Wie bringt man Kunst und Wirtschaft zusammen? Zum Beispiel, indem man Kunst verkauft. Dabei hilft brand eins art. Die Künstler und ihr jeweiliges Werk wählt Birgitta Weifner aus, die selbst als Künstlerin arbeitet.

Omaha Beach, das war der Codename für einen Strandabschnitt in der Normandie, über den die Alliierten am 6. Juni 1944, dem D-Day, in die Normandie eindrangen und die deutsche Wehrmacht in verlustreichen Kämpfen zurückdrängten. Heute, fast 60 Jahre nach der Invasion, sind die Bombentrichter mit Rollrasen bedeckt, Omaha Beach wurde vom Kriegsschauplatz zur Touristen-Attraktion.

Die Fotografie Omaha Beach von Nathalie Grenzhaeuser ist das Ergebnis eines Prozesses digitaler Bildbearbeitung, die der Arbeitsweise eines Malers verwandt ist. Aus verschiedenen fotografischen Skizzen und anderen mit dem Computer erzeugten Elementen entstand eine Collage aus äußerer und innerer Landschaft, Geschichte und Erinnerung - ein Zusammentreffen von Gefühlen der Vergänglichkeit und Melancholie, der Ruhe vor dem Sturm und dem, was die Zukunft bringen mag.

Nathalie Grenzhaeuser,

geboren 1969, aufgewachsen in Frankreich, lebt und arbeitet in Offenbach und Frankfurt am Main. Sie wird von der etablierten Frankfurter Galerie Anita Beckers vertreten, die besonders junge Künstler fördert und unter anderen auch den brand eins-Lesern bekannten Zeichner und Videokünstler Yves Netzhammer zeigt.

Omaha Beach wird exklusiv für die Leser von brand eins in einer limitierten Auflage von 33 Exemplaren editiert.

Omaha Beach, 2002 (Foto)

50 x 75 cm, Lambdaprint hinter Plexiglas kaschiert, Preis 600 Euro (inkl. Mwst. und Versand)

Zu beziehen über brandeins art, Ludwigstr. 8, 63067 Offenbach, Telefon/Fax 069/80905797, eMail: info@brandeins-art.de

Im Internet finden Sie unser Online-Bestellformular und weitere Informationen über Nathalie Grenzhaeuser unter www.brandeins.de