2013

Voll auf die Presse

10.05.2013

Du hast mit Mitte zwanzig noch kein eigenes Unternehmen gegründet oder mit deiner Idee die Welt verändert? Viele Protagonisten des Heftes haben genau das getan. Was ist nur los mit dir?

Dem Hamburger Magazin gelingt, was so zuvor noch keiner Wirtschaftspublikation geglückt ist: Sie blickt über den Tellerrand und verlässt die enge Welt der Steuertipps, Anlageanalysen und Umsatzbewertungen.

Artikel lesen

2011

Weser-Kurier

18.07.2011

„Das Wirtschaftsmagazin brand eins ist so etwas wie die Bibel der Kreativen.“

Am 18.07.2011 veröffentlichte der Weser-Kurier unter dem Titel "Das Dreieck mal auf den Kopf stellen" den 16. Teil der Reihe „Die Kreativen“. Auf zwei Seiten wird unter anderem erklärt, warum Gabriele Fischer (Chefredakteurin bei brand eins) so ihre Problemem mit dem Begriff "Kreativwirtschaft" hat.

Artikel lesen

What's next

Herbst 2011

‘It’s like the difference between a man who surprises me and one who bores me’

The most important thing is to stay curious yourself and let others surprise you: open your heart. We are open to the most absurd ideas, because often they turn out not to be absurd at all.

Artikel lesen

2010

faq

01.2010

Egal, ob ein Essay zum Schwerpunkt „Fehler“, ein Porträt über eine Häuslebauer-Familie in Schwäbisch-Hall oder eine eigene Reihe mit dem Titel „Soziale Innovationen“ – brand eins-Leser wissen etwas, das viele erst im Laufe der Finanzkrise schmerzlich realisieren mussten: Wirtschaft berührt nahezu alle Lebensbereiche.

Artikel lesen

2009

Der Hamburger

Herbst 2009

„Wir sind hier alle ziemlich krisenerprobt. Man gewöhnt sich daran, auf Klippen zu tanzen.“

 »Der Hamburger« gratuliert »brand eins« zum 10. Geburtstag.

Artikel lesen

NZZ

16.01.2009

In Deutschland fällt ein Wirtschaftsblatt auf, das ganz andere Akzente als die Konkurrenz setzt. Und das mit Erfolg. Es trägt den kuriosen Namen «brand eins» und wird dieses Jahr zehn Jahre alt.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Neuen Zürcher Zeitung H. Sf.

Artikel lesen

2008

Develop

15.09.2008

‘When we started in 1999, we just wanted to make the magazine that we would like to read ourselves’, says Gabriele Fischer, editor-in-chief of brand eins.

meedia.de

02.09.2008

"Ich tue mich immer schwer mit der Frage nach Vorbildern."

Interview von meedia.de mit der brand eins Chefredakteurin Gabriele Fischer.

Artikel lesen

2007

Goethe-Institut

03.01.2007

Wirtschaft, so könnte man (…) sagen, wird bei brand eins ganzheitlich behandelt.

2006

Horizont

13.04.2006

Die Wirtschaftspresse entwickelt sich uneinheitlich: Einige Titel suchen den Weg aus der Krise. Andere Magazine beweisen, dass ein klarer Kurs zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren zählt.

Artikel lesen

Kress

1142463600

„Ich gestalte gegen die Vielfältigung des Lebens, mach Desins, mache Design im Sinne von formalem Krieg gegen die Welt.“

Kress Report über die Kölner Designschmiede Meiré und Meiré.

Artikel lesen

Die Presse

07.04.2006

Schmackhafte Aufbereitung, ansprechende Gestaltung – und Laien sollen ebenso folgen können wie der studierte Wirtschaftswissenschaftler das Interesse bei der Lektüre nicht verlieren darf.

 Ein Porträt über brand eins in der österreichischen Tageszeitung Die Presse.

Artikel lesen

2005

Horizont

07.04.2005

Im Hamburger Spiegel-Hochhaus diskutierten brand eins-Chefredakteurin Gabriele Fischer, Manager Magazin-Geschäftsführer Philipp Busch und Pilot Group-Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens über die Zukunft von Entscheidermedien und Trends in der Wirtschaftspresse.

Artikel lesen

2004

A Tempo – Das Lebensmagazin

21.06.2004

„Zur Wirtschaft kam ich eher aus Zufall. Ich habe Politik und Soziologie studiert, war danach auf einer Journalistenschule und ging dann für fünf Jahre in die Provinz.“

Ralf Lilienthal interviewte Gabriele Fischer.

Artikel lesen

Bankenspiegel Heft 189

08.06.2004

Annette Bohland interviewte Gabriele Fischer, die seit 2004 Mitglied der GLS Gemeinschaftsbank eG ist.

Artikel lesen

Bilanz, Sonderausgabe Frauen

03.05.2004

„Ich möchte das Gefühl von Freiheit nicht missen – das Gefühl, meine eigenen Fehler machen zu können, ohne dass mich zwanzig Leute vorher davor warnen.“

Interview mit Gabriele Fischer

Artikel lesen

Badische Zeitung Nr. 29

16.02.2004

Das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL und das Wirtschaftsmagazin BRAND EINS wurden im Rahmen der "Lead Awards 2004" zu den besten Zeitschriften gewählt. 

Artikel lesen

Stuttgarter Zeitung

12.01.2004

Das Wirtschaftsmagazin "Brand Eins" hat eine Nische gefunden – Mehr Anzeigen als je zuvor. Zwei, höchstens drei Monate hatte die Branche dem Wirtschaftsmagazin "Brand Eins" beim Start gegeben.

