Schwerpunkt:

Spaß

Ausgabe 08/2014

Kaufen

Brandeins 8- 2014
 

Mitschnitt der Deutschlandradio Kultur-Sendung mit brandeins-Redakteur Jens Bergmann zum Schwerpunkt Spaß

S. 3Editorial

Es könnte so leicht sein

Lesen

Einstieg

S. 6Mikroökonomie

Eine Nonne in Thailand

Lesen

S. 8Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 10Gute Frage

Gehören Werkverträge abgeschafft?

Lesen

S. 12Markenkolumne

Der Name der Gurke

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Mit dem Label SanLucar hat Stephan Rötzer aus Obst und Gemüse Markenprodukte gemacht. Nun kämpft er mit seinem Erfolg und für seine Ideale.

Lesen
Der Name der Gurke

S. 14Das geht

Summen in the City

Mit der Bienenbox ernten Städter ihren eigenen Honig auf dem Balkon – und schützen nebenbei die bedrohten Insekten.

Text: Anika Kreller
Foto: Heji Shin

Lesen

S. 16Das geht nicht

Gönner in Robe

Text: Anika Kreller
Illustration: Leonhard Rothmoser

Geldbußen bringen dem Staat jedes Jahr Einnahmen in Millionenhöhe. Was damit geschieht, bestimmen Richter und Staatsanwälte – nicht immer uneigennützig.

Lesen
Gönner in Robe

S. 18Wirtschaftsgeschichte

Die Schatzinsel

Carlos Lehder war ein Entrepreneur der besonderen Art: Er revolutionierte den Drogenhandel. Seine Firmenzentrale war ein einsames Eiland. Möglich war das, weil Politiker, Rechtsanwälte und Banker ihm halfen.

Text: Ingo Malcher

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 20Was Wirtschaft treibt

Der Trickser

Der Trickser

Text: Ingo Malcher
Fotos: Olivier Hess, Peter Tillessen
Grafik: Carte Blanche Design Studio

Auch Superstars zahlen ungern Steuern. Kreative Wege zu diesem Ziel zeigt der Fall Lionel Messi.

Lesen

S. 26Was Wirtschaft treibt

Geliebt und gehasst

Lesen
Geliebt und gehasst

S. 34Blick in die Bilanz

Blick in die Bilanz: Kartenspiel

Wer in Europa ein Konzert besuchen will, kommt am Ticketverkäufer CTS Eventim kaum vorbei. Der unbekannte Riese wächst so schnell, dass er bald Weltmarktführer sein könnte. Profitabler als sämtliche Konkurrenten ist die Firma jetzt schon.

Text: Patricia Döhle

Lesen

Schwerpunkt: Spaß

S. 38Schwerpunkt

Wege in die Spaßgesellschaft

Wer Spaß bei der Arbeit hat, ist kein Profi, sondern ein Komiker. Es herrscht bitterer Ernst.

Text: Wolf Lotter
Illustration: Jan Robert Dünnweller

„Alle haben ständig Spaß, aber es fehlt überall an Witz.“

Lesen

S. 47Schwerpunkt

Lachen? Oder weinen?

Text: Jens Bergmann
Illustration: Silke Baltruschat

Unternehmen produzieren jede Menge Komik – unfreiwillig. Hier eine Blütenlese und Ursachenforschung.

Lesen
Lachen? 
Oder weinen?

S. 51Schwerpunkt

Strombergs Vater

Die beste Serie über das Büro? Da gibt es keine zwei Meinungen: „The Office“. Hier ein paar O-Töne.

Text: Holger Fröhlich

Lesen

S. 52Schwerpunkt

Teurer Spaß

Vince Ebert war einmal Unternehmensberater. Mit seinem Humor eckte er oft an. Heute zahlen Konzerne viel Geld dafür. Ein Gespräch über den ökonomischen Mehrwert des Business-Kabaretts.

Interview: Thomas Ramge
Foto: Michael Hudler

Lesen

S. 57Schwerpunkt

„Das T-Shirt denken Sie sich jetzt einfach mal weg“

Text: Dorit Kowitz
Illustration: Dorothea Pluta

Frauen können ebenso witzig sein wie Männer. Nur zeigen sie das seltener, besonders in der Arbeitswelt.

Lesen
„Das T-Shirt 
denken Sie 
sich jetzt einfach 
mal weg“

S. 60Schwerpunkt

Lachen ohne Grund  

Lachen 
ohne 
Grund

Text: Mischa Täubner
Foto: André Hemstedt &
Tine Reimer

Hinterher fühle man sich gelöst und heiter, versprechen die Veranstalter professioneller Lachseminare. Ein Selbstversuch.

