Partner von
Partner von

Methodik und Hinweise



Marktabgrenzung

Im Rahmen der Untersuchung wurden Unternehmen betrachtet, die mindestens 500 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen. Im Vorfeld der Befragungen wurde zunächst mittels Branchenlisten, Unternehmensdatenbanken und Desk Research eine Liste von relevanten Unternehmen erstellt. Diese Vorauswahl konnte innerhalb der Marktforschung von den befragten Personen/Experten ergänzt werden. Die ergänzten Unternehmen wurden geprüft und mit in die Untersuchung auf- genommen.

2. Branchenzuordnung

Die ausgezeichneten Unternehmen wurden in 22 Branchen eingeteilt. Sofern ein Unternehmen in mehreren Branchen tätig ist, wurde es der Branche zugeordnet, in der es hauptsächlich tätig ist.

3. Erhebung

Die Liste der ausgezeichneten Unternehmen basiert auf einem mehrstufigen Erhebungs- und Bewertungsverfahren: Zunächst wurden mittels einer repräsentativen Befragung von 500 Personen diejenigen Faktoren identifiziert, die den Ruf von Unternehmen bestimmen. Im nächsten Schritt wurde eine repräsentative Marktforschung unter 5000 Teilnehmern in Deutschland durchgeführt: Sie sollten die Reputation von Unternehmen anhand der zuvor identifizierten Faktoren bewerten (siehe 3.1). Anschließend wurde eine Expertenbefragung durchgeführt (siehe 3.2).

Zusätzlich zu den beiden Befragungen wurden außerdem Finanzkennzahlen der bewerteten Unternehmen recherchiert, um deren finanzielle Stabilität einschätzen zu können (siehe 3.3).

Die Ergebnisse aus den verschiedenen Erhebungen wurden im Anschluss für jedes Unternehmen in einen Gesamt-Score überführt (siehe 4).

3.1 Repräsentative Marktforschung

An der Marktforschung nahmen insgesamt 5552 Personen in der Zeit vom 13.4.2018 bis zum 31.5.2018 teil. Die befragten Personen konnten Unternehmen nennen und bewerten, mit denen sie bereits als
_Geschäftspartner,
_Mitarbeiter oder
_Kunde
zu tun hatten. Die Auswahl der zu bewertenden Unternehmen bestimmten die Teilnehmer selbst. Ihre Eingabe wurde durch eine Autofill-Funktion auf Basis einer Liste von mehr als 2000 Unternehmen unterstützt, die bereits durch die oben erwähnte Marktabgrenzung identifiziert wurden. Jedes von den Teilnehmern zusätzlich genannte Unternehmen, das noch nicht in der Liste enthalten war, wurde ebenfalls geprüft und – sofern relevant – in die Auswertung aufgenommen.

Im nächsten Schritt wurde die jeweilige Beziehung zu den ausgewählten Unternehmen abgefragt (Geschäftspartner/Mitarbeiter/Kunde?), um die abgegebenen Bewertungen anschließend unterschiedlich gewichten zu können. In der Auswertung der Ergebnisse wurden die Bewertungen von Geschäftspartnern stärker gewichtet als die von Mitarbeitern – und diese wiederum stärker als die Bewertungen von Kunden.

Danach konnte jedes genannte Unternehmen in 13 Bewertungskriterien aus folgenden Bereichen bewertet werden:
• Vertrauenswürdigkeit
• gesellschaftliches Handeln
• Verhalten des Unternehmens als Arbeitgeber
• Qualität des Produkts oder der Dienstleistung.
Die Befragungen wurden online durchgeführt. Die Stichproben der Initial- und der Hauptbefragung bilden die deutsche Gesamtbevölkerung ab und wurden dementsprechend gesteuert. Insgesamt wurden über die Befragungen circa 25 000 Unternehmensbewertungen eingesammelt.

3.2 Expertenbefragung

Für die Expertenbefragung wurden 289 Personen identifiziert und per E-Mail zu einer Umfrage eingeladen, die in der Zeit vom 3.7.2018 bis zum 11.7.2018 stattfand. Als Experten galten Personen aus folgenden Gruppen:
• Professoren, die im Bereich Reputation und Marketing forschen und lehren
• Inhaber/Geschäftsführer/Direktoren von Werbe- und PR-Agenturen
• Vertreter von Wirtschaftsredaktionen
• Geschäftsführer/leitende Mitarbeiter von Unternehmensberatungen
Die Experten sollten zunächst angeben, in welchen Branchen sie Expertise besitzen – und die Unternehmen anschließend in diesen Bereichen mit Blick auf ihre Reputation bewerten. Die vorgegebene Auswahl der zu bewertenden Unternehmen basierte auf den Ergebnissen der repräsentativen Marktforschung. Die Experten konnten jedoch auch noch weitere Unternehmen frei benennen, denen sie eine hohe Reputation zuschreiben.

