Ausgabe 09/2017 - Schwerpunkt Lernen

Leichte Sprache: Wahlprogramm 2017 Bildung

„Manche sind schlau, manche sind dumm …“

Die Grünen sagen:

Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben.
Egal ob arm oder reich oder behindert oder Ausländer.
Alle Kinder sollen Abitur machen können, wenn sie wollen.
Auch wenn die Eltern kein Abitur haben.
Der Staat soll mehr Geld ausgeben für Schulen und Kitas.
Das ist wichtig für die Zukunft.
Alle Kinder sollen einen Platz in der Kita bekommen.
Die Kita soll kostenlos sein.
Behinderte Kinder sollen in die normale Schule gehen.
Die Lehrer sollen gut sein und genug Geld verdienen.
Der Staat soll dem Bundes·land Geld geben für Schulen.
Der Schul·abschluss soll in jedem Bundes·land gleich sein.
Schulen in armen Orten sollen mehr Geld bekommen.
Dann können auch arme Kinder in gute Schulen gehen.
Wer eine Ausbildung macht, soll genug Geld verdienen.
Wer arm ist und studieren will, soll genug Geld bekommen.
Sonst können nur die reichen Leute studieren.
Frauen sollen genauso studieren können wie Männer.
Alle Kinder sollen lernen, wie Computer funktionieren.
Flüchtlinge sollen schnell Deutsch lernen können.
Flüchtlinge sollen schnell arbeiten können.
Bei der Arbeit lernen Flüchtlinge die deutsche Kultur kennen.
Flüchtlinge sollen keine Angst haben, dass sie wieder gehen müssen.

Die Linke sagt:

In Deutschland sind viele Sachen gemein.
Kinder von armen Eltern haben schlechte Chancen.
Sie machen selten Abitur und studieren selten.
Aber alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben.
Also soll der Staat mehr Geld ausgeben für Schulen und Lehrer.
Kinder sollen kostenlos essen in der Kita und in der Schule.
Kinder sollen kostenlos zur Kita und zur Schule kommen.
Die Bundes·länder sollen zusammen·arbeiten.
Alle Kinder sollen einen Platz in der Kita bekommen.
Die Kita soll kostenlos sein.
Alle Kinder sollen in die gleiche Schule gehen.
Auch behinderte Kinder und Flüchtlinge.
Die Schule soll den ganzen Tag offen sein.
Da können die Kinder Hausaufgaben machen oder spielen.
Lehrer an der Schule sollen wissen, wie Computer funktionieren.
Die Ausbildung soll kostenlos sein.
Wer eine Ausbildung macht, soll genug Geld verdienen.
Leute ohne Abitur sollen auch studieren können.
Studieren soll für alle kostenlos sein.
Jeder, der studieren will, soll genug Geld bekommen.
Das Geld soll er behalten.
Die Lehrer an der Uni sollen genug Geld verdienen.
Es sollen gleich viele Frauen wie Männer Lehrer an der Uni sein.

Die CDU sagt:

Wir haben schon viel gemacht.
Eltern sollen entscheiden, ob ihr Kind in die Kita geht.
Wenn die Eltern es wollen, soll das Kind einen Kita-Platz bekommen.
Dafür haben wir schon viel gemacht.
Kinder in der Grund·schule sollen auch einen Platz bekommen.
Dafür soll es ein Gesetz geben.
Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben.
Dafür haben wir schon viel gemacht.
Kinder mit guten Noten sollen aufs Gymnasium gehen.
Der Staat soll Geld für Lehrer ausgeben.
Die Lehrer sollen wissen, wie Computer funktionieren.
Leute ohne Abitur sollen eine gute Ausbildung machen.
Dafür soll es mehr Beratung und Schulen geben.
Das haben wir auch gemacht:
– Wegen uns brechen weniger Kinder die Schule ab
– Wegen uns gibt es mehr Ausbildungs·plätze als Lehrlinge
Jedes Bundes·land soll sich um seine Schulen selber kümmern.
Vielleicht sollen Schüler billiger Bus fahren können.
Darüber will die CDU mit den Bundes·ländern mal reden.
Schulen sollen genug Computer haben.
Alle Schulen und alle Unis sollen schnelles Internet haben.

Die SPD sagt:

