Partner von
Partner von

Im Schatten des Apfels

Apple ist die wertvollste Firma der Welt und bricht Rekord um Rekord. Dabei wird oft übersehen: Auch die anderen amerikanischen Computerfirmen sind sehr erfolgreich.




- Ideen zahlen sich aus, erst recht an der Börse. Kaum eine Firma beweist das so deutlich wie Apple. iMac, iPad, iPod, iPhone, iTunes, iCloud bilden das Universum des Konzerns aus Kalifornien. Mit einem aktuellen Marktwert von rund 500 Milliarden Dollar ist Apple zurzeit die teuerste Firma der Welt - teurer als Exxon Mobil, Wal-Mart oder Siemens. Gut möglich, dass das Unternehmen bald auch den Rekord von Microsoft um die Jahrtausendwende knacken wird. Damals war der Software-Hersteller mehr als 600 Milliarden Dollar wert - so viel wie noch keine Firma zuvor.

Doch damals entsprach der hohe Marktwert nicht den Werten, die in der Zentrale in Seattle geschaffen wurden. Für David Morris, Chef des Index-Anbieters Global Wealth Allocation, war die Bewertung von Microsoft im Jahr 2000 "eine Blase". Das Kurs-Gewinn-Verhältnis betrug das 92,6-Fache. Anders bei Apple heute: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 16,9 - und das ist ziemlich genau Branchendurchschnitt.

Denn Apple ist nicht allein, sein Erfolg strahlt nur heller. Im Schatten stehen Microsoft, Intel, Google und Oracle. Zwar konnte Apple seinen Nettogewinn seit Dezember 2009 von fünf Milliarden Dollar auf 33 Milliarden Dollar mehr als versechsfachen. Doch in derselben Periode gelang es Microsoft, Oracle, Google und Intel, ihre Gewinne ohne viel Aufregung um 70 Prozent zu steigern.

Microsoft leidet zwar unter dem Erfolg von iPad & Co. Doch mit Firmenkunden macht der Konzern noch immer ein aus gezeichnetes Geschäft.

Nur an der Börse schlagen sich diese Ergebnisse kaum nieder. Der Marktpreis drückt für Morris nur "die Zufälligkeit eines bestimmten Moments aus". Das gilt für Apple, das zurzeit im Rampenlicht steht, wie für die anderen Technikunternehmen, die beinahe vergessen wurden: Was an der Börse zählt, ist die Fantasie, nicht die tatsächlichen Werte, die geschaffen wurden. -