Ausgabe 12/2013 - Schwerpunkt Zeitgeist

So geht das heute …

... in der Liebe

Trend: Echte Männer haben’s schwer

Armer Macho. Vorbei sind die Zeiten, als er beim weiblichen Geschlecht angesagt war. Heute stehen nur noch weniger als die Hälfte der Frauen auf ihn, ermittelte die Online-Singlebörse Dating Café in einer Umfrage unter 859 Teilnehmern. Out sind offenbar auch die Brunfttechniken des Machos. Nur noch sechs Prozent der Befragten gaben an, es zu mögen, wenn ein Mann anderen Frauen hinterherschaut. Offensichtlich fehlt vielen Männern das Einfühlungsvermögen, um das zu erkennen. Denn knapp jeder fünfte Mann findet es nach wie vor in Ordnung, dem schönen Geschlecht hinterherzuschauen.

... beim Sport

Trend: Entspannen hinter schwedischen Gardinen

Yoga einfach nur so? Langweilig! Die heutigen Entspannungsjünger wollen mehr als einen simplen Sonnengruß. Sie wollen in der Natur sein wie beim Baum-Yoga, vor Schweiß triefen wie beim Bikram-Yoga oder ihre Muskeln stählen wie beim Power-Yoga. Skorpion, Heuschrecke und Hund gern, aber nur wenn’s exotisch ist. Das hat sich wohl auch James Fox gedacht. Der US-Amerikaner unterrichtet Yoga hinter Gittern. Knast-Yoga gibt es in den USA schon lange, in Deutschland hat Fox jüngst die ersten Lehrer ausgebildet. Wer an diesem Kurs teilnehmen will, findet die Teilnahmebedingungen ausnahmsweise nicht im Internet, sondern im Strafgesetzbuch. Kapitel: Freiheitsstrafe.

... beim Einkauf

Trend: Schlüpfertreue

Zeit verlieren beim Einkauf geht gar nicht mehr. Stattdessen kann man heute so gut wie alles abonnieren. Wein, Grillfleisch, Windeln – für Nachschub ist stets gesorgt. Einige Unternehmen bieten nun auch Kleidung im Abo an. Die Firmen Dailybread und Superschlüpfer liefern zum Beispiel Unterhosen. Wie oft, kann der Käufer selbst entscheiden. Das Angebot richtet sich an besser Verdienende: Ein Slip kostet mindestens 18 Euro.

... bei Promis

Trend: Mindestens die Welt retten

Wer Bob Geldof zuhört, der könnte denken, er spräche mit einem Klimaforscher. Mit viel Pathos prophezeite der Popmusiker beispielsweise bei einer Konferenz in Johannesburg, dass die Welt 2030 untergehe, wenn wir so weitermachten. Diese Meinung hat der Sänger ziemlich exklusiv.

Prominente mit der Mission Weltrettung gibt es mittlerweile viele. Paul McCartney etwa kurvt mit einem Hybrid-Auto durch London. Dumm nur, dass er dies extra aus Japan hat einfliegen lassen. Die dabei entstandenen CO2-Emissionen wird sein Halbstromer niemals ausgleichen können. Viel sinnvoller betätigt sich da Sergey Brin. Der Google-Mitgründer hat die Entwicklung der ersten künstlichen Bulette mit 300 000 Dollar unterstützt. Sein Kalkül: Weniger Fleischproduktion ist gut für Tiere, und weniger Tiere sind gut fürs Klima.

... in der Sprache

Trend: Frau der Lage werden

Mehr denn je zählt heute Korrektheit. Korrekt sein bedeutet etwa, Menschen gleichzustellen. Das ist aber gar nicht so einfach – eine Erfahrung, die auch der Senat der Universität Potsdam machen musste. Das zwölfköpfige Gremium ist gegen die Benachteiligung der Frauen in der deutschen Sprache. Deshalb änderte der Senat seine Geschäftsordnung nach dem Prinzip: Wenn jahrelang die Frauen in Deutschland benachteiligt wurden, benachteiligen wir jetzt mal die Männer. In der neuen Geschäftsordnung stehen nur noch Senatorinnen – Senatoren sollen mit gemeint sein. Die gut gemeinte Aktion ging allerdings nach hinten los: Statt Lob ernteten die Senatoren völliges Unverständnis.

Auch die Grünen wollen die deutsche Sprache gerechter machen. Sie haben sich für ein sogenanntes Binnen-I entschieden. Statt des langen Verbraucher und Verbraucherinnen plädieren sie für die Kurzform VerbraucherInnen. Auch diese nur auf den ersten Blick neutrale Schreibweise steht jedoch in der Kritik. Transsexuelle weisen darauf hin, dass es auch Menschen gibt, die nicht in das Mann-Frau-Schema passen. ---

Mehr aus diesem Heft

Zeitgeist 

Zeitgeist in Bildern 1/4

Er ist nicht zu greifen, schwer zu beschreiben – aber vielleicht lässt er sich in Bilder fassen? Vier Fotografen und eine Illustratorin haben sich der Aufgabe gestellt.

Lesen

Zeitgeist 

Zeitgeist in Bildern 3/4

Lesen

Idea
Read