Schwerpunkt:

Großorganisation

Ausgabe 06/2011

Kaufen

Brandeins 6- 2011

S. 4Editorial

Bloß nicht zu groß!

Lesen

Einstieg

S. 8Mikroökonomie

Eine Bäckerin in Bolivien

Lesen

S. 10Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 12Gute Frage

Was kostet die Welt?

Was kostet die Welt?

Text: Harald Willenbrock
Illustration: Nadine Pfeifer

Für die Folgen von Katastrophen wie in Fukushima oder bei der Bohrinsel Deepwater Horizon kommen Verursacher, Versicherer und notfalls der Staat auf. Wer zahlt eigentlich für die ganz alltäglichen Schäden?

Lesen

S. 14Markenkolumne

Schön heiß

Lesen

S. 16Das geht

Fernsehen für die Therapie

Lesen

S. 18Wirtschaftsgeschichte

Der Prophet im eigenen Land

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 20Was Wirtschaft treibt

Mehr Wert, weniger Protz

Text: Michaela Namuth
Foto: Sigrid Reinichs

Viele Jahre hat sich Gucci unübersehbar in Szene gesetzt: grell und laut. Jetzt besinnt man sich auf die Klasse von einst: klassische Designs und kostbare Materialien. Die Geschichte einer Häutung.

Lesen
Mehr Wert, weniger Protz

S. 28Blick in die Bilanz

Pflegefall

Text: Patricia Döhle

Früher galt Beiersdorf als klein, aber fein: Die Hamburger machten mit ihrer Marke Nivea Branchenriesen wie Procter & Gamble und L'Oréal vor, wie Kosumgütermarketing geht. Heute drohen die Konzerne, Beiersdorf zu...

Lesen
Pflegefall

S. 32Was Wirtschaft treibt

Im Wärmestau

Lesen

S. 40Hinter der Statistik

Das Wachstumsrätsel

Lesen

Schwerpunkt: Großorganisation

S. 44Schwerpunkt

Unbekannte Größe

Lesen

S. 54Schwerpunkt

Bitte anschnallen!

Anschläge, Wetterkapriolen, Streiks. Fluggesellschaften sind verletzlich - und müssen daher blitzschnell reagieren können. Wie man in einem Großkonzern Turbulenzen durchfliegt, ohne abzustürzen, zeigt die Lufthansa.

Text: Ingo Malcher
Foto: Michael Hudler

Lesen

S. 62Schwerpunkt

Die Preisfrage  

Wäre die Welt ohne Großbanken eine bessere? Ein Feindbild auf dem Prüfstand.

Text: Patricia Döhle

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Viel hilft viel

Interview: Oliver Link
Foto: Tinka und Frank Dietz

Die Aid by Trade Foundation vermarktet die Baumwolle afrikanischer Kleinbauern, in großem Stil. Warum das auf dem Kirchentag zu einem Eklat führte und für sie trotzdem der richtige Weg ist, erklärt die Geschäftsführerin...

Lesen
Viel hilft viel

S. 74Schwerpunkt

Die Zürcher Verlobung

Lesen

S. 80Schwerpunkt

Wo spielt die Musik?

Text: Steffan Heuer
Foto: David Magnusson

Seit Jahren ist der Tod der großen Plattenfirmen beschlossene Sache. Aber sie leben immer noch. Warum?

Lesen
Wo spielt die Musik?

S. 88Schwerpunkt

„Wie eine Herde Katzen“

Lesen

S. 94Schwerpunkt

Die Freischwimmer

3M hat weltweit 80 000 Mitarbeiter. Trotzdem entstehen dort Ideen wie am Fließband. Weil es Freiräume gibt und der Kunde mitreden darf.

Text: Matthias Hannemann
Foto: Thekla Ehling

Lesen

S. 100Schwerpunkt

Auf ins Ungewisse!

Lesen

S. 102Schwerpunkt

Geiz ist geil. Service ist geiler.

Große Händler können ihre Waren billig verkaufen. Aber sie bleiben anonym. Das ist die Chance der Kleinen, sagt der Handelsforscher Michael Gerling.

Interview: Peter Laudenbach
Foto: Hartmut Nägele

Lesen

S. 106Schwerpunkt

Berichte aus dem Apparat  

Die Großorganisation hat nicht eben den besten Ruf. Sie gilt als anonym, menschenfeindlich und als Biotop für Jasager, Mitläufer und Karrieristen. Wie es tatsächlich in ihr aussieht, haben wir Menschen gefragt, die schon mal ganz tief in einen solchen Org

Text: Dirk Böttcher
Illustration: Manu Burghart

Lesen

S. 112Schwerpunkt

Wem die Stunde schlägt

Lesen

S. 118Schwerpunkt

„Auf in die Holzklasse, zu den Kunden!“

Lesen

S. 120Schwerpunkt

Von wegen Hühnerstall

Lesen

S. 128Schwerpunkt

Der Öko-Vatikan  

Der Öko-Vatikan

Text: Jens Bergmann
Foto: André Hemstedt und Tine Reimer

Straffe Ordnung. Elitäre Haltung. Penetrantes Marketing. Wenig Einblick für die Öffentlichkeit. Kann eine Firma im 21. Jahrhundert so funktionieren? Greenpeace kann.

Lesen

Was Unternehmern nützt

S. 136Was Unternehmern nützt

Trommeln lernen

Tue Gutes, aber rede nicht darüber. Das ist die Devise vieler Mittelständler. Doch auch für sie wächst der Druck, auf sich aufmerksam zu machen.

Text: Mathias Irle
Foto: Tillmann Franzen

Lesen

Was Menschen bewegt

S. 142Was Menschen bewegt

Ein Land im Rückwärtsgang

Lesen

Ausstieg

S. 151Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 154Letzte Seite

Wer hat's gesagt?

Lesen
Idea
Read