Partner von
Partner von
Was Menschen bewegt

Hautsache

Grace Amey-Obeng will, dass schwarze Frauen schwarz bleiben. Klingt selbstverständlich, ist es in Westafrika aber nicht.





Eine Frau, die Bleichmittel anbietet (li.), und eine 21-Jährige (re.), die diese nie kaufen würde – sie liebt ihren Hautton

• In ihrem Büro hängt keine Kalaschnikow. Es gibt keine Pamphlete, kein Rednerpult, keine Fahne. Stattdessen: lila Wände, goldgerahmte Familienporträts und auf dem Schreibtisch eine Maybelline-New-York-Tüte. Das Büro einer Freiheitskämpferin stellt man sich anders vor. Und doch ist Grace Amey-Obeng genau das. Sie hat ein Leben lang gegen die Folgen des Kolonialismus gekämpft. Nur nicht mit der Waffe, sondern mit Hautcremes.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 04/2019 mit dem Schwerpunkt Gefühle, um direkt weiterzulesen.

Ausgabe kaufen (6,99 €)