Partner von
Partner von

Die Geistesblitzer

Erfinder. Sie haben uns aus den Höhlen geholt, aufs Fahrrad gesetzt und später ins Auto. Ohne die großen und kleinen Tüftler wäre Fortschritt lange Zeit ein leeres Wort geblieben. Doch heute, wo die Verbinder aus den herumliegenden Ideen Neues schaffen und in die Welt bringen, scheint die Zeit der Erfinder vorbei. Und doch: Wäre die Welt nicht ärmer ohne sie?


Josef Moser: Restaurator, Kunsthistoriker, bildender Künstler und Genie. Er hat ein Windrad erfunden.

Nicht nur zum Draufsetzen, auch zum Mitnehmen: Karin Reiners verstellbare Sonnenliege "Leggero Sunliner" lässt sich auf die Größe eines Einkaufstrolleys zusammenfalten. So klein passt sie als Anhänger ans Fahrrad oder ins Handgepäck im Flugzeug. Die Sonnenliege ist seit 1998 geschützt, die Rechte sind an die Schweizer Firma Brüggli verkauft.

Manfred Geith führte früher ein Reformhaus. Jetzt ist er Pensionär und zieht für andere die Spur: Er hat einen Langlaufski mit neuer, stärkerer Spannung erfunden. Die Spannung kann verstellt werden, so wie es zum Skiläufer und den Schneeverhältnissen gerade passt. Das erspart kompliziertes Wachsen - "schlecht gewachst" ist keine gute Ausrede mehr. Geith tüftelte zehn Jahre an seinem Ski, 1992 ließ er ihn in Deutschland patentieren. Die Verhandlungen mit einem großen Skifabrikanten laufen.

Reinhold Schwalme und sein Halbschalen-Spreiz-Gelenk für Stativ-Kugelköpfe. Das ist so etwas wie ein Superscharnier, nach allen Seiten drehbar, dabei aber, einmal festgezurrt, keinen Millimeter zu verrücken. Das kann im Gerüstbau, für Parabolantennen oder schwere Kameras verwendet werden. Der ehemalige Offizier der Militärischen Flugsicherung hat sich seine Erfindung Anfang dieses Jahres patentieren lassen. Die Idee hatte er aber schon 1984, als er über eine automatische Drachenstartanlage nachdachte.

Vorhang auf für die Twin-Solarzelle von Helmut Hoegl! Der Diplomchemiker erfand die Zelle Mitte der achtziger Jahre, er ließ sie in den USA, in Japan und in Deutschland patentieren. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Solarzellen durch die röhrenförmigen Zellelemente, die sich in fast beliebiger Form und Größe anordnen lassen. Durch ihre Rundum-Belichtung arbeitet sie fast doppelt so effektiv wie herkömmliche Modelle, außerdem ist sie um 90 Prozent billiger herzustellen. Leider gibt es bisher nur Demonstrationsmuster.

Das könnte der Koloss vor Korfu werden: Josef Mosers Ein-Flügel-Rotor ist ein Windrad, das sogar bei Sturm noch Strom erzeugen kann, also dann, wenn alle anderen Windräder längst abgeschaltet werden müssen. Auf Korfu könnte es bald einen Windpark mit den starken Riesen geben, die Verhandlungen laufen. Ursprünglich war der Rotor mal als Wahrzeichen Deutschlands auf der Expo geplant. Daraus wurde aber nichts.

Im Kampf gegen die Beulenpest: Florian Gamel, eigentlich Besitzer einer EDV-Firma, hatt eines Tages die Beulen an den Schultern seiner Jacken satt. In nur einem Monat entwickelte er einen verstellbaren Kleiderbügel, dessen Seiten man so weit ausziehen kann, bis sie exakt in die Schultern passen. Das nützt auch denen, die teure Handwäsche-Pullover zum Trocknen aufhängen und danach wieder anziehen wollen. Und denen, die Übergrößen tragen. Gamels Erfindung ist geschützt, wird aber noch von niemandem hergestellt. Warum?