Meevo

Drei Gründer haben den Sanitätsfachhandel gegen sich aufgebracht. Ist die Branche wirklich so rückständig, wie die Newcomer sagen?





• Am Alten Wall, in bester Innenstadtlage in Hamburg, residiert ein Geschäft, dessen Betreiber kräftig austeilen gegen die eigene Branche. Es nennt sich Meevo und will als revolutionär wahrgenommen werden. Auf der Homepage heißt es: „Wir definieren das Sanitätshaus neu – innovativ, zeitgemäß und anders!“

Florian Birner, einer von drei Geschäftsführern, ist ein dynamischer Mittdreißiger. Er kommt nicht aus der Gesundheitsbranche, sondern ist gelernter Elektrotechniker, der in der Großindustrie gearbeitet hat. Er sei früher als Projektleiter durch die Welt gejettet, von Texas bis Russland, erzählt er. 2018 hat er mit seinen zwei Partnern die Firma gegründet, die den Markt für Hilfsmittel aufmischen soll.


Anderes Auftreten: Florian Birner will sich von der Konkurrenz abheben – unter anderem mit individuell angepassten Einlagen, die man online kaufen kann

Sie haben bereits ein brand eins Konto? Melden Sie sich hier an.

Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt.
Er ist Teil unserer Ausgabe Orte

Brauchen Unternehmen Orte? Oder ist es egal, wo wir arbeiten?
Zum Weiterlesen wählen Sie eine dieser Optionen

brand eins 04/2022 (Digital)

6,30 € / einmalig

Digital-Abonnement

5,40 / Monat

✓ In unserer App oder auf brandeins.de lesen
✓ Monatliche Abrechnung
✓ Jederzeit kündbar

Sicher bezahlen mit
Weitere Abos, Schüler- & Studentenrabatte