Partner von
Partner von

Definitionen & Zitate

„Ein Gramm Information wiegt schwerer als tausend Tonnen Meinung.“
Gerd Bacher, österreichischer Journalist


„In|for|ma|tion (...zion; lat.) die; -, -en: 1. a) Nachricht; Auskunft; Belehrung, Aufklärung; b) Kurzform für: Informationsstand. 2. als räumliche od. zeitliche Folge physikalischer Signale, die mit bestimmten Wahrscheinlichkeiten od. Häufigkeiten auftreten, sich zusammensetzende Mitteilung, die beim Empfänger ein bestimmtes (Denk)verhalten bewirkt (Kybernetik); vgl. ...(at)ion/...ierung..“
Duden, Das Fremdwörterbuch

„Information ist zum vierten großen Wirtschaftsfaktor geworden – so wichtig wie Rohstoffe, Arbeit und Kapital.“
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.“
John Ruskin (1819–1900), englischer Sozialreformer

„Error: Keyboard not found. Press any key to continue.“
www.webhostingtalk.com „Sage mir exakt, worin deiner Meinung nach der Mensch einer Maschine überlegen sei, und ich werde einen Computer bauen, der deine Meinung widerlegt.“
Alan Mathison Turing (1912–1954), britischer Mathematiker und Computer-Theoretiker „Der Computer ist eine logische Maschine; das ist seine Stärke, aber es setzt ihm auch Grenzen.“
Peter F. Drucker, amerikanischer Managementlehrer und Publizist österreichischer Herkunft

„Ein primitiver Typ eines mechanischen Gehirns besteht aus einem Speicherwerk, Wählwerk und einer einfachen Vorrichtung, in der einfache Bedingungsketten von zwei bis drei Gliedern behandelt werden können. Mit dieser Form des Hirns muss es theoretisch möglich sein, sämtliche Denkaufgaben zu lösen, die von Mechanismen erfassbar sind.“
Konrad Zuse (1910–1995), Erfinder des Computers

„In der Programmierung gibt es kein Verhältnis zwischen der Größe eines Fehlers und den Problemen, die er verursacht.“
Gerald M. Weinberg, Autor und Berater

„Die Rechenautomaten haben etwas von den Zauberern im Märchen. Sie geben einem wohl, was man sich wünscht, doch sagen sie einem nicht, was man sich wünschen soll.“
Norbert Wiener (1894–1964), US-amerikanischer Mathematiker

„In|for|ma|tik (lat.-nlat.) die; -: Wissenschaft von den elektronischen Datenverarbeitungsanlagen und den Grundlagen ihrer Anwendung.“
Duden, Das Fremdwörterbuch

„EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.“
André Kostolany (1906–1999), Börsenspezialist

„Manche Menschen benützen ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren.“
Erich Kästner (1899–1974), deutscher Schriftsteller