Partner von
Partner von

Mikroökonomie

Verdienst, Grundkosten, Altersvorsorge

Bell verdient monatlich umgerechnet etwa 5400 Euro. Für seine Krankenversicherung bezahlt er 150 Euro. Fünf Prozent seines Gehalts muss er an einen einer Rentenversicherung vergleichbaren Fonds abführen, sein Arbeitgeber zahlt dort dieselbe Summe ein. Bells Einkommensteuer liegt bei etwa zehn Prozent. Die Kosten der vor drei Jahren erworbenen 46 Quadratmeter großen Eigentumswohnung tilgt er monatlich mit rund 2400 Euro, außerdem unterstützt er seine Eltern finanziell. Daher bleiben am Ende des Monats nur wenige Hundert Euro übrig.




Was bedeutet Ihnen Arbeit?

Die Arbeit nimmt etwa 70 Prozent meiner Lebenszeit ein. Das ist sehr viel, aber durch sie kann ich mein Leben und das meiner Familie finanzieren. Und sie bringt Lebensqualität.

Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben?

Ich denke, es ist Geld. Es scheint, als hänge immer alles davon ab.

Was möchten Sie an Ihrem Leben verändern?

Ich hätte gern eine größere Wohnung oder ein Haus. Und ich würde gern reisen, um die Welt zu sehen.

Welche sind Ihre größten Probleme, und wie gehen Sie damit um?

Die Arbeit beansprucht sehr viel Zeit, es bleibt nicht viel für Familie, Freunde und mich selbst. Ich habe mir vorgenommmen, jeden Tag um 17.30 Uhr Feierabend zu machen.

Was tun Sie, wenn Sie sich etwas Besonderes gönnen wollen?

Ich habe mir schon lange nichts mehr gegönnt. Ich liebe Lego und versuche, meine Sammlung zu erweitern.

Was erwarten Sie von der Zukunft, und was tun Sie dafür?

Ich möchte eine Lizenz als Vermessungstechniker und einen höheren akademischen Grad erwerben. Darauf arbeite ich hin: Die Hälfte des zweijährigen Trainings für diese Lizenz habe ich bereits geschafft. Nebenbei mache ich meinen Master und melde mich für die Abschlussprüfungen an.

Was täten Sie, wenn Sie sich ein Jahr nicht um Ihren Unterhalt kümmern müssten?

Reisen! Als Erstes auf den Machu Picchu.

Hongkong ist auch bekannt für seine Filme. Mögen Sie die?

Ich liebe Hongkong-Filme, aber nur die alten, zum Beispiel „Election“. Es geht immer um Gangster, und die Geschichten haben diesen einzigartigen Stil. Alte Hongkong-Kung-Fu-Filme sind auch super. ---

Grafik: Carte Blanche Design Studio

Hongkong:

Einwohner: 7,3 Millionen Währung: Hongkong-Dollar (HKD; 8,3 HKD = 1 Euro) BIP pro Kopf: 38 190 Euro Human Development Index: Platz 12 (Deutschland: Platz 4 von 188 Ländern)

Aktuelle Durchschnittskosten:

1 Liter Benzin: 1,68 Euro 100 Gramm Sojasprossen: 0,40 Euro 1 Kilo Schweinefleisch: 7,80 Euro 1 Kinokarte: 9,60 Euro 1 Ei: 0,35 Euro 1 Packung Zigaretten: 6,60 Euro