Editorial

Sinnig



Lieblingsorte, Lieblingszeiten, Lieblingsarten, Lieblingssituationen: Die Redaktion hat sich der Liebe zunächst ganz pragmatisch genähert. Wo, wann, wie und mit wem trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten, wollten wir wissen – und haben rund 3000 Menschen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und der Schweiz danach gefragt. Das Ergebnis ist ein Kulturatlas der besonderen Art.

Österreicher und Schweizer beispielsweise trinken Kaffee vor allem, weil er ihnen schmeckt – das gaben 52,5 Prozent und 51,5 Prozent der Befragten zu Protokoll. Anders die Polen: Ihnen verleiht Kaffee in erster Linie Energie – das versicherte exakt die Hälfte der Kaffeetrinker. Einem Drittel der Deutschen belebt er die Sinne (33,3 Prozent) – die Zahl ist größer als bei jeder anderen Nation. Und 17,1 Prozent der Tschechen, deutlich mehr als alle anderen, empfinden ihren Kaffee als erfrischend.

Die Liebe der Deutschen für Filterkaffee (65,7 Prozent) teilen die anderen Europäer nicht: In Österreich umfasst die Gruppe der Filterkaffee-Fans knapp 30 Prozent (29,9), gefolgt von Polen (27,6), Tschechien (19,4) und der Schweiz (14,4). Das Herz der Tschechen wiederum schlägt am stärksten für Instant- Kaffee – 61,3 Prozent mögen ihn am liebsten. Auch das ist ein einsamer Rekord: Polen (47,5), Schweizer (21,2), Deutsche (16,4) und Österreicher (10,5) können dem löslichen Kaffee deutlich weniger abgewinnen.

Eine Lieblingskaffeemarke hat durchweg mehr als die Hälfte der Befragten. So wie die Kaffeetrinker der befragten Nationen ihren Kaffee auch über alle Ländergrenzen hinweg am liebsten selbst zubereiten und zusammen mit dem Partner genießen. Europaweit Einigkeit herrscht außerdem bei der Zuschreibung von Begriffen. „Was assoziieren Sie eher mit Kaffee?“, lautete unsere Frage, zu der als mögliche Antworten jeweils Gegensatzpaare zur Auswahl standen: Hektik oder Ruhe? Trägheit oder Energie? Alltag oder Luxus? Armut oder Wohlstand? Fremde oder Heimat? Unsicherheit oder Geborgenheit? Kälte oder Wärme? Die Spitzenreiter der fünf befragten Nationen heißen: Wärme, Liebe, Freude, Energie, Geborgenheit, Ruhe und Heimat. Wenn das keine Liebeserklärung ist.

Susanne Risch
brand eins Wissen