Definitionen & Zitate

„Preise dienen in der Wirtschaft als Wertmaßstab für Güter. Als Bezugsgröße für den Preis dient in der Regel Geld, welches den Tauschwert von Gütern angibt. Preise werden insbesondere in der Volkswirtschaftslehre als Indikatoren für die Knappheit von Gütern angesehen.“
Wikipedia


„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte.“
John Ruskin (1819–1900), englischer Kunstschriftsteller, Maler und Sozialreformer

„Im 18. Jahrhundert, wenn Sie da Geld hatten, konnten Sie noch was Schönes kaufen. Heute, wenn Sie viel haben, können Sie vor allem was Grauenhaftes kaufen.“
Karl Lagerfeld, deutscher Modedesigner

„Vieles ist technisch machbar, aber ein Produkt wird nur dann einen Markt finden, wenn auch sein Preis vertretbar ist.“
Robert N. Noyce, amerikanischer Industrieller

„Geschäfte? Das ist sehr einfach, das bedeutet anderer Leute Geld.“
Alexandre Dumas (1802–1870), französischer Schriftsteller

„Die größte Weltklugheit besteht darin, den Preis der Dinge zu kennen.“
François de La Rochefoucauld (1613–1680), französischer Schriftsteller

„Jedes Ding ist wert, was der Käufer dafür zahlen will.“
Publilius Syrus (um 50 v. Chr.), römischer Dichter

„Ein ganz normales, sehr einfaches Prinzip, das besonders bei komplizierten und lang laufenden Geschäften oft vergessen wird, sollte für jeden Manager höchste Bedeutung haben: Nämlich dass die Einnahmen stets größer sein müssen als die Ausgaben.“
Heyo Schmiedeknecht, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Deutsche Babcock

„Mit scharfem Blick, nach Kennerweise, schau ich zunächst mal nach dem Preise. Und bei genauerer Betrachtung, steigt mit dem Preise auch die Achtung.“
Wilhelm Busch (1832–1908), deutscher Schriftsteller, Maler und Zeichner

„Die Menschen gehen einkaufen wie zum Fischen; sie wollen sehen, wie groß der Fisch ist, den sie mit dem kleinsten Köder fangen können.“
Henry Ward Beecher (1813–1887), amerikanischer Geistlicher

„Es stimmt nicht, dass die Kosten die Preise bestimmen. Die im Markt erzielbaren Preise definieren die Kosten, die man sich leisten kann.“
Rainer Megerle, Gründer der Mergele AG, Nürnberg

„Manchmal zahlt man den höchsten Preis für Dinge, die man umsonst haben könnte.“
Albert Einstein (1879–1955), deutscher Physiker