Das geht

Film ab!

Ein Würzburger Unternehmer vermittelt per App Kinosäle: für Firmenveranstaltungen, für Gamer oder für ein Kino-Date zu zweit.





• Wenn der Individualist ins Kino geht, hätte er am liebsten eine Fernbedienung. So erklärt Stefan Farnschläder die Idee hinter seiner App Cineamo. Ähnlich wie eine Fernbedienung lässt Cineamo die Besucher bestimmen, was in Kinos gespielt wird: „Blues Brothers“ als Privatvorstellung zum Geburtstag oder „Bridget Jones“ für den Junggesellinnen-Abschied zum Beispiel. Die große Leinwand kann aber auch als Hintergrund für Produktpräsentationen oder den Heiratsantrag dienen. Verwaiste Kinosäle würden so zu belebten Event-Räumen, hofft Farnschläder.

Sie möchten weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent von brand eins können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Melden Sie sich dafür mit Ihren Zugangsdaten an.

Anmelden

_____________________________________________

Digital-Ausgabe kaufen

Kaufen Sie die vollständige brand eins Ausgabe inkl. diesem Artikel.

Ausgabe kaufen (6,30 €)