Partner von
Partner von
Wirtschaftsgeschichte

Im wilden Osten

Zwei abenteuerlustige Geschäftsleute eröffneten in Wladiwostok den Gemischtwarenladen Kunst & Albers, machten daraus ein Imperium – und verteidigten es gegen Intrigen und Enteignung.





• Als im Jahr 1922 am Ende des Russischen Bürgerkriegs die Bolschewiki Wladiwostok einnahmen, brach Chaos aus. Wer fliehen musste, nahm mit, was er kriegen konnte. Im Kaufhaus Kunst & Albers herrschte deshalb Belagerungszustand: Die Schaufenster waren verrammelt, das Personal bewachte rund um die Uhr die Waren.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 08/2019 mit dem Schwerpunkt „Mit leichtem Gepäck“, um direkt weiterzulesen.