Methodik und Hinweise



Die Liste der besten IT-Dienstleister Deutschlands basiert auf einer Befragung unter:

Experten (IT-Dienstleister, IT-Freelancer) und
Kunden von IT-Dienstleistern (z. B. Mitarbeiter in IT-Abteilungen von Unternehmen, Entscheider im IT-Einkauf).

Für die Befragung wurden Experten und Kunden identifiziert, die per E-Mail mit einem personalisierten Link zur Teilnahme an der Onlinebefragung eingeladen wurden. Weitere Teilnehmer konnten sich über einen offenen Umfragelink unter Angabe ihrer beruflichen E-Mail- Adresse an der Umfrage beteiligen. Von dieser Möglichkeit machte beispielsweise die Compass Gruppe Gebrauch. Das bundesweit aktive Netzwerk eigenständiger Unternehmen der IT-Branche verteilte den Link unter seinen Mitgliedern.

Zusätzlich zu der oben genannten Stichprobe wurden weitere Experten und Kunden über ein professionelles Online-Access-Panel rekrutiert.

Die Feldzeit der Befragung lief vom 4. Juni 2019 bis zum 7. Juli 2019.

Insgesamt haben sich 5156 Personen an der Umfrage beteiligt. Davon waren 2743 Experten und 2413 Kunden. Alle Befragungen fanden online statt. Eigenempfehlungen wurden identifiziert und nicht berücksichtigt.

Vor Beginn der Befragung wurden zehn Anwendungsfelder definiert, in denen IT-Dienstleister von den Experten und Kunden empfohlen werden konnten:

IT-Security
› Alle Maßnahmen zum Schutz der IT. z. B. Datenschutz, Antivirus-Software, Back-up.

Training & Schulung
› Training und Schulung von Mitarbeitern zu IT-Anwendungen.

Managed Services & Outsourcing
› Managed Services sind einzelne Dienst- leistungen (z. B. Monitoring, Security Services), die ein IT-Dienstleister für ein Unternehmen erbringt.

› Beim Outsourcing werden komplette IT-Aufgaben (z. B. Softwareentwicklung) oder IT-Bereiche (z. B. IT-Security) ausgegliedert.

Cloud Services
› 
Cloud Services beschreiben die Bereitstellung von IT-Infrastruktur (z. B. Speicherplatz) und IT-Leistungen (z. B. Software) über das Internet.

Netzwerk & Storage
› 
Netzwerk meint den Verbund mehrerer Rechner oder Rechnergruppen zum Zweck der Datenkommunikation.

› Storage bezeichnet jede Form von Speicherlösungen.

Mobility
Mobility ermöglicht ortsunabhängig das mobile Arbeiten mithilfe mobiler Endgeräte in Verbindung mit mobil bereitgestellten Unternehmensdaten.

Kommunikation & Kollaboration
› 
Dieser Bereich fasst Hardware und Software zusammen, die es ermöglicht, ortsunabhängig miteinander zu kommunizieren.

Software-Implementierung & -Wartung
› Bei der Software-Implementierung handelt es sich um das Einfügen einer Software in ein vorhandenes Netzwerk, System oder Programm.

› Software-Wartung bezeichnet die Veränderung eines Softwareproduktes nach dessen Auslieferung.

Hardware-Implementierung & -Wartung
 Die Hardware-Implementierung beschreibt das Einfügen eines neuen Systems oder einzelner Hardware in ein bestehendes Netzwerk.

› Hardware-Wartung ist die Wartung aller Hardware-Komponenten sowie das Monitoring der Server und Clients.

IT-Beratung
› 
Beratung bei der Einführung und Opti- mierung von IT-Lösungen.

Für die Befragung von Experten wurden Mitarbeiter von IT-Dienstleistern und IT-Freelancer identifiziert, die den Markt kennen und eine qualifizierte Empfehlung über Anbieter in diesem Umfeld aussprechen können.

Die Teilnehmer wurden gebeten, IT- Dienstleister zu nennen, die sie kennen (ohne Vorgabe, aber mit Autovervollständigungsfunktion zur Vereinfachung der Eingabe). Danach hatten sie die Möglichkeit, einige oder alle der genannten Unternehmen für die zehn IT-Anwendungsfelder zu empfehlen.

