Partner von
Partner von

Um es kurz zu machen

Lesen bildet, kostet aber viel Zeit – die Manager nicht haben. Die Schweizer Firma Get-Abstract nimmt ihnen die Arbeit ab.




Get-Abstract fasst Bücher über Wirtschaft in Form von fünfseitigen Kurzversionen zusammen. Das spart Zeit: Ein Buch kostet 20 Stunden Lesezeit, ein Abstract 15 Minuten. Eine Liste der über das Internet lieferbaren Titel, Preise und Geschäftsbedingung finden Sie unter www.getabstract.com. Falls Sie nur das wissen wollten, können Sie sich den folgenden Text sparen.

Die Schweizer sind zurückhaltende Menschen, und so fällt es auf, wenn sich einer von ihnen in seinem gemütlich zerkauten Dialekt ereifert. Doch Thomas Bergen, dem 35-jährigen CEO von Get-Abstract, ist die Sache ernst: "Sehen Sie sich all das Wissen an, nehmen Sie zum Beispiel die amerikanische Library Of Congress, Millionen von Büchern. Keiner hat den Überblick oder Zeit, sich darum zu kümmern. Das ist doch Wahnsinn! Und nun stellen Sie sich vor, Sie würden das alles zusammenfassen und elektronisch verfügbar machen..." Das war das ursprüngliche Ziel von Get-Abstract beim Start 1998: das Weltwissen in kompakter Form für alle bereitzustellen. Natürlich nicht durchführbar. Also konzentrierten sich die sechs Gründer auf ein lukratives Geschäftsfeld: Managementwissen. Der Manager hat Geld, doch es mangelt ihm an Zeit, und die verkauft ihm Get-Abstract: Die zentralen Thesen jedes Bandes werden zusammengefasst, dazu kommen Zitate und eine einordnende Rezension. Eine interessante Geschäftsidee: Bestellt wird auf der Website, Versand per eMail, die Kosten steigen kaum wenn sich der Umsatz erhöht. Es werden wenige Festangestellte gebraucht, die Abstracts schreiben freie Fachjournalisten. Seit Ende 2001, sagt Thomas Bergen, verdient die Firma Geld.

Muss man die von Get-Abstract jährlich ausgewählten 1000 Wirtschaftstitel überhaupt kennen? Bergen lächelt: "Eigentlich müssten Manager heute sogar noch mehr kennen, zum Beispiel die chinesische Geschichte oder den Koran - das sind Voraussetzungen für den globalen Handel." Womit wir wieder beim Weltwissen sind: Niemand, der mit großen Visionen begonnen hat, will mit einem schlichten Geschäftserfolg enden.