Partner von
Partner von

Das gibt’s doch nicht!

Neue Technologien und Geschäftsmodelle schaffen neue Probleme, bieten aber auch neue Lösungen. Die folgenden zehn Geräte, Programme und Services helfen Beratern bei kleinen Sorgen. Doch nicht alle gibt es wirklich. Welche sind echt? (Auflösung S. 125)



Smart Ring

Was geht im Gegenüber vor? Das ist immer die große Frage. Der Smart Ring knackt jedes Pokerface: Beim Händeschütteln messen Sensoren in Sekunden den Puls sowie die Feuchtigkeit der Haut des Gegenübers und senden eine Analyse ans Smartphone. Ein kurzer Blick – und das Gespräch läuft.

Me-Bot

Geburtstage, Namenstage, Jubiläen von Familie, Freunden und Kollegen kosteten früher viel Zeit. Doch nun gibt es die selbstlernende Me-Bot-App. Sie schickt Glückwünsche im Stil ihres Users oder bestellt Blumen und Geschenke, basierend auf Social-Media-Profilen. Eine 2.0-Version soll sogar Social-Media-Postings und persönliche E-Mails schreiben.

FIBO

Ihre Partnerin erwartet ein Kind, doch Sie bekommen davon nichts mit, weil Sie ständig beim Klienten sind? Jetzt können Sie von fern teilhaben: Ein Sensor zeichnet die Bewegungen des Babys im Bauch auf und überträgt die Signale auf einen eleganten Armreif, den Fibo by First Bond, der sie an Ihrem Handgelenk originalgetreu simuliert. So nehmen Sie auch unterwegs an der Schwangerschaft teil.

Oombrella

Outfit: steht. Tagesplan: steht. Tisch für Lunch-Meeting: reserviert. Und wie wird das Wetter? Oombrella ist der smarte Regenschirm, der Wetterdaten sammelt und seinen Träger übers Smartphone vor anstehendem Platzregen warnt.

Soylent

Essen kostet Zeit, Aufmerksamkeit, Kraft. Die Alternative heißt Soylent: Das Pulver, abgefüllt in praktischen Tagesrationen, wird einfach in Wasser aufgelöst. Mehr braucht es nicht für eine ausgewogene Ernährung.

Laptop Enhancer

Eine Pause wäre schön, doch der Klient guckt ständig über die Schulter? Der Laptop Enhancer simuliert mit aufploppenden Nachrichtenfenstern, ratternden Inbox-Zahlen und weiteren wählbaren Action-Features Aktivität, auch wenn die Gedanken woanders sind.

Wotch

Eine Smartwatch hat was – aber dafür die Rolex aufgeben? Das muss nicht sein: Wotch verwandelt die klassische Armbanduhr in ein datenverarbeitendes Schmuckstück, inklusive Fitness- und E-Mail-Funktionen.

Menthol Eye drops

30 Stunden Flug, Jetlag, noch ein Treffen mit dem Kunden – und am nächsten Morgen fit aussehen? Die extrastarken Menthol Eye Drops sorgen für einen Adrenalinstoß, der jede Schläfrigkeit besiegt. Und ist das Brennen abgeklungen, strahlen die Augen weiß und frisch.

FlatMate

Freitagnacht zu Hause, Montag früh wieder los, und das monatelang: Irgendwann wirkt die eigene Wohnung wie ein Hotelzimmer. Nun ist Schluss mit kalt und leer. Die Mitarbeiter von Flatmate füllen den Kühlschrank und gießen Blumen, duschen vor Ort, sehen fern, blättern in Zeitschriften und hinterlassen so ein Gefühl von Leben in der Wohnung.

Brain’d

Wo die zündende Idee fehlt, hilft Brain’d: Das Gerät besteht aus zwei Kopfhörern (die normal genutzt werden können), am Hinterkopf über einen Bügel verbunden, der mit einer integrierten Klangschalen-Vibrationsfunktion die kreativen Areale im Hirn stimuliert. Kreativität auf Knopfdruck ist kein Traum mehr.