Schwerpunkt:

Nachfolge

Ausgabe 09/2010

Brandeins 9- 2010

S. 4Editorial

Auf ein Neues

Lesen

Einstieg

S. 8Mikroökonomie

Ein Nuss-Verkäufer in Brasilien

Lesen

S. 10Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 12Gute Frage

Weshalb ist Alkohol hierzulande erlaubt, Haschisch jedoch verboten?

Lesen

S. 16Wirtschaftsgeschichte

Stürmische Zeiten

Erst seit Anfang der siebziger Jahre werden von Bohrinseln in der Nordsee Erdöl und Erdgas gewonnen. Der Aufwand dafür war so teuer wie die Mondlandung - und ebenso riskant.

Text: Ingo Malcher

Lesen

S. 18Das geht

Der Tu-was-Gutes-Trick

Lesen

S. 20Markenkolumne

Striche für die Ewigkeit

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 22Was Wirtschaft treibt

Weniger ist mehr

Weil die Förderung von Sonnenstrom gekürzt wird, steht die deutsche Solarindustrie vor dem Aus - behauptet sie. Zwei Unternehmen beweisen dagegen: Die Branche hat enormes Potenzial. Man muss es nur zu nutzen wissen.

Text: Stefan Scheytt
Foto: Elias Hassos

Lesen

S. 28Was Wirtschaft treibt

Glamour ohne Glanz

Text: Markus Albers
Foto: Julian Baumann, Özgür Albayrak

Designermode wird zunehmend online verkauft, Flagshipstores wandern ins Internet. Für die großen Marken ist das ein Trend, dem sie nur zögernd folgen. Derweil erschließen neue Spieler den Markt - und wachsen in...

Lesen
Glamour ohne Glanz

S. 36Was Wirtschaft treibt

Merkwürdigkeiten aus den Manegen des Managements: Grenzwertiges Management

Lesen

Schwerpunkt: Nachfolge

S. 40Schwerpunkt

Das Vermächtnis

Lesen

S. 50Schwerpunkt

Will ich das wirklich?

Lesen

S. 54Schwerpunkt

Wie man die Kurve kriegt

Lesen

S. 60Schwerpunkt

Jetzt ganz neu: JWT!

J. Walter Thompson, die älteste Werbeagentur der Welt, lag im Sterben. Um im Web-Zeitalter zu überleben, mussten die Markenexperten ihre eigene Marke retten.

Text: Steffan Heuer
Foto: Sascha Pfläging

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Die Wellenbrecher

Eine Insel dämmert vor sich hin. Ein Kurdirektor und ein Bürgermeister wecken sie auf. Und manövrieren sich damit ins politische Aus. Eine Geschichte mit Happy End aus Norderney.

Text: Insa Lienemann
Foto: Julia Knop

Lesen

S. 74Schwerpunkt

„Liberaler als die Polizei erlaubt“

Lesen

S. 82Schwerpunkt

Schluss. Jetzt.

Text: Christian Sywottek
Foto: Hartmut Nägele

Den eigenen Betrieb dichtmachen. Weil es an der Zeit ist. Das gilt als Niederlage, als Unglück. Hier die Geschichte von Menschen, die es besser wissen.

Lesen
Schluss. Jetzt.

S. 88Schwerpunkt

Alles auf Käse

Vor 15 Jahren pachtete Ulrike Fehling den Hof ihrer Eltern. Es begann ein neues Kapitel nach 350 Jahren Familientradition. Seither hat sie den Betrieb komplett umgekrempelt. Und wundert sich immer noch. Am meisten über sich selbst.

Text: Bastian Henrichs
Foto: Tinka und Frank Dietz

Lesen

S. 92Schwerpunkt

Oben ohne

An einem einzigen Tag im April verliert Polen durch ein Flugzeugunglück zahlreiche Mitglieder seiner politischen und militärischen Führung. Danach muss man auf einiges gefasst sein, auf Unruhe im Volk oder eine Staatskrise. Die Polen wissen es besser: R

Text: Dirk Böttcher, Marcin Rogozinski

Lesen

S. 96Schwerpunkt

Familien-Bande

Text: Patricia Döhle

Reinfried Pohl ist einer der erfolgreichsten Unternehmer der deutschen Nachkriegsgeschichte - und hat doch bei der Regelung seiner Nachfolge alles falsch gemacht. Auf den ersten Blick. Eine nähere Betrachtung.

Lesen
Familien-Bande

S. 102Schwerpunkt

Die Scherz-DNS

Lesen

S. 106Schwerpunkt

Eine Rebellion nach Noten

Lesen

S. 112Schwerpunkt

„Manager müssen üben zu versagen“

Lesen

S. 114Schwerpunkt

Mach es zu deinem Projekt!

Übergib den Leuten die Verantwortung, und die Firma läuft. Davon ist Ricardo Semler, Inhaber der Semco Gruppe in Brasilien, überzeugt. Ansichten eines Chefs, der sich gern überflüssig macht - immer wieder.

Text: Ingo Malcher
Foto: So-Min Kang

Lesen

S. 122Schwerpunkt

Das Klub-Prinzip

Lesen

Was Menschen bewegt

S. 130Was Menschen bewegt

Tu was für dein Geld, Leprakranker!

Die Dortmunderin Marianne Grosspietsch gründet in Nepal spontan eine Hilfsorganisation. Und macht daraus mit Liebe, eisernem Willen und Humor ein Vorzeigeunternehmen. Denn Arbeit kann heilen.

Text: Markus Wanzeck
Foto: Sally Bierman

Lesen

S. 143Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 146Letzte Seite

Wer hat's gesagt?

Lesen
Idea
Read