Partner von
Partner von

Eine Feuerwehrfrau in Brasilien

Monatlicher Verdienst und Grundkosten

Adriana Pereira verdient rund 230 Euro im Monat. Sie wohnt mit ihrer Tochter kostenlos bei ihren Eltern. 125 Euro gibt sie für Kleidung, Essen und Unterhalt aus. Darin sind 47,50 Euro Schulgeld für ihre Tochter und acht Euro für den Schulbus enthalten. Sie selbst fährt als Angehörige der Feuerwehr in öffentlichen Verkehrsmitteln gratis.




Altersvorsorge

Das monatliche Gehalt wird als Rente zu 100 Prozent weiterbezahlt.

Was tun Sie in Ihrer Freizeit?

In Rio gibt es erst seit August 2000 weibliche Feuerwehrleute. Ich arbeite in meiner Einheit mit einer Frau und sechs Männern zusammen. Oft muss ich nach einem Unfall Menschen aus ihren brennenden Autos befreien und erste Hilfe leisten. Da ist die psychische Belastung sehr groß. Es ist eine große Aufgabe, Leben zu retten, es gelingt aber nicht immer. Also bemühe ich mich, in meiner Freizeit zu entspannen. Ich liege oft am Meer und versuche an nichts zu denken.

Was möchten Sie in Ihrem Leben verändern?

Ich bin sehr introvertiert und zurückhaltend, aber eigentlich mag ich das nicht. Ich hätte gern mehr Freunde.

Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit?

Sie ist sehr wichtig. Manchmal applaudieren uns Leute, wenn wir zu Hilfe kommen, oder rufen: „Schau, eine Feuerwehrfrau.“ Das macht mich stolz.

Was erwarten Sie sich von dem neuen brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, genannt Lula?

Er ist ein Arbeiter, er hat keinen Universitätsabschluss, und wir haben ihn dennoch zum Präsidenten gewählt. Das bedeutet, wir haben großes Vertrauen in Lula. Ich erhoffe mir, wie viele Brasilianer, dass er sich um die Minderheiten in unserem Land kümmert – die in Wahrheit die Mehrheit sind. ---
Brasilien
Einwohner: 176 Millionen
Währung: 100 Real = 28,76 Euro
BIP pro Kopf: 7400 Euro
Human Development Index: 73 Aktuelle Durchschnittskosten
1 Bier: 1 Euro
1 Fußballspiel-Ticket: 3 Euro
1 Liter Milch: 40 Cent
1 Kinokarte: 3,50 Euro
1 Busfahrkarte: 40 Cent