Partner von
Partner von
Wirtschaftsgeschichte

Ab in die Kiste

Wie der Spediteur Malcom Purcell McLean mit einer praktischen Idee die Welt veränderte.





• Knapp 600 Meilen hatte Malcom Purcell McLean an jenem Tag im Jahr 1937 hinter sich. Drei Staaten hatte er mit seinem Lastwagen passiert. In Fayetteville, im Bundesstaat North Carolina, hatte er Baumwolle geladen und sie zum Hafen von Hoboken, New Jersey, gefahren. Endlich angekommen war er müde und wollte trotzdem weiter. Aber zunächst musste er: warten. Vor ihm waren erst andere dran. Aus der Führerkabine beobachtete er, wie jeder Baumwollballen einzeln von der Ladefläche genommen, auf dem Kai in ein Netz gepackt und schließlich von einem Kran auf ein Schiff geladen wurde. Jahre später erinnerte er sich: „Ich sah dabei zu, wie Zeit und Geld verloren gingen.“ Das brachte ihn auf eine Idee, mit der er später den Gütertransport revolutionieren sollte.

Dieser Artikel ist für Abonnenten freigeschaltet.

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen.
Loggen Sie sich dafür bitte oben rechts mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 01/2018, um direkt weiterzulesen.

Ausgabe kaufen (6,99 €)