Partner von
Partner von

Schwerpunkt

Reset

brand eins 01/2018


Inhalt

S. 4

Neu starten

Gabriele Fischer stellt die neue Ausgabe vor und schreibt über die Gedanken, die die Redaktion zum neuen Schwerpunkt bewogen haben.

Text: Gabriele Fischer


Einstieg

S. 8

Ein Marketing-Fachmann in China

Text: Nils Wischmeyer
Fotografie: Liyu Hu

S. 10

Die Welt in Zahlen

Text: Holger Fröhlich, Nils Wischmeyer

S. 12

Die Avocado-Connection

Text: Ole Pflüger
Fotografie: Annett Bourquin

In der Europäischen Union gibt es rund neun Millionen Kleinbauern. Viele von ihnen sind der Macht von Großhändlern ausgeliefert. Ein Start-up in Kopenhagen will das ändern.

S. 14

Wasch dich rein!

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Der Seifenhersteller Dr. Bronner‘s ist getrieben von missionarischem Eifer. Und demonstriert, dass sich auf einer verrückten Idee eine starke Marke aufbauen lässt.

S. 16

Lithium (Li)

Text: Lea-Marie Kenzler und Dirk Böttcher

 

Was im Periodensystem an Wirtschaft steckt:
Das silberweiße Leichtmetall hat bei Raumtemperatur die geringste Dichte aller festen Elemente. Es schwimmt auf Paraffinöl und lässt sich mit einem Messer schneiden. Es ist das härteste Alkalimetall und leitet sehr gut Strom und Wärme.

S. 18

Ab in die Kiste

Wie der Spediteur Malcom Purcell McLean mit einer praktischen Idee die Welt veränderte.

Text: Ingo Malcher


Was Wirtschaft treibt

S. 20

Alle für einen Zweck

Text: Andreas Molitor
Collage: Julia Ossko und Eugen Schulz

Vor 200 Jahren führte die Aktiengesellschaft Deutschland ins Fabrikzeitalter. Sie sorgte für Innovationen, den Transfer von Wissen und riskante Investitionen. Später wurde die Idee durch Gier pervertiert. Eine Zeitreise.

S. 28

Mit Weitblick

Text: Nils Wischmeyer

Der Brillenhändler Fielmann verzichtet nahezu vollständig auf die Digitalisierung seines Geschäfts. Aus guten Gründen.


Schwerpunkt: Reset

S. 32

Wir können auch anders

Text: Wolf Lotter

Das System hakt, es hat sich verklemmt? Dann muss es nicht gleich auf den Müll. Ein Reset hilft.

„Es gilt also: erst nachdenken, dann neu starten“

S. 42

„Packen Sie Ihren Schlafsack ein!“

Interview: Harald Willenbrock
Fotografie: Anne Morgenstern

Jean-Claude Biver hat in den vergangenen Jahrzehnten Marken wie Blancpain, Hublot, Omega und TAG Heuer saniert. Wie schafft man es, die Uhr immer wieder neu zu stellen?

S. 50

Bumm!

Alle Versuche, die Baustelle des Berliner Flughafens BER in den Griff zu bekommen, kosten nur noch mehr Zeit und Geld. Der Insider Dieter Faulenbach da Costa plädiert daher für eine radikale Lösung.

Interview: Peter Laudenbach
Porträt: Michael Hudler

S. 56

Die Retorten-WG

Text: Mischa Täubner
Fotografie: Katharina Poblotzki

WeWork ist mit Büroarbeitsplätzen für digitale Nomaden groß geworden. Nun bietet der milliardenschwere Konzern auch eine neue Form des Zusammenwohnens an. Ein Hausbesuch in Manhattan.

S. 62

Wendepunkte

Text: Holger Fröhlich
Illustration: Joni Majer

… von Menschen, Unternehmen, Ländern

S. 64

„Qualitätssicherung muss wehtun “

Interview: Nicola Kuhrt
Fotografie: Jelka von Langen

Regina Klakow-Franck, einflussreiches Mitglied im mächtigsten deutschen Gesundheitsgremium, hat ein Ziel: Der Patient soll endlich im Mittelpunkt stehen.

S. 68

„Freiheit ist ein mächtiger Produktionsfaktor“

Interview: Ege Tufan
Fotografie: Gabriele Rossi

Der belgische Philosoph und Ökonom Philippe Van Parijs weist einen Weg zum Grundeinkommen – langsam und durch die Hintertür.

