Grundeinkommen

Der alte Sozialstaat passt nicht mehr zur neuen Arbeitswelt. Daher wird derzeit über das Grundeinkommen diskutiert. Und im hohen Norden die Probe aufs Exempel gemacht.





• Die Schlagzeilen klangen sensationell. „800 Euro für jeden: Finnland geht einen radikalen Schritt“, berichteten deutsche Zeitungen, in britischen stand: „Finland plans to give every citizen 800 Euros a month and scrap benefits.“ Twitter-Nutzer jubelten: „Bei der nächsten Wahl wähle ich die finnische Regierung!“ Und so ging es weiter – bis die finnische Sozialversicherungsanstalt Kela eine Pressemitteilung herausgab: „Viele internationale Medien haben irreführende Geschichten veröffentlicht mit der Behauptung, Finnland führe in naher Zukunft ein Grundeinkommen ein.“ Das sei nicht korrekt.


 

Sie haben bereits ein brand eins Konto? Melden Sie sich hier an.

Wir freuen uns, dass Ihnen dieser Artikel gefällt.
Er ist Teil unserer Ausgabe Wir

Was uns heute verbindet
Zum Weiterlesen wählen Sie eine dieser Optionen

brand eins 05/2016 (App)

5,40 € / Einmalig
Sicher bezahlen mit
Weitere Abos, Schüler- & Studentenrabatte