Arme Kinder haben schlechte Chancen.
Deshalb soll Bildung kostenlos sein.
Aber nicht sofort, sondern Schritt für Schritt.
Das heißt: Kita und Schule und Ausbildung und Studium.
Es soll Schulen geben, die den ganzen Tag offen sind.
Wenn ein Kind da hinwill, soll es da hinkönnen.
Das Essen in der Kita soll gesund sein.
Die Ausbildung soll genauso wichtig sein wie die Uni.
Auch Frauen sollen Technik studieren.
Jeder soll einen Ausbildungs·platz bekommen.
Es soll weniger Leute geben, die nicht lesen können.
Wer eine Ausbildung macht, soll genug Geld verdienen.
In Zukunft haben die Berufe mehr mit Computern zu tun.
Darauf sollen sich die Ausbilder vorbereiten.
Wer Meister ist, soll auch studieren dürfen.
Alle Unis sollen mehr Geld bekommen.
Die Medizin soll an der Uni extra Geld bekommen.
Es soll fast genauso viele Männer wie Frauen als Uni-Chefs geben.
Die Studenten sollen besser betreut werden.
Dann brechen weniger Studenten ihr Studium ab.
Es soll eine Uni im Internet geben.
Da können auch Leute ohne Abitur studieren.
Wer arm ist und studieren will, soll genug Geld bekommen.
Auch arme Schüler sollen genug Geld bekommen.
Alle Leute sollen weiter lernen können, wenn sie wollen.
Auch Erwachsene und alte Leute.
Dafür soll es mehr Möglichkeiten geben.

Die AfD sagt:

Kleine Kinder sollen bei den Eltern sein, nicht in der Kita.
Dafür sollen die Eltern Geld bekommen.
Manche Kinder sind schlau, manche Kinder sind dumm.
Also sollen die Kinder in verschiedene Schulen gehen.
Studieren sollen nur Leute mit Abitur.
Mehr Leute sollen eine Ausbildung machen.
Behinderte Kinder sollen auf eigene Schulen.
Die Flüchtlings·kinder sollen deutsche Kinder nicht stören.
Die sollen in der Schule warten, bis sie in ihre Heimat zurück·gehen müssen.
Die sollen in der Schule lernen, wie sie in ihrem Land leben können.
Die Uni soll wieder so sein wie früher.
Islam soll kein Fach in der Schule sein.
Muslime müssen in der Schule schwimmen und auf Klassenfahrt.

Die FDP sagt:

Bildung ist die wertvollste Sache der Welt.
Alle Bundes·länder sollen zusammen·arbeiten.
Der Schul·abschluss soll in jedem Bundes·land gleich sein.
Jede Schule soll selber entscheiden, wie viele Lehrer sie braucht.
Jede Schule soll im Internet zeigen, wie gut sie ist.
Schulen in armen Orten sollen mehr Geld bekommen.
Jede Schule soll gut sein.
Es sollen keine Schul·stunden mehr ausfallen.
Eltern sollen Geld für ihre Kinder bekommen.
Das Geld dürfen sie nur in der Kita und in der Schule ausgeben.
Die Eltern sollen entscheiden, in welche Schule ihr Kind geht.
Es gibt auch Schulen, die nicht dem Staat gehören.
Diese Schulen sollen das gleiche Geld bekommen.
Die Uni soll für jeden Studenten Geld bekommen.
Kommen viele Studenten, dann gibt es viel Geld.
Kommen wenige Studenten, dann gibt es wenig Geld.
Schulen sollen mehr Computer bekommen.
Dafür sollen die Schulen für jeden Schüler Geld bekommen.
Alle Kinder sollen lernen, wie Computer funktionieren.
Alle Leute sollen weiter lernen können, wenn sie wollen.
Auch Erwachsene und alte Leute.
Es soll eine Uni im Internet geben.
Da können auch Leute ohne Abitur studieren.
Die Lehrer sollen besser werden.
Die Lehrer sollen mehr Geld verdienen.
Die Lehrer sollen wissen, wie Computer funktionieren.
Alle Kinder sollen im Kinder·garten gutes Deutsch lernen.
Alle Grund·schüler sollen richtiges Deutsch schreiben.
Die Schüler sollen Noten bekommen.
Behinderte Kinder sollen in normale Schulen gehen.
Es soll aber auch eigene Schulen für sie geben.
Jeder Schüler und Student und Lehrling soll Geld bekommen.
Egal ob er arm oder reich ist.
Das Geld ist für die Ausbildung.
Alle Flüchtlings·kinder sollen sofort in die Schule.
Kinder sollen ganz früh Mathe mögen.
Alle Leute sollen Sport machen, wenn sie wollen.
Die Ausbildung ist wichtig.
Es soll mehr Computer für die Ausbildung geben.
Studenten und Lehrlinge sollen leichter im Ausland lernen können.
Wenn Forscher etwas herausfinden, sollen das alle wissen.
Schul·bücher sollen kostenlos im Internet stehen.
Wer fertig ist mit der Uni, soll Geld für neue Studenten zahlen.

Mehr zum Thema gibt es unter leichtesprache.org

Mehr aus diesem Heft

Lernen 

Der Entwicklungshelfer

Bildung ist der Schlüssel für ein gelungenes Leben. Lernen ist aber mehr. Es bedeutet nicht, alles zu wissen, sondern maximale Entwicklungsfähigkeit.

Lesen

Lernen 

„Es gab in Deutschland keine Vorbilder, die so aussahen wie ich“

Xatar ist Gangster-Rapper. Seine Geschichten hat er sich nicht ausgedacht, sondern erlebt. Ein Gespräch über den Knast, die Straße und den Wert von Bildung.

Lesen

Idea
Read