S. 70

So lasst uns denn ein paar Millionen Birkenbäumchen pflanzen

Text: Matthias Hannemann
Fotografie: Josh Haner

S. 82

Am Haken

Text: Martin Giesler
Illustration: Christina Gransow

Die Kritik an Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter wächst. Warum gelingt es vielen Nutzern trotzdem nicht, von ihnen zu lassen? Weil die Technik sie zu Süchtigen macht. Lässt sich das ändern?

S. 88

Borsten statt Bildschirm

Text: Daniela Schröder
Fotografie: Sigrid Reinichs

Kilian Schumm hatte einen Job, den er nicht liebte. Bis er das Handwerk seiner Vorfahren wiederbelebte.

S. 94

Die Geister, die er rief

Interview: Nils Wischmeyer
Illustration: Ika Künzel

Der Ökonom W. Brian Arthur erkannte früh die Wachstumslogik der Internet-Konzerne – und den Grund dafür, warum wir ihnen nur schwer entrinnen können. Ein Blick zurück und nach vorn.

S. 96

„Die wollen keinen Neustart“

Interview: Denis Dilba
Fotografie: Sonja Hamad

Die Verkehrswende ist überfällig. Der Mobilitätsforscher Andreas Knie erklärt, wie sie gelingen kann – und was das für die deutsche Automobilindustrie bedeutet, die zurzeit noch auf der Bremse steht.

S. 102

Manifest der nächsten urbanen Mobilität – sechs (einfache) Maßnahmen

Text: Stephan A. Jansen

S. 104

Der Zusammenbauer

Text: Dirk Böttcher
Fotografie: Roderick Aichinger

Der Unternehmer Hubert Rhomberg will einen der letzten Orte revolutionieren, an dem die Digitalisierung bislang weitgehend vorbeigegangen ist: die Baustelle. Er setzt dabei auf einen sehr alten Rohstoff

S. 110

Der Schwarm

Text: Christoph Koch
Fotografie: Charlotte Schreiber

Kleine Geschäfte, Imbisse und Freiberufler sind die Nachzügler bei der Digitalisierung. Einer der profiliertesten deutschen IT-Unternehmer will das ändern.

S. 114

Eins nach dem andern

Text: Thomas Ramge
Fotografie: Philotheus Nisch

Das Internet der Dinge ist eine großartige Idee. Allein, es hakt bei der Umsetzung. Das Berliner Start-up Smartfrog konzentriert sich zunächst auf eine eher banale Anwendung.

S. 118

„Wer den großen Mehrwert erwirtschaftet, muss sich auch gesellschaftlicher Verantwortung stellen.“

Interview: Christoph Koch
Fotografie: Friederike Brandenburg

S. 124

Die Rückkehrer

Text: Johannes Böhme
Fotografie: Jens Schwarz

Die Firma Fackelmann hatte einen Teil ihrer Produktion in den Achtzigerjahren nach China verlagert. Nun holt sie vieles davon nach Deutschland zurück. Aber so wie früher ist fast nichts mehr.

S. 130

Paso triple

Text: Ulf J. Froitzheim
Fotografie: Anne Gabriel-Jürgens

Drei ehemalige Schüler machen aus der Freiburger Tanzschule Gutmann Europas größte. Was sie dafür brauchen? Liebe zur Sache, Mut – und die Offenheit für Ideen, die bislang in ihrer Branche keinen Platz hatten.


Was Menschen bewegt

S. 136

Klitschko: „Ohne meine Niederlagen wäre ich ein anderer Mensch geworden.“

Interview: Denis Trubetskoy
Fotografie: Simon Koy

Wladimir Klitschko über das Gute am Verlieren, die Zukunft in der Ukraine und die Korruption im Boxen.


Ausstieg

S. 144

Was wäre, wenn … wir alle nur noch 20 Stunden arbeiteten?

Text: Christoph Koch
Fotografie: Philotheus Nisch

S. 147

Hier bin ich!

Text: Frank Dahlmann

Eine Drohne soll Lawinenopfern das Leben retten.

S. 149

Leichte Sprache: Bitcoins

Text: Holger Fröhlich

Die Leichte Sprache richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten – vielleicht hat sie aber noch größeres Potenzial? Hier die Übersetzung einer Passage aus dem Bitcoin-Whitepaper des Erfinders mit dem Pseudonym Satoshi Nakamoto.

S. 151

Leserbrief

S. 154

Wer hat’s gesagt?