3.3 Finanzkennzahlen

Auch objektive und vergleichbare Finanzkennzahlen sind hilfreich, um ein Unternehmen als guten und langfristig verlässlichen (Geschäfts-)Partner bewerten zu können. Deshalb wurden zusätzlich zu den Ergebnissen aus der repräsentativen Marktforschung und der Expertenbefragung entsprechende Kennzahlen der Unternehmen mit in unsere Bewertung aufgenommen. Aus den Geschäftsberichten und Jahresabschlüssen der betrachteten Unternehmen wurden die wesentlichen Kennzahlen für die Zeitperiode 2014 bis 2016 recherchiert.

Wir haben zur Beurteilung der finanziellen Stabilität eines Unternehmens drei Faktoren betrachtet: die Gesamtkapitalrendite, die Eigenkapitalquote und den Cashflow der laufenden Geschäftstätigkeit. Sowohl die Werte der Einzeljahre als auch die Entwicklung über die betrachtete Drei-Jahres-Periode flossen in die Bewertung mit ein.

4. Score

Die Bewertungen aus den verschiedenen Kanälen wurden in einen Gesamtscore überführt. Die 300 Unternehmen mit den höchsten Gesamt-Scores wurden in unsere finale Liste aufgenommen. Dabei wurden die Unternehmen in ihren jeweiligen Branchen in verschiedene Klassen eingeteilt:

• Unternehmen, deren Gesamt-Score deutlich über dem Durchschnitt der Branche liegt, wurden in die Klasse ★★★★★ einsortiert (der Score liegt in den oberen 20 Prozent aller bewerteten Unternehmen in der Branche).
• Unternehmen, deren Gesamt-Score sich in den oberen 40 Prozent der Branche bewegte, aber unterhalb der oben genannten 5-Sterne-Klasse, wurden in die Klasse ★★★★ einsortiert (der Score lag zwischen den oberen 20 Prozent und den oberen 40 Prozent).
• Unternehmen, deren Gesamt-Score sich nah am Durchschnitt der Branche bewegte, wurden in die Klasse ★★★ einsortiert.

5. Expertenauszeichnung

Die Bewertungen der Experten flossen in den unter Punkt 4 beschriebenen Gesamt-Score mit ein. Grundsätzlich erhielten alle 300 ausgezeichneten Unternehmen sehr gute Expertenbewertungen. Jene Unternehmen, die außerordentlich gute Bewertungen aus mindestens zwei verschiedenen Experten-Berufsgruppen erhielten, sind in den Branchenlisten zusätzlich mit einem ♦ gekennzeichnet.

6. Mitarbeitergrößenklassen

Die Unternehmen wurden in zwei Größenklassen eingeteilt, die sich auf die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland beziehen:
• Unternehmen, die 500 bis 5 000 Mitarbeiter beschäftigen, wurden in die Klasse * * einsortiert.
• Unternehmen, die mehr als 5 000 Mitarbeiter beschäftigen, wurden in die Klasse * * * einsortiert.
Die Mitarbeiterzahlen wurden per Desk Research über Geschäftsberichte und Unternehmens-Web- sites recherchiert. In Einzelfällen wurde die Mitarbeiterzahl auf Basis von Informationen zu globalen Mitarbeiterzahlen und den Standorten in Deutschland geschätzt.

7. Sortierung

Die ausgezeichneten Unternehmen sind in ihren jeweiligen Branchen nach Klassen geordnet. Sofern sich Unternehmen in derselben Bewertungsklasse befinden, sind sie nach der Platzierung in der Gesamtliste geordnet.

8. Disclaimer

Unsere Bestenlisten bilden ausschließlich Unternehmen ab, die hinreichend oft und gut bewertet wurden. Eine Erwähnung ist also in jedem Fall eine Auszeichnung und ein positives Votum des Marktes für die Reputation der ausgezeichneten Unternehmen.

Die Liste der Besten Partner in Deutschland wurde in einem aufwendigen Verfahren erstellt. Selbstverständlich wird der Ruf und die Qualität all jener Unternehmen, die nicht in unserer Liste erwähnt sind, nicht angezweifelt.