Partner von
Partner von

Die gläserne Klinik

Künstliche Intelligenz und Big Data verändern auch das Gesundheitswesen. Das Universitätsspital Basel will bis zum Jahr 2025 ein vernetztes Krankenhaus sein. So könnte es dann dort zugehen:




01 Sie haben einen Termin Es gibt keine Rezeption. Ins Krankenhaus einbestellte Patienten erhalten Termine als SMS auf das Smartphone. Die App USB Map regelt alles. Sie informiert den Patienten, welche Daten er mitbringen muss und ab wann er für bestimmte Diagnostiken vorher nichts mehr essen oder trinken darf. Von zu Hause lotst die App den Patienten ins Krankenhaus und führt ihn bis zum Wartezimmer.

02 Die elektronische Krankenakte Die Patienten verwalten ihre Krankenakten selbst. Dafür existieren cloud-basierte Angebote, die Befunde, Bilder und Briefe sammeln. Vor dem Arztbesuch gewährt man dem Mediziner den Zugriff auf alle oder nur bestimmte Daten.

03 Telemonitoring Mit dem Smartphone, aber auch mit funktionellen Textilien lassen sich regelmäßig Werte wie Sauerstoffsättigung, Puls oder Blutdruck messen. Die Informationen werden von Programmen nach bestimmten Kriterien ausgewertet, etwa der genetischen Prädisposition, Vorerkrankungen, aktuellen Bewegungs- und Vitalwerten sowie eingenommenen Medikamenten. Erkennen sie Abweichungen, die auf Risiken hinweisen, wird der Patient automatisch in das Hospital bestellt.

04 Telemedizin Der leitende Arzt führt auch telemedizinische Patientengespräche. Danach diktiert er Briefe und Befunde. Eine Software erstellt daraus direkt die Dokumente und versendet sie automatisch.

05 Screens Überall im Klinikum sind Bildschirme angebracht, die es Ärzten erlauben, Befunde und Bilder mit Patientendaten großzügig darzustellen und mit Kollegen zu diskutieren.

Dieser Artikel ist für Abonnenten freigeschaltet.

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen.
Loggen Sie sich dafür bitte oben rechts mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 07/2018, um direkt weiterzulesen.