Im Rahmen der Kundenbefragung wurden Mitarbeiter in IT-Abteilungen von Unternehmen, die keine IT-Dienstleister sind, sowie Entscheider im IT-Einkauf beziehungsweise im IT-Budget-Prozess zur Umfrage eingeladen.

Die Kunden wählten zunächst unter den zehn Anwendungsfeldern diejenigen aus, in denen sie bereits Erfahrung mit einem IT-Dienstleister gesammelt haben. Danach wurden sie gebeten, IT- Dienstleister zu nennen, die sie kennen, und anzugeben, mit welchen der von ihnen genannten IT-Dienstleister sie persönlich Erfahrung gemacht haben.

Im Anschluss konnten die Kunden für die von ihnen genannten IT-Dienstleister auf einer Skala von 0 (sehr unwahrscheinlich) bis 10 (sehr wahrscheinlich) angeben, wen sie weiterempfehlen würden. Unabhängig von dieser generellen Weiterempfehlung konnten die Kunden die genannten IT-Dienstleister auch in den zuvor ausgewählten Anwen- dungsfeldern weiterempfehlen.

Die Zahl der Nennungen und Empfehlungen der Teilnehmer wurden im Anschluss an die Befragung für jeden IT- Dienstleister ausgezählt und aggregiert, dabei flossen die Nennungen eines IT- Dienstleisters im Vergleich zu den Empfehlungen mit einer geringeren Gewichtung in die Auswertung ein. IT-Dienstleister ohne oder mit nur sehr wenigen Nennungen/Empfehlungen wurden nicht in die Listen aufgenommen.

Die Eingruppierung erfolgte in die Klassen „• • • •“, „• • •“, „• •“, „“, basierend auf der Einteilung in Quartile.

› Unternehmen, die gemessen an der Zahl der Empfehlungen zu den obersten 25 Prozent der empfohlenen Unternehmen zählen, wurden in die Klasse „• • • •“ einsortiert.

› Unternehmen mit vielen Empfehlungen wurden in die Klasse „• • •“ einsortiert (mindestens 50 Prozent der empfohlenen Unternehmen wurden weniger häufig genannt).

› Unternehmen, deren Empfehlungen unter dem Durchschnitt lagen, wurden in die Klasse „• •“ einsortiert (mindestens 25 Prozent der empfohlenen Unternehmen wurden weniger oft genannt). › Unternehmen, die gemessen an der Zahl der Empfehlungen zu den untersten 25 Prozent aller empfohlenen Unternehmen zählen, wurden in die Klasse „“ einsortiert.

Darüber hinaus erhalten IT-Dienstleister, die innerhalb eines Anwendungsfeldes überdurchschnittlich viele Empfehlungen auf sich vereinen konnten (das heißt über dem Median aller Empfehlungen der ausgezeichneten Unternehmen des Feldes liegen), eine entsprechende Auszeichnung. Für IT-Dienstleister, deren Zahl der Empfehlungen in keinem der Anwendungsfelder über dem Median liegt, wurde das Anwendungsfeld identifiziert und ausgezeichnet, in dem sie am häufigsten empfohlen wurden. Die Sortierung innerhalb der Quartile erfolgte alphabetisch.

Unsere Bestenlisten bilden ausschließlich Unternehmen ab, die hinreichend oft empfohlen wurden, eine Erwähnung ist also in jedem Fall eine Auszeichnung und ein positives Votum des Marktes.

Die Bestenliste der IT-Dienstleister in Deutschland wurde in einem aufwendigen Verfahren erstellt, aber selbstverständlich wird die Qualität aller Unternehmen, die nicht in der Liste erwähnt sind, von uns nicht angezweifelt.

brandeins /thema ist das Heft, das Branchen und Trends auf den Grund geht, Märkte und Dienstleistungen transparent macht – und Unternehmern hilft, besser zu wirtschaften.

Zur interaktiven Karte und Bestenliste

Einzelausgabe kaufen
Abonnement kaufen