Eine Produktionsassistentin auf den Philippinen

Norilyn Alvero, 27, arbeitet in Manila als Produktionsassistentin bei einer Werbefilmproduktion. Sie ist nicht verheiratet und wohnt noch bei ihren Eltern.




Monatlicher Verdienst: 300 Mark netto
Monatliche Grundkosten: Sie gibt ihren Eltern 50 Mark für die Miete, 30 Mark für Essen und kauft sich für 100 Mark Kleidung.

Kredit

„Bei meinem Einkommen würde mir die Bank sicher einen Dispo von 100 Mark einräumen, aber da habe ich keine Lust drauf.“

Altersvorsorge

„Wenn mir mal etwas passiert, dann gehe ich in eines der Bezirkskrankenhäuser. Dort ist der Service mit meiner Social Security Card umsonst. Ansonsten ist Altersvorsorge etwas für Reiche.“

Wie und wie oft machen Sie Urlaub?

„Eigentlich nie. An den Wochenenden fahren wir an den Strand am Stadtrand oder ich gehe mit meinen Schwestern in die Shopping Mall.“

Was tun Sie, wenn Sie sich etwas Besonderes gönnen wollen?

„Dann kaufe ich mir weiße Blumen. Oder ich hole mir ein neues ,Stop Toy', das sind besonders schöne Stofftiere. Als nächstes will ich einen Teddybären.“

Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben?

„Meine Familie.“

Welchen Stellenwert hat das Geld in Ihrem Leben?

„Geld ist mir nicht wichtig. Das brauche ich aus praktischen Gründen, aber sonst bin ich kein materialistischer Mensch.“

Was ist Ihr wertvollster Besitz?

„Der Ring, den mir meine Mutter zu meinem 18. Geburtstag geschenkt hat. Den hat sie schon von ihrer Mutter bekommen.“

Was würden Sie gern in Ihrem Leben ändern?

„Ich möchte mal nach Boracay. Da ist der Strand ganz weiß und das Wasser glasklar. Aber am liebsten würde ich in die USA oder nach Kanada gehen. Ich glaube, da sind die Menschen viel freier.“

Philippinen
Einwohner: 80 Millionen 
Währung: 100 Philippinische Peso = ca. 5 Mark
BIP pro Kopf: 6500 Mark 
Human Development Index der UN: 77 (Deutschland belegt Platz 14 von 174 Nationen) Durchschnittskosten
1 Bier: 5 Mark 
Kinobesuch: 3 Mark 
1l Benzin: 0,75 Mark