Partner von
Partner von

Widerstandskämpfer

Vor mehr als 30 Jahren sorgte die Entdeckung der Hochtemperatur-Supraleiter für Furore. Doch der verlustfreie Stromtransport setzte sich nicht durch. Zwei Überzeugungstäter und ihre Mitstreiter lassen sich dennoch nicht entmutigen.




• Wenn Carsten Bührer und Jürgen Kellers erzählen, was sie alles erlebt haben, seit sie vor 20 Jahren Unternehmer wurden, wundert man sich, dass sie es noch immer sind. Das Thema Supraleitung führte die beiden Naturwissenschaftler damals zusammen, genauer: Hochtemperatur-Supraleiter. Das sind Materialien, die bei extrem tiefen Temperaturen jeglichen elektrischen Widerstand verlieren – deutlich früher als andere Supraleiter, die man noch viel stärker kühlen muss, um diesen Effekt zu erzielen. Die Technik sollte die Wissenschaftler reich machen und vielleicht sogar ein bisschen berühmt. Es kam anders.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 01/2019 mit dem Schwerpunkt Widerstände überwinden, um direkt weiterzulesen.

Ausgabe kaufen (6,99 €)