Lesen

S. 63Schwerpunkt

„Ohne eine gewisse Härte  geht es nicht“

Text und Interview: Peter Gaide
Porträt: Jens Umbach

Früher organisierte er als Fan Auftritte von Bands im Jugendzentrum. Heute ist Folkert Koopmans Unternehmer und veranstaltet riesige Festivals. Was ändert sich, wenn das Hobby zum Geschäft wird?

Lesen
„Ohne eine gewisse Härte 
 geht es nicht“

S. 68Schwerpunkt

A walk in the park

Text: Steffan Heuer
Foto: David Magnusson

Disney steht für perfekt inszenierte, harmlose Unterhaltung. Doch zwischen Schein und Sein klafft ein immer größerer Widerspruch.

Lesen
A walk in 
the park

S. 81Schwerpunkt

Die Humorfabrik

Text: Peter Laudenbach
Foto: Kai Müller

Mit dem Quatsch Comedy Club hat Thomas Hermanns eine neue Art der Unterhaltung in Deutschland etabliert. Und ein Kleinkunst-Imperium geschaffen.

Lesen
Die Humorfabrik

S. 86Schwerpunkt

Gar nicht komisch

Text: Gerhard Waldherr

Hat der Humor im deutschen Fernsehen noch Zukunft? Sechs Meinungen.

Lesen
Gar nicht komisch

S. 93Schwerpunkt

„Ich darf das, ich bin Jude“

Für Oliver Polak hat Komik mit Wahrhaftigkeit zu tun. Deshalb macht er Witze über seine Depressionen und über den Umgang der Deutschen mit dem Holocaust.

Interview: Peter Laudenbach
Foto: Daniel Josefsohn

Lesen

S. 96Schwerpunkt

Partnerschaft mit Pjöngjang  

Text: Andreas Molitor
Foto: Bert Heinzlmeier

Was macht eine Nonsens-Partei, wenn sie plötzlich einen Abgeordneten stellen darf? Erkundungen im oberbayerischen Dollnstein.

Lesen
Partnerschaft mit Pjöngjang

S. 103Schwerpunkt

Kompetent statt komisch

Text: Dirk Böttcher
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Wie schaffen Lehrer es, dass Schüler mit Freude lernen? Hier einige Antworten.

Lesen
Kompetent statt komisch

S. 110Schwerpunkt

„Ich hoffte, ich könnte einfach aufhören zu existieren“  

Eigentlich sind es die Kinder, die das Leben der Eltern auf den Kopf stellen. Dass es auch anders geht, erlebte unser Autor.

Text: Will Hodgkinson
Foto: Privat

Lesen

S. 114Korrespondentenbericht aus den USA

USA: Weich gespült oder bitterböse

Text: Steffan Heuer
Illustration: Ika Künzel

Die USA sind auch in Sachen Komikein gespaltenes Land.

Lesen
USA: Weich gespült oder bitterböse

S. 116Korrespondentenbericht aus Russland

Russland: Tote Seelen und ein 50-Kilo-Hecht nach dem ersten Drittel

Text: Stefan Scholl
Illustration: Ika Künzel

Die Russen sind Frohnaturen. Aber ihre Narren scheitern.

Lesen
Russland: Tote Seelen und ein 50-Kilo-Hecht nach dem ersten Drittel

S. 118Korrespondentenbericht aus China

China: Humor heißkalt

Text: Bernhard Bartsch
Illustration: Ika Künzel

Das Volk liebt Witze, die Mächtigen in China finden sie gar nicht komisch.

Lesen
China: Humor heißkalt

S. 120Korrespondentenbericht

Afrika: … wenn man trotzdem lacht

Text: Johannes Dieterich
Illustration: Ika Künzel

Humor ist in Afrika eine Überlebensstrategie – und allgegenwärtig.

Lesen
Afrika: … wenn man trotzdem lacht

Was Menschen bewegt

S. 126Was Menschen bewegt

Ein Stück Ewigkeit zwischen den Fingern

Lesen
Ein Stück Ewigkeit zwischen den Fingern

S. 132Kolumne

Wieder Mehdorn!

In einer ehemaligen Todeszone zu leben – kein Problem für unseren Autor. Aber bei Turbinenlärm hört der Spaß auf.

Text: Manfred Klimek
Illustration: Jan Robert Dünnweller

Lesen

Ausstieg

S. 135Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 138Letzte Seite

Wer hat’s gesagt?

Lesen
Idea
Read