Partner von
Partner von

Ein Bäcker in der Türkei

Yilmaz Gezer, 31, lebt in der überwiegend kurdischen Stadt Diyarbakir, im Südosten der Türkei. Seit er zehn Jahre alt ist, arbeitet er in einer Bäckerei und macht Fladenbrote. Yilmaz lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in der Nähe, in einem Mehrfamilienhaus, das seinem Vater gehört. Die Wohnräume sind einfach, doch es gibt einen großen Fernseher mit Satellitenempfang.




Monatsverdienst, Grundkosten, Altersvorsorge
Bis zu tausend Brote, das Stück zu einer Lira, backen Gezer und seine Kollegen am Tag. Ihre Produkte verkaufen sie an Kunden, die in den Laden kommen, und an Einzelhändler, die sie weiterverkaufen. Im Monat verdient Gezer umgerechnet 750 Euro netto. Sein Arbeitgeber führt monatlich 420 Euro an Steuern für ihn ab und übernimmt auch die Krankenkassenbeiträge. Das meiste Geld gibt Gezer für Lebensmittel aus, gefolgt von Kleidung und Schulbüchern für die Kinder. Da er mit seiner Familie im Haus des Vaters lebt, bezahlt er keine Miete, nur die monatlichen Nebenkosten von rund 120 Euro. Eine Rentenversicherung hat Gezer nicht. Aber wann immer er kann, legt er Erspartes in Euro oder Gold an. Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben?
"Die Gesundheit meiner Familie und dass sie alle zufrieden sind. Etwas anderes zählt für mich nicht." Was bedeutet Ihnen Arbeit?
"Die ersten Jahre habe ich gerne gearbeitet, doch inzwischen habe ich es ziemlich satt: Früher wollte ich arbeiten, jetzt muss ich arbeiten, schließlich brauche ich das Geld. Wenn ich krank bin, verdiene ich nichts. Ich kann es mir daher nicht leisten, weniger zu arbeiten. Es ist wichtig, etwas Geld beiseite zu legen, damit man im Notfall darauf zurückgreifen kann." Was erwarten Sie von der Zukunft, und was tun Sie dafür?
"Ich erwarte wenig von der Zukunft. Mein Leben ist so gekommen, und so wird es bleiben. Ich glaube nicht, dass sich mein Leben einmal ändern wird. Es sei denn, ich gewinne im Lotto." Was tun Sie, wenn Sie sich etwas Besonderes gönnen wollen?
"Ich arbeite jeden Tag, von halb sechs Uhr morgens bis sechs Uhr abends – und das seit 20 Jahren. An manchen Feiertagen stehen wir sogar 24 Stunden in der Bäckerei. Da bleibt wenig Freizeit. Manchmal gehe ich ins Kino oder treffe mich mit Freunden im Café, um Okey zu spielen, das dem Rommé ähnlich ist. Meist aber bleibe ich zu Hause. Wir führen ein einfaches Leben." Was würden Sie in Ihrem Leben gern verändern?
"Ich möchte gern mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Natürlich wäre eine eigene Bäckerei auch nicht schlecht." Was würden Sie tun, wenn Sie sich ein Jahr lang nicht um Ihren Unterhalt kümmern müssten?
"Ich würde auf eine große Reise gehen: in den Westen der Türkei, nach Antalya oder nach Marmaris an den Strand. Ich bin nur aus Diyarbakir rausgekommen, als ich mit 16 von zu Hause abgehauen bin und eine Weile in Mersin gearbeitet habe." Wäre es sinnvoll, wenn die Türkei der Europäischen Union beitreten würde?
"Für uns Kurden wäre das eine große Chance, endlich unsere Rechte zu bekommen und unsere Sprache überall sprechen zu dürfen." -
Türkei
Einwohner: 75 Millionen
Währung: Neue türkische Lira (TRY) 2,33 TRY = 1 Euro
BIP pro Kopf: 8380 Euro
Human Development Index: Platz 92 (Deutschland: 9 von 187 Ländern) Aktuelle Durchschnittskosten (Osttürkei)
1 Kilo Hühnerfleisch: 3 Euro
1 Liter Milch: 0,80 Euro
1 Kilo Schafskäse: 4 Euro
1 Döner: 1,50 Euro
1 Bus-Ticket: 0,75 Euro
1 Glas Tee: 0,50 Euro