Partner von
Partner von

MQ Real Estate

Lasst uns Häuser auf Parkdecks bauen, sagen zwei Gründer.





• Björn Hiss und Nikolai Jäger sind keine Typen, die immer einen draufsetzen müssen. Sie tun es nur dort, wo es sich anbietet. Auf dem Parkdeck eines knapp 20 Meter hohen Einkaufscenters im Berliner Stadtteil Friedrichshain zum Beispiel, seit Jahren ungenutzt. Auf einer Fläche von fast 8000 Quadratmetern lassen sie hier gerade ein Hotel zusammensetzen, Zimmer für Zimmer. Die Module sind aus Holz, 6,50 Meter lang, drei Meter breit, drei Meter hoch. Gefertigt wurden sie in einer Schreinerei in Bayern, insgesamt 152 Stück, jeweils zwei passen auf einen Lkw. In Berlin setzt sie ein Kran an die richtige Position auf dem Dach.

Das Hotel auf dem Dach ist das erste Projekt von Hiss und Jäger. Im Jahr 2014 haben sie ihre Firma MQ Real Estate gegründet, mit der sie Gebäude über sich hinauswachsen lassen. Im Fachjargon heißt das: Nachverdichtung auf Bestandsimmobilien im urbanen Raum. „Wir haben bewiesen, dass man so etwas machen kann“, sagt Hiss wenige Wochen vor der Eröffnung. In Zeiten steigender Immobilienpreise und zunehmenden Zuzugs in die Städte ist Nachverdichtung ein Stichwort, das sie Geldgebern nicht lange erklären mussten. Etwa 15 Millionen Euro stecken in dem Hotel, das Eigenkapital stammt von einem kleinen Kreis aus Investoren, den Rest gab die Bank dazu.

Weiterlesen?

Als Digital- oder Kombi-Abonnent können Sie diesen Artikel bereits jetzt online lesen. Loggen Sie sich dafür hier mit Ihren Zugangsdaten ein.

Werden Sie jetzt Digital- oder Kombi-Abonnent oder kaufen Sie die digitale Ausgabe 12/2018 mit dem Schwerpunkt Nähe und Distanz, um direkt weiterzulesen.

Ausgabe kaufen (6,99 €)