WARUM

Warum kümmern sich immer dieselben?


Warum gelten Wachstum und Umweltschutz als unvereinbar?

Warum ist Ungleichheit ungerecht?

Warum denkt der Mensch zuerst an sich selbst?

Warum schreien alle nach Gesetzen?

Lässt sich Menschlichkeit regeln?
Lässt sich Verantwortung teilen?

Wo verläuft die Grenze zwischen richtig und falsch? Zwischen gut und schlecht?

Wie viel Wissen erfordert Hilfe?

Wie viel Nichtwissen können wir uns leisten?

Wie viel ist zu viel?

Wenn Unternehmen Persönlichkeit besitzen: Haben sie dann auch automatisch Mitgefühl?

Wer ist schuld an Armut und Ungerechtigkeit in dieser Welt?
Wer definiert Ungerechtigkeit?

Wer ist biegsamer: das Unternehmen, für das Sie arbeiten? Oder Sie?

Was tun Sie für Ihr Unternehmen? Was tut Ihr Unternehmen für Sie?

Wo haben Sie sich das letzte Mal eingemischt?

Wenn sich Unternehmen um eine bessere Welt bemühen, sind Politiker dann von dieser Aufgabe befreit? Schwächt Unternehmensverantwortung unsere Demokratien?

Steht jemand, der sich raushält, auf der sicheren Seite?

Wieso soll die Wirtschaft richten, was die Politik versäumt hat?

Lässt sich Engagement lernen?

Was ist die kleinste Einheit von Verantwortung?

Ist Schuld vererbbar?

Wie misst man die Reichweite von Menschlichkeit?

Ist globale Verantwortung etwas anderes als individuelle Verantwortung?

Brauchen die Schwächeren einfach mehr Zeit?

Kann sich die Dritte Welt Umweltschutz überhaupt leisten? Wie will China auf Dauer seine Energiefrage klären?

Wer bestimmt Wohlstand?

Gibt es einen gerechten Kapitalismus?

Was ist der Sinn von Wirtschaft?

Was ist teurer? Einmischen oder weitermachen wie bisher?

Was suchen Bono, Madonna und Angelina Jolie in Afrika?

Warum sind Spenden steuerlich absetzbar?