Schwerpunkt:

Marken und Glaubwürdigkeit

Ausgabe 02/2013

Kaufen

Brandeins 2- 2013

S. 3Editorial

Wer glaubt schon einer Marke?

Lesen

Einstieg

S. 6Mikroökonomie

Ein Besenbinder in Usbekistan

Lesen

S. 8Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 10Markenkolumne

Die Außerirdische

Die Außerirdische

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Vom Männertraum zum Vorbild für junge und nicht mehr ganz junge Mädchen - die Geschichte von Barbie.

Lesen

S. 12Das geht

Bring mir was mit!

Lesen

S. 14Das geht nicht

Fester Job = guter Job?

Lesen

S. 18Gute Frage

Wie verdienen Verbraucherportale ihr Geld?

Text: Ulf J. Froitzheim
Illustration: Nadine Pfeifer

Konsumenten, die einen günstigeren Telefon-, Strom-, Gas- oder Versicherungstarif suchen, finden im Netz reichlich Vergleichsseiten. Doch deren vermeintliches Gratisangebot hat seinen Preis.

Lesen
Wie verdienen Verbraucherportale ihr Geld?

S. 20Wirtschaftsgeschichte

Die Aufteilung der Welt

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 22Blick in die Bilanz

Blick in die Bilanz: Not for profit

Der Umsatz des Online-Händlers Amazon boomt, der Börsenkurs auch - nur mit dem Geldverdienen hapert es. Missmanagement? Ganz im Gegenteil: Absicht!

Text: Patricia Döhle

Lesen

Schwerpunkt: Marken und Glaubwürdigkeit

S. 26Schwerpunkt

Die Besten in billig

Lesen

S. 34Schwerpunkt

Die Tortenkönige

Lesen
Die Tortenkönige

S. 40Schwerpunkt

Konsequent inkonsequent

Auf Utopia.de stehen kritische Verbraucher und wohlmeinende Unternehmen seit fünf Jahren im Nachhaltigkeits-Dialog. Was dabei herausgekommen ist? Hier die Zwischenbilanz der Gründerin Claudia Langer.

Interview: Thomas Ramge
Foto: Matthias Haslauer

Lesen

S. 44Schwerpunkt

Smart oder ehrlich?

Lesen

S. 48Schwerpunkt

Echt echt. Wirklich!

Lesen

S. 52Schwerpunkt

Die Kreditfabrik

Text: Andreas Molitor
Foto: Sigrid Reinichs

Ratenkredit-Vermittler haben ein denkbar schlechtes Image. Die Nürnberger Teambank hat sich mit ihrer Marke Easycredit aus der Schmuddelecke hinausbewegt. Und verspricht einen fairen Umgang mit ihren Kunden. Ein cleverer...

Lesen
Die Kreditfabrik

S. 60Schwerpunkt

Die Symbiose

Text und Foto: Volker Rekittke

Ritter Sport arbeitet in Nicaragua mit Kleinbauern zusammen und bezahlt ihnen mehr für ihren Kakao, als das Unternehmen eigentlich müsste. Aus Eigennutz.

Lesen
Die Symbiose

S. 66Schwerpunkt

Der Werbe-Nerver

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Cui bono?

Ein eigens gegründeter Verein will Schülern Basiswissen über den Umgang mit Geld vermitteln. Dass die ehrenamtlichen Lehrer dabei uneigennützig handeln könnten, nimmt ihnen allerdings kaum jemand ab. Sie sind von Beruf Finanzberater.

Text: Carolyn Braun
Foto: Michael Hudler, Simon Koy (S. 68)

Lesen

S. 72Schwerpunkt

Der Zweikampf

Der Zweikampf

Text: Peter Gaide
Foto: Elias Hassos

Kässbohrer und Prinoth konkurrieren hart um den Nischenmarkt für Pistenfahrzeuge. Porträt eines Duopols, das sich keine Fehler erlauben darf.

Lesen

S. 80Schwerpunkt

Wohltätigkeitsbasar im Netz

Lesen

S. 84Schwerpunkt

Der Exot

Lesen

S. 92Schwerpunkt

Die heimlichen Verfolger

Lesen
Die heimlichen Verfolger

S. 98Schwerpunkt

Was glaubt der Nachwuchs? Fragen an Stephan A. Jansen

Lesen

S. 100Schwerpunkt

Digitale Dialoge

Seit es sie gibt, wollen Unternehmen wissen, wie Werbung wirkt. Dafür werden immer neue Techniken entwickelt. Ob's hilft?

Text: Markus Albers
Foto: Thomas Straub

Lesen

S. 104Schwerpunkt

Die Tester

Lesen

S. 108Schwerpunkt

... Kontrolle ist besser

Text: Jakob Vicari
Foto: Simone Scardovelli, Malwine Rafalski

Das Institut Fresenius verleiht Unternehmen etwas sehr Wertvolles: Glaubwürdigkeit.

Lesen
... Kontrolle ist besser

S. 114Schwerpunkt

Auto-Didaktik

Lesen

S. 118Schwerpunkt

Mein Freund, die Flasche

Lesen

S. 126Schwerpunkt

Heimspiel

Lesen

S. 132Schwerpunkt

Große Kunst

Lesen
Große Kunst

Ausstieg

S. 143Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 146Letzte Seite

Wer hat's gesagt?

Lesen
Idea
Read