Partner von
Partner von

Drohnen in Afrika

Nirgendwo sind Drohnen so nützlich wie in Afrika. Zum Durchbruch verholfen haben der Technik ein Journalist, ein Star-Architekt und eine kalifornische Firma – die Großes vorhat.




• Erst meint man, das Surren eines Moskitos zu hören, dann klingt das Geräusch wie das Summen einer Biene und alsbald wie das Brummen eines Hornissenschwarms. Schließlich taucht über dem Dach des Hospitals ein Flugobjekt von der Größe eines Modellfliegers auf, aus dessen Bauch sich plötzlich ein Päckchen, so groß wie ein Schuhkarton, löst. Ein kleiner Fallschirm öffnet sich. Wenige Sekunden später klatscht der Karton auf den Asphalt vor dem Krankenhausgebäude – exakt auf der kaum zwei Meter breiten Zufahrt zum Labor, vor dem bereits ein Mann in weißem Kittel wartet. Volltreffer, wieder einmal.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 08/2019 mit dem Schwerpunkt „Mit leichtem Gepäck“, um direkt weiterzulesen.