Partner von
Partner von
Die Ökonomie der Elemente

Barium (Ba)

Was im Periodensystem an Wirtschaft steckt.





Die besondere Eigenschaft

Das weiche, silbrig-weiß glänzende Metall besitzt eine hohe Dichte, bildet wasserunlösliche Salze, ist leicht entzündlich. Gelöste Bariumverbindungen sind hochgiftig und sehr reaktiv. Als besonders interessant gilt die große Kapazität des Elements, Röntgen- oder Gammastrahlen zu absorbieren.

Wer braucht es?

Die Erdöl- und Erdgasindustrie pumpt mit Barium versetztes Wasser in Bohrlöcher, um Explosionen durch unkontrolliert aufsteigendes Öl oder Gas zu vermeiden. Mediziner verwenden Bariumsulfat als Kontrastmittel für Röntgenaufnahmen des Magen-Darm-Traktes. Außerdem kommt Barium in der Herstellung von Farben, Ziegelsteinen, Keramik, Kunststoffen und Bleikristall zum Einsatz. In Computer- und Fernsehbildschirmen verhindert es, dass Strahlung austritt. Auch Kernreaktoren werden deshalb mit Barium ummantelt.

Dieser Artikel ist für Abonnenten freigeschaltet.

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen.
Loggen Sie sich dafür bitte oben rechts mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 07/2018, um direkt weiterzulesen.