Artikel lesen

2003

Glanzstück Nr. 2

19.12.2003

„Frau Fischer, sind Sie eine Romantikerin?“

INFO 3 Online

15.12.2003

Egal, wo man hinkommt, ob in Chefetagen der Wirtschaft, in Künstlerkreise oder unter Journalisten, irgendwann packt jemand eines dieser minimalistisch aufgemachten Hefte aus und sagt: "Das ist es eigentlich".

Artikel lesen

Werben & Verkaufen

14.11.2003

„Die puristische Aufmachung, die Verbindung von Geld, Kultur und Gesellschaft: Das Geheimnis von brand eins“ (Martin Jahrfeld)

Welt am Sonntag

15.10.2003

„Wenn die Gesetze der Marktforschung allgemein gültig wären, dürfte es "Brand eins" nicht geben: Denn die Macher des Hamburger Wirtschaftsmagazins halten sich so gar nicht an die Regeln der Branche.“

Hinter den Machern des Hamburger Wirtschaftsmagazins steht kein großer Verlag, sondern nur einige solvente Geldgeber, die an das Projekt glauben, und Redakteure, die sich als Unternehmer verstehen.

Artikel lesen

taz

16.04.2003

"Viele haben gedacht, dass es Brand Eins im ersten Jahr putzt." Gabriele Fischer sagt das nicht triumphierend.

Über 24.000 feste Leser haben Fischer und ihre 20 Mitarbeiter schon restlos davon überzeugt. Zu den Abonnenten kommen in der Regel etwa 65.000 Ausgaben aus Einzelverkauf und Lesezirkeln. 

Artikel lesen

Finanzial Times Deutschland

26.03.2003

Sie hat das Magazin "Brand Eins" gegründet und trotz einiger Rückschläge am Leben erhalten. Weil sie eine Mission hat: guten Journalismus.

Artikel lesen

2002

Die Woche

25.02.2002

Weil sie sich in den traditionellen Wirtschaftsredaktionen langweilte, gab die Journalistin Gabriele Fischer ihren Chefsessel auf und gründete ein eigenes Magazin. Immer wieder totgesagt, lebt BRAND EINS noch immer – und begeistert eine wachsende Fan-Gemeinde.

Artikel lesen

2001

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

30.10.2001

„Daß aus der allgemeinen Krise der Medien ausgerechnet ein Liebhaberobjekt wie »Brand Eins« unbeschädigt hervorgehen sollte, ist ebenso unwahrscheinlich wie die ganze Geschichte des Blattes – und von daher vielleicht fast zwingend.“ (Stefan Niggemeier)

Ende August hatte der Verlag Freunde und Abonnenten angeschrieben und gebeten, ihm aus der finanziellen Patsche zu helfen und Aktien zu zeichnen. Vier Millionen Mark sollten so zusammenkommen. 

Artikel lesen

Werben & Verkaufen

15.10.2001

Die Herausgeber von Mare, Brand eins oder Konkret genießen ihre journalistische Freiheit. Der Preis dafür: ein zäher Überlebenskampf.

Süddeutsche Zeitung

30.10.2001

„brand eins befindet sich in einer entscheidenden Phase."

Das Geld ist wieder knapp bei brand eins, aber das Konzept der anderen Art behauptet sich.

Artikel lesen

Der Tagesspiegel

28.08.2001

Um das Lieblingskind der jungen Kreativen aus Medienbranche und Neuer Wirtschaft am Leben zu erhalten, braucht es weiterhin viel Kraft, Anstrengung und Geld.

Gabriele Fischers Wirtschaftsmagazin "brand eins" sucht auf alternativem Weg nach  neuen Investoren.

Artikel lesen

Berliner Zeitung

22.08.2001

Das ist das Motto von "brand eins"-Chefin Gabriele Fischer. Es funktioniert.

INSIGHT

01.08.2001

Das Thema ist Wirtschaft, die Sichtweise neu. Das Heft sinnlich. Viele nennen es "bränd eins". Richtig ist "brand eins".

Mobil

01.06.2001

Die Frau hat Mumm.

Gabriele Fischer ist Chefredakteurin von brand eins und brand eins ist ein Solitär unter den deutschen Wirtschaftsmagazinen. Ein mobil-Interview über New Economy, Leidenschaft und Kettenbriefe. 

Artikel lesen

Der Tagesspiegel

25.05.2001

Da würde einem wohl kaum einer widersprechen: Gedichte und Wirtschaft passen nicht zusammen. Denn in Gedichten geht es um Gefühle, in der Wirtschaft um Fakten. Aber können Sie sich Wirtschaft ohne Menschen vorstellen?

»brand eins« ist ein etwas anderes Wirtschaftsmagazin – und dabei sehr erfolgreich.

Artikel lesen

Frankfurter Rundschau

31.01.2001

Gabriele Fischer gehört zu den interessanten Medien-Machern der Republik. Mit Brand eins macht die 48-Jährige ein etwas anderes Wirtschaftsmagazin und hat dafür das –  eingestellte – Econy weiter entwickelt.

Artikel lesen

Financial Times Deutschland

01.12.2001

Das Gute der turbulenten Gründerjahre: Gabriele Fischer versteht, worüber sie schreibt – für Journalisten nicht selbstverständlich.

2001

Spex

01.11.2001

Man kann das auch total schrecklich finden. Aber besser ist es, darüber zu lesen …

Idea
Read