Xatar im Interview

Xatar ist Gangster-Rapper. Seine Geschichten hat er sich nicht ausgedacht, sondern erlebt. Ein Gespräch über den Knast, die Straße und den Wert von Bildung.



Xatar 03


Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 09/2017.

• Giwar Hajabi wird 1981 nahe der iranisch-irakischen Grenze geboren. Seine Eltern sind Kurden und gehören als Akademiker der iranischen Oberschicht an; die Mutter ist Lehrerin, der Vater Komponist. Nach der Islamischen Revolution fliehen sie in den Irak, wo sie sich für die kurdische Demokratiebewegung einsetzen. Als sie auch dort verfolgt werden, gelingt ihnen durch Kontakte zu Hilfsorganisationen die Ausreise über Paris nach Bonn, wo sie 1985 in eine Hochhaussiedlung am Stadtrand ziehen. Hajabis Vater bekommt eine Stelle als Dirigent bei den Bonner Philharmonikern.

Sie haben bereits ein brand eins Konto? Melden Sie sich hier an.

Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt.
Er ist Teil unserer Ausgabe Lernen

„Bildung war immer die Währung“
Zum Weiterlesen wählen Sie eine dieser Optionen

brand eins 09/2017 (App)

6,30 € / Einmalig

Kollektion: Lernen

5,00 € / Einmalig

10 Artikel übers Fragen, Entdecken und Ausprobieren.

Sicher bezahlen mit
Weitere Abos, Schüler- & Studentenrabatte