Lasst uns tanzen!

„Wie wollen wir leben?“

Skizzen dazu von
1. Elke Heidenreich
2. Renan Demirkan
3. Tizia Koese





Geschrieben am 28. Oktober 2020, am Vormittag – kurz vor dem nächsten Lockdown und während der Demonstration der Kulturschaffenden von „Alarmstufe rot“.

• Eines der schönsten Geschenke, das ich je bekommen habe, ist eine kleine DIN A5 große Papierrolle von Georg Oswald Cott, einem Schriftsteller aus Braunschweig. Darauf stand: „Als wir das Hüpfen verlernten, sind wir zugrunde gegangen.“ Es war am Ende einer Autoren-Tagung und geschah zu einer Zeit, als es mir so schlecht ging, dass ich morgens kaum noch aufstehen konnte, weil sich mein Körper nicht mehr bewegen wollte und alles, was ich schmecken und fühlen konnte, wie Pappe war. An Hüpfen oder gar an Tanzen – das fast zu meinem Beruf geworden wäre, wenn ich nach der Schauspielschule das Geld gehabt hätte, der Einladung des Tänzers und Choreografen Louis Falco nach New York zu folgen – war erst recht nicht zu denken.

Sie möchten weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent von brand eins können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Melden Sie sich dafür mit Ihren Zugangsdaten an.

Anmelden

_____________________________________________

Digital-Abonnement kaufen

Mit dem brand eins Digital-Abo können Sie diesen und alle zukünftigen brand eins Artikel lesen. 

• Jederzeit kündbar
• Direkt nach dem Kauf verfügbar
• In der App oder im Browser lesen

Digital-Abo kaufen (5,40 € pro Monat)

_____________________________________________

Digital-Ausgabe kaufen

Kaufen Sie die vollständige brand eins Ausgabe inkl. diesem Artikel.

Ausgabe kaufen (6,30 €)