins?

Immer mehr Menschen, die sich mit schnellen Antworten nicht zufrieden geben wollen. Der Allensbacher Markt- und Werbeanalyse AWA zufolge sind 24 Prozent der Leser weiblich, 57 Prozent jünger als 49 Jahre, 81 Prozent stehen im Beruf und 72 Prozent haben Abitur, 61 Prozent eine Hochschulausbildung.

brand eins-Leser sind urban – mehr als ein Viertel von ihnen lebt in Millionenstädten und 48 Prozent lassen sich den mobilen Kosmopoliten zuordnen, die sich für andere Länder und Kulturen interessieren, mindestens eine Fremdsprache sprechen und die sich als weltoffen und offen für Neues bezeichnen. Rund 57 Prozent der brand eins-Leser sind Selbstständige, Freiberufler oder leitende Angestellte und 21 Prozent haben ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 6.000 Euro.

brand eins-Leser haben ihre Zukunft noch vor sich, die meisten werden sich noch sehr lange in einer sich ständig verändernden Welt zurechtfinden müssen. Zu lange, um die Augen vor den neuen Realitäten zu verschließen. Deshalb sind die wichtigsten Lebensziele der brand eins-Leser: „gute Freunde haben, enge Beziehungen zu anderen Menschen (87 Prozent), „gute, vielseitige Bildung“ (78 Prozent), „eine glückliche Partnerschaft“ (76 Prozent) und „Unabhängigkeit, sein Leben weitgehend selbst bestimmen zu können“ (75 Prozent). Sie suchen die Chance, nicht die Hindernisse. Und so haben sie es leichter, sich von gewohnten Wegen und eingelaufenen Pfaden zu verabschieden. Sie bewegen sich bewusster, letztlich aber schneller. Und sie erkennen neue Chancen früher. Andere werden sich in Zukunft immer stärker an ihnen orientieren.

Zusätzliche Erkenntnisse über die Leserschaft vermittelt die LAE (Leseranalyse Entscheidungsträger): Seit 2003 ist brand eins dort Mitglied und wurde in der LAE 2003 erstmals ausgewiesen.

Idea
Read