Partner von
Partner von

Was wäre, wenn …

Ein Szenario.





• Ob Dracula oder Peter Pan, Dorian Gray oder der „Highlander“ Connor MacLeod – es gibt zahllose Geschichten und Mythen über die Unsterblichkeit. Die Idee, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen und ewig zu leben, fasziniert die Menschen seit je. Aktuell wird vor allem im Silicon Valley daran gearbeitet, das Altern abzuschaffen. Die Ideen reichen von Blutwäsche über das Aussortieren von Zellen, die sich nicht mehr selbst erneuern, bis zum Hochladen unseres Bewusstseins in die Cloud. Noch ist nichts davon annähernd marktreif. Doch was wäre, wenn es der Menschheit wirklich gelänge, den Alterungsprozess zu besiegen, und wir ewig leben könnten?

Die Überbevölkerung ist das erste Problem, das einem einfällt, wenn man dieses Szenario durchspielt: Eine zentrale Aufgabe des Todes ist es, Platz zu machen für Neues.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 06/2019 mit dem Schwerpunkt Unabhängigkeit, um direkt weiterzulesen.

Ausgabe kaufen (6,99 €)